Frage von Alie539, 210

Als Veggi zum Essen eingeladen: Essen selbst mitnehmen?

Ich bin morgen mit meiner Familie bei meiner Oma zum Essen eingeladen, allerdings weiß ich, aus Erfahrung und durch Nachfragen, dass sie, wieder einmal, nichts vegetarisches für mich haben wird. Stattdessen läuft es stets darauf hinaus, dass sie mir ständig Fleisch aufdrängen möchte...
Irgendwie sehe ich es nicht ein, dass ich, nur weil ich Veggi bin, nichts zum Essen bekomme, höchstens vielleicht Nachspeise, aber das ist keine Ernährung! Dann gehe ich zu ihr und bin nach der Einladung noch genauso hungrig wie zuvor und zudem schlecht gelaunt...
Was würdet ihr in einem solchen Fall tun? Würdet ihr euch selbst etwas zubereiten und mitnehmen? Oder würdet ihr gar ganz absagen?

Antwort
von Tragosso, 113

Ich würde nicht absagen, aber anrufen und nachfragen was es zu Essen gibt. Je nachdem gibt es doch sicher Beilagen wie Kartoffeln oder Nudeln und Gemüse. Das würde ich dann einfach essen und dir eventuell noch eine Kleinigkeit mitnehmen. Nachtisch isst du dann ganz normal mit, damit sollten alle zufrieden sein.

Manche ältere Leute sind eben so, die können und wollen das gar nicht verstehen...Müssen sie aber auch nicht. Es findet sich doch fast immer eine Lösung.

Antwort
von kuchenschachtel, 145

Ruf deine oma an, und frag sie was es zu essen gibt. Du kannst dir ja dann überlegen, ob du dir von dem, was es gibt, das nehmen kannst was vegetarisch ist und ob dir das reicht (z.b. wenn es salat, Fleisch und Kartoffeln gibt kannst du dir vielleicht noch was anderes zu den Kartoffeln nehmen statt Fleisch).
Ansonsten würde ich mir wirklich etwas mitnehmen oder mir da ein Brot machen :)

Antwort
von heatherbeetle, 6

Hey, 

schon einmal über Knödel mit Salatsoße nachgedacht?

Zum Braten gibt es doch bestimmt irgend eine Beilage (Knödel, Kartoffel etc.) meistens gibt es noch Salat. 

Ich würd einfach beides kombinieren. Schmeckt auch gar nicht schlecht und die Reaktionen könnten interessant sein. 

Liebe Grüße und viel Spaß

Antwort
von eostre, 72

Was ist das für eine Oma, bei der es nur Fleisch gibt? Ich bin seit meiner Kindheit vegan und habe trotzdem immer was zu essen gefunden. Wenn du einmal nur Beilage isst wirst du nicht verhungern und wenn Oma sich bei dir nicht durchsetzt wird sie auch nicht dran sterben.

Geh hin, iss vorher zuhause was und sieh es Oma nach, dass sie in einer anderen Zeit aufgewachsen ist.

Antwort
von crazycatwoman, 117

ich bin im juli auf einer hochzeit eingeladen, auf der es (aller wahrscheinlichkeit nach) auch kein veggie hauptgericht geben wird. da die beilagen ja veggie sind, werde ich ein "fake-schnitzel" nebst dazu passender soße einpacken und mir dort auf den teller legen (lassen). das wuerde ich dir auch empfehlen 

Antwort
von Joline007, 130

Der Oma absagen ?! Niemals! Wenn du nur wegen dem Essen hingehst machst du sowieso grundsätzlich etwas falsch!..bereite dir selbst was zu und geh hin . Dass sie nur fleischgerichte haben wird und nichtmal einen Salat, bezweifle ich auch. 

Antwort
von MLPxLuna87, 55

Nimm etwas mit oder esse voher genug, sodass du sagen kannst z.B. für mich nur ein Wasser.

Mir persönlich wäre es wurst ob meine Oma an mich denken würde oder nicht. Meine ist so nett und schmeisst eine vegetarische Tiefkühlpizza rein. Passt dann schon. Ich erwarte von niemanden, das man etwas extra für mich macht. Nett ist es aber trotzdem. 

Natürlich bin ich dann auch so oder so dankbar.

Antwort
von Fielkeinnameein, 59

Hey,

ich würde mir selber was mitbringen oder einfach vorher was essen und dann dort darauf verzichten.

Mfg 

Antwort
von ASmellOfRoses, 46

Auch, wenn es für diesen Besuch zu spät kommt...

Nein, absagen würde ich nicht - es ist ja deine Oma ! :)

Ich würde ihr nur sehr höflich, aber bestimmt entweder schreiben oder per Telefon sagen, dass ich sie sehr liebhabe und immer gern zu ihr komme...

Ich hätte mich jedoch aus bestimmten Gründen dazu entschieden, kein Fleisch mehr zu essen und ich würde sie bitten, dies zu akzeptieren...

Da ich ihr keinesfalls Umstände machen möchte, würde ich Essen für mich und zum Probieren für andere mitbringen - natürlich nur für die, die möchten...

Weiterhin würde ich mich freuen, sie bald zu sehen...

Vielleicht bestünde auch die Möglichkeit, gemeinsam mit deiner Oma etwas Vegetarisches zuzubereiten, das Fleischessern und Veggies schmeckt, z. B einen Kartoffel-Gemüse-Auflauf oder Nudelauflauf, Ofengemüse oder Spargel mit Sauce Hollandaise und neuen Kartoffeln...

Versuch, deine Oma zu verstehen - der Unterschied der Generationen ist doch beträchtlich, obwohl grade Großeltern meist vegetarisch lebten...

Viele ältere Menschen meinen halt, dass nur Fleisch Kraft gibt, da es in ihrem Leben häufig Mangelware war und sie es oft nicht mal Sonntags auf den Tisch bringen konnten...

Zieh es durch und lass dir kein schlechtes Gewissen einreden - auch Omis sind durchaus noch lernfähig ! ;)

 

Antwort
von SJ7IFVQ5, 106

Wenn sie nicht bereit ist das zu kochen was du willst würde ich sagen tut mir leid aber da esse ich doch lieber zuhause

Kommentar von COWNJ ,

Soll die Oma für jedes Familienmitglied ein Extragericht kochen, vielleicht haben die anderen auch ihre Sonderwünsche?

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Die meisten Veggies - auch Veganer - sind durchaus mit sättigenden Beilagen und Salat zufrieden, sofern die Kartoffeln oder die Nudeln nicht ins Fleisch "integriert" sind, die Bratkartoffeln ohne Speck und das Gemüse nicht in Sahne und Butter ertränkt wurde...

Weiss nicht, was du hier unter "Sonderwünschen" verstehst...??

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

ich finde es ist nicht schwer vegetarisch zu kochen und man kann das auch mal anderen zu liebe tun... außerdem geht man eher Kompromisse ein wenn jemand sagt dann halt nicht

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

stimmt genau außerdem kann man mit anrufen und sagen dann komme ich halt nicht ein Umdenken erzielen

Antwort
von AppleTea, 72

Ich würd was mitnehmen. :)

Antwort
von Omnivore10, 68

Was würdet ihr in einem solchen Fall tun? 

Essen was auf den Tisch kommt! Dinge, die ich nicht esse lass ich links liegen. Komplett ablehnen dagegen ist unhöflich!

Würdet ihr euch selbst etwas zubereiten und mitnehmen?

Ich würde mir NIE bei einer Einladung mein eigenes Essen mitnehmen! Unhöflicher geht es ja nicht! Wenn du das Essen deiner Oma nicht essen willst, dann kannst du den Termin halt nicht wahr nehmen, ganz einfach!

Oder fändest du es schön, wenn du als Veganer mich einlädst und ich mir ein Pfund Fleisch mitbringe, damit es auch schmeckt??

Oder würdet ihr gar ganz absagen?

Sag ab!

Kommentar von AppleTea ,

Ich hätte nichts dagegen wenn mein Besuch Fleisch für sich mitbringt. sollte halt nur vorher abgesprochen sein.

Kommentar von Omnivore10 ,

Ich finde es schlicht unhöflich, wenn man zu einem Besuch sein eigenes Essen mitbringt. Dann kann man entweder gleich bei mir essen oder jeder isst für sich zu Hause.

Ich stell mir grad unsere öfters praktizierenden Familienessen vor, wo wir so zu 12 am Tisch sitzen. Wenn da jeder sein Extrasüppchen mitbringen würde und jeder seine extra-Wurst, dann bräuchten wir eine Großküche. Dann kann man es gleich sein lassen!

Das Angebot bei uns ist auch breit genug auf dem Tisch. Da ist für jeden was dabei!

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Kommt auf die Beweggründe an. Die meisten Menschen sind tollerant genug um zu wissen, das ein Vegetarier der nicht mitessen will, dies keine Frage der Höflichkeit ist.

Kommentar von AppleTea ,

Na wenn was passendes dabei ist, hat man auch keinen Grund mehr, sich was mitzubringen :)

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Korrekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community