Frage von lovevans, 42

Als Student keine Unterkunft!?

Ich hab mich bei vielen Wohnungen, WGs und natürlich auch beim Studentenwohnheim angemeldet. Ich hab für alles eine Absage bekommen .... In zwei Wochen geht schon die Uni los und es sieht sehr schlecht aus dass ich noch irgendwas finde .... Jetzt ist meine Frage was ich dann machen soll ? Wenn ich keien Unterkunft habe ?! Ich kann doch nicht einfach auf der Straße leben ? :(

Antwort
von Simonfragtjetzt, 27

Also kommt auf die Stadt an... viele räumen ihre Turnhallen oder so kurz frei oder so, ich würde mal bei Familien nachfragen, die haben oft ein Gästezimmer und freuen sich wenn da mal jemand zu besuch ist, würde es so Formulieren: Student sucht billige Bleibe...

oder falls du keine Vorurteile haben solltest, machen viele die ich kenne, sie gehen in Burschenschaften, die meisten sind nicht die Rechten Spinner für die sich gehalten werden und da kann man auch sehr schön und billig/günstig Wohnen und für den Start wäre es ja nicht schlecht.... oder mal in Studentenresidenzen Nachfragen, und falls du ein Mädchen sein solltest es gibt in vielen Städten auch weibliche Burschenschaften mit ähnlichen angeboten....
welche Stadt wird es denn werden? vllt kann man dann besser helfen

Kommentar von lovevans ,

Ich studiere in Potsdam ... Kann aber natürlich auch nach Berlin ziehen

Kommentar von Simonfragtjetzt ,

okay Potsdam geht ja eig... an der
Glienicker Brücke gibt es viele Preisgünstige Pensionen da mache ich oft Urlaub und so 2-3 Wochen wirds ja gehen und dann in die Vorstadt würde ich sagen....  weil in Berlin zu wohnen ist eher schlecht von der Wohnungssuche her.. haben sowieso zu  wenig Wohnraum.... also würde ich sagen Vorstadt ... hab mal geguckt wenn du nen WG Kumpel findest wäre sowas doch gut oder?https://www.immobilienscout24.de/expose/89231199
habe ich grade mal so auf Anhieb gefunden... oder vllt wirklich Pension oder Familie dann mit Kindern weil dann könntest du ja auf die Aufpassen und dann wirds billiger, machen viele Polinnen und Polen die bei mir studieren, ist eig ne super Idee... fällt mir da mal so auf :D :P

Antwort
von derhandkuss, 21

Schaue Dich nach einem günstigen Wohnwagen um. Gleichzeitig suchst Du Dir Campingplätze in der Nähe der Uni. Dort stellst Du einen günstigen, gebrauchten Wohnwagen hin. Von dort aus kannst Du dann noch immer eine bessere Unterkunft suchen.

Antwort
von Violetta1, 14

Was sagt das Studierendenbüro, haben die Tipps?


Vorübergehend nen Mitwohni sein.. auch eien Möglichkeit.


ich hab, als ich anfing zu studieren, erstmal 3 Monate ind er Küche meiner Schwester (die hatte ne WG gefunden im Vorjahr) gehaust.

Toll war dasd nicht, aber besser als Zelten (das haben damals echt welche gemacht)

Eben irgendwas für den Übergang, bis man denn doch was findet.

Antwort
von troublemaker200, 16

Pension oder Monteurwohnung gibts auch noch als Übergangslösung.

Möbliertes Zimmer oder sowas?

Antwort
von FahrradLecker, 21

Dann musst du halt Pendeln so wie 80% der Leute^^ In der näheren Umgebung wird zu 99% noch was frei sein. 

Kommentar von lovevans ,

Ich wohn 3 Stunden von meien Studienort weg .... Da ist nichts mit pendeln :/

Kommentar von FahrradLecker ,

Ja, aber es wird doch Noch Orte/Städte dazwischen geben? Musst du halt ins nähere Umfeld der Stadt ziehen anstatt direkt in die Stadt.

Kommentar von Joergi666 ,

genau die Diskussion stelle ich bei uns in der Stadt auch immer wieder fest- angeblich gibt es keinen Wohnraum für Studenten, guckt man aber mal im Umkreis von 30 - 45 Minuten Fahrzeit gibt es plötzlich ganz viel...

Kommentar von Violetta1 ,

hat sich da, wo ich studierte, recht entspannt, nachdem es ein gutes Semesterticket gab.

Ich bin dann nachher auch gerne gependelt, sparte ja auch gut Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community