Frage von drzig, 85

Als Student nebenbei in der IT-Branche Geld verdienen?

Wie würdet ihr vorgehen ohne ein großer IT Fanatiker zu sein d.h. ohne den größten Teil des Tages mit Kompjuter zu verbringen? Welche Kompetenzen, Programmiersprachen usw. würdet ihr euch aneignen um möglichst "attraktiv" zu sein - trotz anderer Prioritäten im Leben? Ist mein Vorhaben überhaupt realistisch? Was meint ihr?

Ich habe offensichtlich keine großen Ansprüche was die Bezahlung angeht sondern mich interessieren gute Jobaussichten als Frei/Nebenberufler in Teilzeit auch wenn der EDV Service Posten mal vergeben sein sollte.

Es sei zudem gesagt dass ich über weitreichende Grundkenntnisse und etwas Programmiererfahrung verfüge, ich bin definitiv kein Anfänger, bloß - mit der selbstständigen Praxis tue ich es mir schwer.

Am offensichtlichsten wäre wohl Webkram. Oder auch nicht? Wie denkt ihr?

Ich würde mich um jede Antwort freuen, je spezifischer desto besser!

Antwort
von PWolff, 66

Eine andere Richtung wäre Softwaretester. ("Idiot vom Dienst" nenne ich diese Rolle gern, besonders in Bezug auf mich selbst.)

Mit etwas Programmiererfahrung hast du vermutlich ein Gefühl dafür, an welchen Stellen man Fehleingaben übersehen haben könnte, und als Fachfremder stehst du nicht in der Gefahr, betriebsblind zu sein. (Programmierer neigen nun mal dazu, nicht für Anwender, sondern für andere Programmierer zu programmieren.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community