Frage von Nikzed, 41

Muss ich als "Startup" als Unternehmen eintragen lassen?

Hei liebes Forum,

ich und mein Vater haben eine "kleine" Geschäftsidee, wo wir sozusagen was selber basteln. Jetzt bin ich gerade dabei eine Website zu erstellen und wollte euch mal Fragen ob man sich als "Unternehmen" was so gut wie keinen Gewinn macht und mehr Hobby als Geschäft ist irgendwo anmelden muss, oder sonst irgendwas rechtlich beachten müsste.

Da ich mich da nicht mit der Rechtlichen Lage aus kenne wollte ich euch mal um Rat Fragen, vielleicht weis ja jemand was.

Danke euch schonmal im vorraus, LG Til

Antwort
von DanyplusSahne04, 14

Die Gerichte sind relativ streng bei der Frage, ab wann gewerblicher Handel (z.B. auf Ebay) vorliegt. Gewinnerzielungsabsicht ist ein Kriterium, stetiges Handeln und ein gewisser organisatorischer Aufwand (z.B. Erstellen einer eigenen Website) sind weitere Faktoren.

Was spricht denn dagegen, zum Gewerbeamt deiner Gemeinde zu gehen und dort ein Gewerbe anzumelden. Bei Umsätzen unter 17500 Euro im Jahr bist du als Kleingewerbler von der Umsatzsteuer befreit, Einkommensteuer wird in dem Bereich auch kaum anfallen, Gewerbesteuer sowieso nicht.

Du gehst also auf Nummer sicher, wenn du ein  Gewerbe anmeldest.

Antwort
von berndkleve, 20

Gewerbe muss angemeldet werden, es sei denn, es ist ein hobby. Gewerbe: Gewinnerzielungsabsicht, die hier wohl unterstellt werden kann. Ob tatsaechlich dann gewinne erzielt werden und wie hoch, ist dabei egal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten