Frage von Cumuluswolke, 21

Als Werkstudent Anspruch auf Gehalt, obwohl man nicht wirklich gearbeitet hat?

Hallo zusammen,

ich bin nun schon einige Monate Werkstudent in einer Firma. Meine Arbeitszeit laut Vertrag beträgt 20h/Woche. Die Stunden, in denen ich anwesend bin muss ich natürlich aufschreiben und ich werde nur für tatsächlich geleistetet Stunden bezahlt.

Nun ist es so, dass ich kaum Aufgaben bekomme und deshalb meistens die Zeit totschlage, indem ich im Internet surfe, E-Books lese, online shoppe etc...

Teilweise sitze ich die gesamten 20 Wochenstunden dumm am PC und versuche die Zeit rumzubringen.

Da ich ja hier viiiiieeeel Zeit zum nachdenken habe, habe ich mich nun mal gefragt, ob ich überhaupt ein Anrecht auf einen Lohn habe, obwohl ich nicht wirklich "gearbeitet" habe. Gibt es im Arbeitsrecht irgendeine Passage, die besagt, dass man für tatsächlich geleistete Arbeit entlohnt wird oder für die tatsächliche Zeit, die man an seinem Arbeitsplatz verbringt?

Antwort
von wfwbinder, 16

Hast Du Dich mal gefragt, ob das auch ein Test sein kann?

Man will eventuell sehen, ob Du es einfach hinnimmst nichts zugeteilt zu bekommen, oder mit Vorschlägen kommst, was Du machen könntest.

Antwort
von macqueline, 13

Du wirst für Stunden bezahlt, also zählt die Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten