Frage von Hektorhund, 80

Als Treiber bei einer Jagd mitgehen obwohl ich Tiere liebe?

Hi, ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen... Also ich (w/14) liebe Tiere über alles. Alle verstehen das und finden es gut nur scheinbar meine Eltern nicht:( Sie sind beide Jäger(nur als Hobby). Ich akzeptiere es eigentlich weil ich es halt akzeptieren muss aber mir ist es so schon total peinlich und ich finde es richtig dumm aber ist halt ihr Ding. Jetzt wollen sie aber dass ich über morgen auf einer Jagd als Treiber mitgehe. Ein paar der eigentlichen Treiber sind ausgefallen und jetzt brauchen sie noch welche. Meine Mutter fände es sogar OK, wenn ich nicht mitgehen würde aber mein Vater nicht:( Ich habe halt abends noch Training und er meint ich darf nur hin wenn ich mitgehe und das Training ist echt wichtig weil am Wochenende ein großes Turnier ist. (Die Jagd ist übrigens nur morgens) Ich will halt nicht weil ich nicht beim Tiere töten helfen möchte (obwohl mir das durch den Wald laufen schon Spaß macht) und bin auch Vegetarier damit für mich keine Tiere sterben müssen.

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben was ich machen soll. Ich bin einfach total verzweifelt (hoffentlich wirke ich nicht total lächerlich im Text)

Schon mal danke im voraus:)

Antwort
von dsupper, 29

Hallo,

du bist doch erst 14/15 Jahre alt, das ergibt sich zumindest aus deinen anderen Fragen.

In diesem Alter darfst du ja ohnehin nur nach vorheriger Einzelfallentscheidung des Jagdleiters als Treiber an der Jagd teilnehmen.

Entsprechend dem § 4 Abs. 4 VSG 4.4 (Unfallverhütungsvorschriften Jagd) muss der Jagdleiter bei Jugendlichen unter 16 Jahren ganz genau überlegen, oder der junge Mensch aufgrund seiner Persönlichkeit und seiner Entwicklung überhaupt geeignet ist, an der Jagd teilzunehmen.

Dazu gehört auch deine Einstellung. Wende dich also an den Jagdleiter und schildere ihm, dass du das mit deiner Überzeugung gar nicht vereinbaren kannst. Dann DARF er dich gar nicht teilnehmen lassen - und dann können auch deine Eltern nichts mehr dagegen machen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von matmatmat, 42

Egal was man jetzt von jagen oder Tiere essen hällt... ziemlich affig das dein Vater dich da zu was zwingt, daß dir zuwieder ist... ich würde nicht mitmachen, das Training ausfallen lassen wenn er hart bleibt. Das Turnier am Wochenende ist sicher nicht dein letztes, aber deine Prinzipien aufgeben kannst Du nur einmal.

Expertenantwort
von antnschnobe, Community-Experte für Tiere, 36

Ich als Jägerin empfehle Dir, ich bitte Dich sogar, nicht mitzugehen.

Erstens, weil Du es nicht wirklich willst, und zweitens, weil Du somit eine potientielle Gefahr sein kannst.
Wenn man bei einer Jagd mitwirkt - egal ob als Treiber oder Jäger, muß man mit ganzem Verstand bei Sache sein, um weder sich noch andere dabei zu gefährden.

Also laß es - und verzichte, wenn's nicht anders geht, auf das Training.
So kannst Du Dir wenigstens selbst treu sein.

- Sollte Dir allerdings das Training wichtiger sein als die "getöteten Tiere", geh hin. Dann aber mit ganzem Einsatz.

Kommentar von matmatmat ,

Auch wenn ich sagen würde: Geh nicht hin, kann ich dir zustimmen. Hingehen und sich dann z.B. in die falsche Richtung heimlich wegschleichen um nicht mit zu machen ist die dümmste und gefährlichste Variante.

Kommentar von antnschnobe ,

Danke.

Nicht nur das, aber eben auch.

Allein zu wenig Aufmerksamkeit kann fatal sein.

Antwort
von BrightSunrise, 60

Sie können dich ja schlecht zwingen. Wenn du das nicht möchtest, dann sollten sie das akzeptieren.

Übrigens sterben auch für Vegetarier Tiere.

Grüße

Antwort
von Schwoaze, 40

Puh, da tust Du mir eigentlich leid. Ich bin nie als Treiber mitgegangen.

Ich habe aber "Strecke geblasen" mit dem Jagdhorn. Und da liegen sie dann, die erlegten Tiere, aufgereiht und geordnet...

Es wird sich möglicherweise nicht vermeiden lassen, dass Du siehst, wie Tiere erschossen oder wegtransportiert  werden. Um des Familienfrieden willens... geh halt mit. Wenn Du es nicht mehr aushältst, kannst Dich ja abmelden und gehen. Pflicht erledigt - auf Nimmerwiedersehen, oder so.

Deine Mutter kann Deinen Vater nicht umstimmen? Das wäre natürlich die beste Lösung.

Antwort
von dennybub, 30

Ich würde mich ganz einfach weigern.  Das ist das Hobby deines Vaters und nicht deines.

Antwort
von Zumverzweifeln, 38

Geh nicht mit! Sag deinen Eltern dass es für dich  nicht infrage kommt!

Du bist danach so fertig dass du dein Turnier Knicken kannst!

Antwort
von Fuchssprung, 16

Du bist jetzt in einem Alter in dem du lernst Verantwortung für dein Handeln zu übernehmen. Natürlich kannst du dich deinem Vater beugen und mit auf die Jagd gehen. Doch dann wird das nicht das letzte Mal gewesen sein, dass er dich zu etwas gezwungen hat, was du nicht willst. 

Schau einmal über den Tellerrand hinaus. Schau in die Zukunft und stell dir vor wie du leben möchtest. Willst du eines Tages zurück schauen auf diesen Tag, an dem du geholfen hast Tiere umzubringen? 

Oder willst du auf den Tag zurück schauen, an dem du dich entschieden hast Verantwortung für deine Taten zu übernehmen?

Selbst wenn du deine Veranstaltung verpassen solltest, weil dein Vater dir verbietet daran teilzunehmen. So wird das nur ein kleiner Preis für deine Freiheit sein. Später wirst du mit Stolz darauf zurück schauen. Denn wenn du standhaft bleibst, wird dein Vater dich nie wieder zu etwas zwingen. 

Antwort
von Jasminanne, 44

Wenn du das nicht willst, sollten es deine Eltern bzw. dein Vater auch verstehen.

Ich finde jagen ist überbewertet (nichts gegen deine Eltern), aber würde es die Wölfe noch in jedem Wald geben müssten die Menschen auch nicht mehr jagen gehen! 

Antwort
von barbarinaholba, 13

Lass dir deine "Sensibilität gegenüber Tieren" nicht austreiben. 

Sag *nein* und steh' dazu.!

Dein Vater verlangt etwas von dir was du absolut nicht möchtest. 

Antwort
von GerhardRih, 19

Geh nicht hin. Steh zu deiner Einstellung.

Kommentar von GerhardRih ,

Wie hast du dich entschieden?

Antwort
von ApfelTea, 20

Lass es besser sein!

Antwort
von kami1a, 2

Hallo!

und er meint ich darf nur hin wenn ich mitgehe 

Das ist voll daneben, Du hast Dich hoffentlich geweigert.

Jäger muss es geben aber ich finde Jagen und Angeln als Hobby nie gut - es se denn es dient der eigenen Ernährung.

Alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community