Frage von sunwenlong, 69

Als was arbeiten mit schlechten Noten?

Ich habe sehr schlechte Noten und wollte fragen soll ich eine Lehre oder gleich arbeiten gehen? Und welche Arbeit würde mich aufnehmen? Ich bin 16

Antwort
von landregen, 30

Es gibt in fast allen Branchen einen Nachwuchsmangel.

Versuche es mit dem Angebot, ein Praktikum zu machen. Wenn du dich im Praktikum als tüchtig und zuverlässig erweist, sollte es kein Problem sein, auch mit einem schlechten Zeugnis eine Lehrstelle zu finden.

Antwort
von greenhorn7890, 20

Es gibt in vielen Branchen Nachwuchs- und Fachkräftemangel. Bewerbe dich und mache ein  Praktikum bei der Firma, wenn du dich gut anstellst bekommst du bestimmt einen Ausbildungsplatz. Ohne Ausbildung zu Arbeiten ist dumm, du kannst für dich alleine sorgen, allerdings nicht für eine Familie. Außerdem wirst du dir mit dem geringen Gehalt wenig leisten können.

Antwort
von zahlenguide, 22

also du solltest dich jedes jahr um eine ausbildung bemühen. vielleicht bewirbst du dich ohne deine noten mit zu schicken und schreibst dafür eine tolle bewerbung. (so habe ich es immer gemacht und hat bei den meisten arbeitgebern auch gut funktioniert, solange man sympathisch beim vorstellungsgespräch war und auch ein bisschen über den betrieb und seine arbeitsstelle wusste). falls du nicht gleich eine ausbildung bekommst, würde ich über soziale jahre nachdenken und über sowas wie betreuerjobs für ferienlager im ausland. ist aber nicht ganz unanstrengend das letztere. 

auch kannst du dir gedanken machen, welche eigenschaften du bei einem job eigentlich einbringen möchtest und wie der job sein sollte - also wenn du z.b. gerne schreibst und der job kreativ sein soll, wären z.b. ghostwriter, schriftsteller, lektor, journalist, drehbuchautor, marketing, public relation usw. möglich

Antwort
von Fragenwacht, 39

Welcher Schulabschluss?

Ich bin mir sicher, dass du bei einer Berufsberatung der Agentur für Arbeit besser aufgehoben bist als hier.

Antwort
von MiraAnui, 28

wahrscheinlich gar keine außer du hast Beziehungen...

Und ohne Ausbildung bekommst du eh nur "Schrott"...

Kommentar von sunwenlong ,

Also ich war in einer Handelschule, war aber nicht so mein Ding. Ka ob es außerhalb von Österreich auch solche Schulen gibt

Antwort
von FeX95, 20

Was meinst du denn mit "oder gleich arbeiten gehen"? Willst du dein Leben lang Nebenjobs machen?

Was hast du denn für einen Abschluss?
Und wie sind denn deine Noten?
Hast du schon Praktika / Probearbeiten bei verschiedenen Firmen in unterschiedlichen Berufen gemacht?

Grundsätzlich sind schlechte Noten nicht unbedingt dein Todesurteil.
Ich mit 16: Realschulabschluss mit 3,5 - Bewerbungszeugnis mit 3,7 - Probegearbeitet - Ausbildung bekommen, Ausbildungszeugnis mit 1,8 - jetzt IT-Consultant.

Alles eine Frage des Fleißes :)

FeX

Kommentar von sunwenlong ,

Ich habe 6 fünfer von glaub ich 17

Kommentar von FeX95 ,

Und diese Aussage hilft jetzt wie weiter? Was hast du denn für einen Schnitt?
Welchen Abschluss hast du?
Hast du schon Praktika, etc. gemacht?

Zieh dich nicht selbst runter. Ändern kannst du die Noten nicht mehr, also setzt dich hin und bemüh dich, wenn du was erreichen willst.

Ohne Ausbildung macht dir dein Berufsleben auf jeden Fall keinen Spaß - meine Meinung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten