Frage von Tierfreund97, 30

Als was kann man nach dem Agrarwissenschaftsstudium arbeiten?

Kann mir vielleicht vorstellen sowas in die Richtung zu studieren, studiert das jemand und kann mir was dazu erzählen und was mich besonders interessieren würde, wo kann man danach arbeiten? Lieben Dank

Antwort
von Agronom, 3

Ich studiere das, wenn du irgendwelche Fragen zum Studium hast, kann ich dir gern behilflich sein.

Zu den Perspektiven nach dem Abschluss wurde ja eigentlich schon genug geschrieben, sie sind extrem Vielfältig und hängen auch von deiner Schwerpunktsetzung ab.

Kommentar von Tierfreund97 ,

Mich würde interessieren, wie viel man im Studium zu Tieren macht oder ob das eher weniger ist. Dann hatte ich gesehen, man kann später irgendwie so "Tierwirtschaft" oder  "Nutztierwirtschaft" als Schwerpunkt wählen. Kann man das dann an allen Unis wählen oder nur bei bestimmten, da ich davon nur bei zwei gelesen hatte. lieben Dank

Kommentar von Agronom ,

Die erste Hälfte besteht eigentlich immer aus einem Grundstudium, bei dem die Basis in allen Bereichen geschaffen wird.

Die zweite Hälfte besteht bei allen die ich kenne (Kiel, Göttingen, Hohenheim, Bonn, Halle) aus einem wählbaren Schwerpunkt, meist Pflanze, Tier und Wirtschaft. bei den genannten kannst du auch immer den Studienverlaufsplan anschauen und sehen welche Module genau vorkommen.

Bei mir war es im Grundstudium zum Thema Tier einmal allgemein Biologie der Tiere, wobei dort nicht wirklich Nutztiere thematisiert wurden, daneben noch einmal Tierzucht- und haltung sowie Futtermittelkunde. Im Schwerpunktstudium dreht sich dann bei der Wahl des Tierbereiches alles nurnoch um Nutztiere, dazu kann ich aber nicht viel sagen, da ich im Pflanzenbereich bin.

Antwort
von nessy1997, 11

Der Agrarsektor ist groß, die Möglichkeiten vielfältig.Die Angebote reichen von Agrarbiologie über Agribusiness bis zum Ökologischen Landbau. Bei so vielen Optionen solltest du dir vorher überlegen, in welche Richtung du gehen willst. Standardmäßig absolvierst du Module zur Pflanzen- und Tierproduktion, Agrarökonomie, Agrargeographie, Agrartechnik und ökologischem Landbau.

Tierproduktion: 

In der Tierproduktion werden

 Tiere unter dem Aspekt der landwirtschaftlichen Nutzung und Verwertbarkeit untersucht.

 

Aber es geht auch um Tierzüchtung, Haltung, Gesundheit und Ernährung der Tiere. Dazu gehören auch die Punkte Stallbau und Weidemanagement, das heißt die bestmögliche Ausschöpfung des Weidegrases zur Fütterung.

Pflanzenproduktion:

 

Speziell im Teilbereich Pflanzenproduktion thematisierst du

 Anbaumethoden von Nahrungs-, Rohstoff-, Energie- und Pharmapflanzen

. Pharmapflanzen sind gentechnisch veränderte Gewächse. Sie produzieren pharmazeutisch wirksame Proteine, Antikörper, Impfstoffe oder Hormone. Zur Pflanzenkunde gehören auch die Bodenkunde und der Bodenschutz. In diesem interdisziplinären Teilbereich befasst du dich mit Entstehung, Entwicklung und Klassifizierung von Böden. Bei der Pflanzenernährung dreht sich alles um Stoffzufuhr, um Bodenbeschaffenheit und den Ertrag von Pflanzen. Beim Thema Düngung erläuterst du die Unterschiede zwischen organischen, organo-mineralischen und mineralischen Dünger. Aber du beschäftigst dich auch mit dem Acker- und Pflanzenbau, der Pflanzenzüchtung und der Melioration, ein Verfahren zur Steigerung der Ertragsfähigkeit und zur Vereinfachung der Bewirtschaftung.

Agrarökonomie: 

Die Agrarökonomie

 

verfolgt einen wirtschaftswissenschaftlichen Ansatz

. Du untersuchst die ökonomischen Gesetzmäßigkeiten landwirtschaftlicher Produktion

Quelle: http://unicheck.unicum.de/agrarwissenschaften

10 Sekunden Google.

Antwort
von tryanswer, 11

Nahezu überall. Verwaltung, vor- und nachgelagerter Bereich, ldw. Produktion, Verbände, NGOs, Politik, Forschung. - Selbst in Bereichen, die mit Landwirtschaft nichts zu tun haben, hast du gute Chancen unterzukommen (bsp.: allg. Finanzwirtschaft, Unternehmemnsberatung, ...)

Welche Vertiefungsrichtung interessiert dich denn?

Antwort
von Chrisgang, 13

Bei großen Agrarbetrieben in der Planung z.B.

Jeder Konzern, der irgendwie mit Lebensmitteln zu tun hat braucht Agrarwissenschaftler.

Antwort
von christl10, 8

Gärtnerei? Mann kann dann Blumen einpfanzen und Bäume im Wald zählen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community