Frage von Elwood13, 109

Als Unternehmer artfremde Dienstleistungen in Rechnung stellen?

Hallo zusammen,

ich versuche die Frage relativ leicht zu formulieren und beginne mit einer kleinen Geschichte:

Ich bin Schreiner und habe ein kleines Unternehmen angemeldet (Holz etc. incl. Dienstleistungen) Darf ich dann nur Dienstleistung im Bereich Schreiner/Tischler/Möbelbau durchführen und hierfür auch eine Rechnung schreiben?

Der Hintergrund ist folgender, durch meine Tätigkeit habe ich einen größeren Bus/Transporter. Es kommt komischerweise immer öfter vor, dass mich jemand fragt, ob er meinen Bus sich leihen darf, da seine Kinder jetzt studieren und umziehen müssen. Ich möchte meinen Bus aber nicht herleihen, sondern fahre ihn lieber selber (ich kenne die Abmaße, weiß, durch welche engen Gassen er durch passt etc.) Darf ich nun eine Rechnung als Dienstleistung für Umzug schreiben?

Oder auch in unserer Straße ist eine ältere alleinstehende Oma, deren Kinder im Ausland sind. Da wir ein gutes Verhältnis haben, mähe ich ihr des öfteren den Rasen um kümmere mich etwas um ihren Garten (u.a. auch Salat / Möhren kaufen, einpflanzen, Beete umstechen usw.) Da dies ja eine Landschaftspflege oder Gärtner Tätigkeit ist, dürfte ich hierum auch eine Rechnung als "artfremde Dienstleistung" sozusagen schreiben, obwohl mein Gewerbe hierfür nicht explizit angegeben ist?

Ich freue mich auf eure kompetenten Antworten und bin wirklich gespannt.

Antwort
von juergen63225, 30

die Frage ist zwar schon was älter aber ich hatte das gleiche Problem .. auch keine Tätigkeit die irgendwie genehmigungspflichtig ist, nur haben wir wir Produkte gehandelt, die nicht Gegenstand des in Handelsregisters eingetragenen Gewerbes (GmbH) sind. 

Unser Steuerberater meinte das sei nicht kritisch, zumindest das Finanzamt schaut nur, ob die Steuern bezahlt sind. 

Und die Gewerbeaufsicht wird sich wohl nur interessieren, wenn der hauptsächliche Geschäftszweck sich ändert, wenn der Friseur noch einen Gemüseladen aufmacht. Nicht wenn der Spargelbauer noch Spargelschäler anbietet, oder wenn ein Nicht-Autohändler seine Firmenwagen selber verkauft. 

Ein Notartermin, Gesellschaftervertrag ändern kostet natürlich .. das will man vermeiden. Was aber wohl auch nicht akzeptiert wird, ist eine völlig allgemeine Gewerbeeintragung .. "Gross- und Einzelhandel, Im- im und Export von Produkten aller Art, dazu Dienstleistungen" 

Aber wenn man Obst und Gemüse handelt, sollte man vielleicht Lebensmittel und Haushaltswaren  schreiben .. dann muss man sich keine Gedanken machen wenn man das Sortiment mal erweitern will.

Antwort
von derBertel, 54

Erweitere deine Gewerbeanmeldung einfach um beispielsweise: 

"Dienstleistungen an Haus und Grundstück"

Das kann so ziemlich alles sein, ohne das man dich auf irgendwas bestimmtes festnageln kann.

Wie du das letztendlich formulierst bleibt selbstverständlich dir überlassen.

Antwort
von WosIsLos, 57

An deiner Stelle hätte ich das schriftlich bei der Handwerkskammer erfragt.

Du kannst aber auch den aktuellen Gesetzestext deuten:

www.gesetze-im-internet.de/gewo/BJNR002450869.html

Meine laienhafte Meinung wäre, daß die von dir angegebenen Leistungen kein Problem sind. Allerdings bekommst du bei Personenbeförderung Ärger mit deiner Fahrzeugversicherung.

Kommentar von Elwood13 ,

In der Interpretation von Gesetzestexten bin ich nicht gerade gut aufgestellt. Nur weil ich es so deute, mag es wohl auch noch nicht so sein :-)

Die Personenbeförderung spielt hier keine Rolle, da ich eigentlich nur Kisten, Lattenrost, Matratze usw. Transportiere. Evtl. fährt der Vater/Mutter bei mir mit, wenn die Mutter/Vater mit Kind mit dem Auto selber zur Wohnung fahren. Und beim Aufbau und Kisten schleppen helfen sie ja auch noch. Ein kompletter Möblepacker bin ich denn nun auch nicht ;-)

Kommentar von WosIsLos ,

Deswegen hatte ich auch "deuten" geschrieben, weil Nichtjuristen so Texte auch falsch interpretieren können.

Ein reines Gewissen bekommst du eben nur mit schriftlichen Aussagen, z.B. HWK.

Antwort
von Nightlover70, 48

Welche Rechtsform hat denn Dein Unternehmen?
Welches zGG hat Dein Bus?

Kommentar von Elwood13 ,

Bis jetzt nur "standard" Unternehmer. Evtl. kommt der Wechsel bald auf eine GmbH & Co.KG.

Das zulässige Gesamtgewicht ist kein Problem. Ebenso wenig das Vorhandensein eines FS Klasse CE.

Kommentar von Nightlover70 ,

Als Einzelunternehmen ist es eher unproblematisch auch artfremde Leistungen zu erbringen. Wenn Du dann zu einer GmbH & Co. KG umfirmierst kannst Du ja gleich auch sonstige genehmigungsfreie Dienstleistungen als Geschäftszweck mit eintragen.

Die Frage nach den zulässigen GG Deines Fahrzeuges ist sehr wohl bedeutend. Sobald Du ein Fahrzeug über 3,5 t zGG hast unterliegen die Transporte den Regelungen des Güterkraftverkehrsgesetzes. Dann benötigst Du eine entsprechende Erlaubnis die eine Menge an zum Teil aufwendige Bedingungen geknüpft ist (z.B. entsprechende Sachkunde). Transporte mit Fahrzeuge (Fahrzeuggespanne) unter 3,5 to zGG sind von den Beschränkungen des GüKG befreit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten