Frage von Caraaaa, 68

Als Self-Publisher aufs eigene Buch aufmerksam machen?

Hallo alle zusammen,

Ich habe kürzlich meinen dritten Roman als tatsächliches Buch veröffentlicht und zwar via Self-Publishing.

Meine erste Maßnahme in Sachen "Bekannt machen" war Rezensionsexemplare an einige Buchblogger zu schicken, jedoch erscheint mir das einfach etwas wenig.

Ich habe schon einige Artikel zu diesem Thema gelesen, doch jeder dieser Tipps schien mir ohne Bekanntheitsgrad und ohne (oder wenig) finanzielle Mittel schwierig.

Werdet gerne kreativ mit euren Idee :D Ich freue mich und hinterlasse hier mal den Namen meines Buches, damit ihr euch auf Amazon ansehen könnt worum es geht - falls das von Intresse ist!

Gestorben lebt man besser - Cara Julie Kather

Antwort
von HoffmannVienna, 24

Je nach Genre würde ich auch überlegen, ganz gezielt in Zeitungen an jene Abteilungen zu schreiben, die für Literatur und Neuerscheinungen zuständig sind. 

Ich selbst habe gute Erfahrungen damit gemacht, in Buchhandlungen zu fragen, ob sie vielleicht an einer Lesung interessiert sind. Schau nach, ob es bei dir regional auch Cafes gibt, die Lesungen veranstalten bzw. such einmal danach. 

Bleib auf jeden Fall dran und lass dir dein Schreiben von niemandem abspenstig machen. Ein Teil des Autoren Daseins besteht auch daraus, dass man viel herumzieht und Ablehnungen kassiert. Es ist auch verständlich, es gibt so viele Neuerscheinungen, dass Buchhandlungen und Leser auch etwas überfordert sind. Trotzdem gibt es genug Autoren, die es irgendwann auch schaffen; die meisten machen das, wie gesagt, mit sehr viel Eigenengagement und Durchhaltevermögen. 

Antwort
von AlisonHendrix, 25

Erstmal: Du heißt wie Supergirl. Jetzt ist das geklärt.

Schaue mal, wie viel Anzeigen im Netz kosten, drucke Flyer und, und das meine ich ernst, verschenke doch ein paar Exemplare. Wenn die Leute sie gut finden, werden sie sie empfehlen. Hast du schon an Leseproben (das erste Kapitel oder so) gedacht? 

Und wie ist es mit Anzeigen in der Zeitung? 

Wenn du  noch Fragen hast, bitte melde dich!

--AH

Kommentar von Caraaaa ,

Vielen Dank für deine hilfreiche, ausführliche Antwort erst mal :)

Es klingt so kompetent - bist du denn selbst Autorin?

Ich gehe deinen Ideen auf jeden Fall nach. Di mit Flyern allerdings hatte ich auch selbst schon sie verlief sich darin, dass ich nicht wusste "wohin damit". Sprich wo sollte man sie auslegen? Aber womöglich gilt da auch wieder das einfach nafragen Prinzip, nehme ich an? :D

Und ich heiße wie supergirl? Kannst du darauf noch mal eingehen :D? Es ist nämlich mein wirklich Name und Supergirl sagt mir nur bedingt etwas - aber ich lasse mich ja immer gerne weiterbilden xD

Gruß, Cara

Kommentar von AlisonHendrix ,

Danke für das Kompliment und nein, ich bin keine Autorin. ;-)

Das mit den Flyern, ja, ich würde einfach fragen, in Buchhandlungen an der Kasse o.ä.

Ja also Supergirl kommt ja ursprünglich vom Planeten Krypton, wie auch Superman, und hieß dort Cara Zor-El (in manchen Comics auch mit K geschrieben). Auf der Erde nun heißt sie Cara Danvers. Kannst ja mal auf Supergirl wiki oder DC wiki nachlesen, falls es dich interessiert (:

Antwort
von AnnJabusch, 12

Veranstalte Lesungen in der Umgebung. Vermutlich wirst du vorerst keine Honorarverträge bekommen, da Selfpublischer vom Buchhandel und Bibliotheken immer noch skeptisch betrachtet werden.

Organisiere also selbst welche. Suche dir einen Raum für 20 - 30 Personen (Kneipe, Gemeindehaus u.ä.), überlege, was du damit erzielen willst (z.B. Lesungshonorar von - bis, Werbeveranstaltung für dein "Produkt"), kalkuliere den Eintrittspreis und lade zu deiner Lesung ein.

Hilfreich ist immer ein Hinweis auf deine Veranstaltung in den Medien Lokalpresse, auch kostenlose Anzeigeblättchen, bei literaturtermine.de, meinestadt.de usw.). Noch besser ist es, wenn zusätzlich anschließen über deine Veranstaltung berichtet wird ("Das Publikum tobte" / "Die Autorin vermittelte zwei Stunden lang Spannung pur" ... ;-) so was in der Art)

Natürlich bekommt die Bekanntheit nicht über Nacht. Es braucht schon viele Lesungen aus vielen Texten, ehe man sich einen Namen gemacht hat. Dass es aber geht beweise all die, die einfach mal irgendwann damit angefangen und nicht aufgegeben haben.

Ich sehe, du schreibst Krimis und bist ein Frau. Warum trittst du nicht den Mörderischen Schwestern bei? Mit denen lernst du sehr schnell, wie man Lesung organisiert und vieles mehr.

Leider hat deine Webseite kein Impressum (sollte aber!), deshalb weiß ich nicht, wo du wohnst. Wenn du das Glück hast, in einem Ballungsgebiet zu leben, triffst du wahrscheinlich auf eine sehr aktive Regio-Gruppe der MS.

Google einfach mal "Mörderische Schwestern" ;-) Ich bin übrigens eine davon.


Antwort
von kokomi, 32

lesungen machen, frag in cafes nach oder bei einem radiosender

Kommentar von Caraaaa ,

Die Idee an sich gefällt mir sehr. Aber dürfte das nicht völlig ohne jegliche Bekanntheit schwierig werden? Es muss sich schließlich für das jeweilige Ambiente rentieren können :)

Kommentar von kokomi ,

nein, es gibt genügend cafes o.ä., die nach etwas suchen, was nix kostet, aber leute anlockt - versuch es

Kommentar von Caraaaa ,

Alles klar - Vielen Dank :)

Kommentar von kokomi ,

auch bei kleineren zeitungsverlagen, kannst du fragen

Antwort
von Gnubbl, 35

Am besten machst du Lesungen um dein Buch bekannt zu machen.

Kommentar von Caraaaa ,

Ist das denn wirklich möglich wenn man gänzlich unbekannt ist? :D

Kommentar von Gnubbl ,

Berühmt wird man damit nicht, aber wenn dir dein Buch am Herzen liegt, dann ist es auch egal. Man freut sich über jedes verkaufte Exemplar. Frag einfach mal nach und sei nicht enttäuscht, wenn die meisten dir noch nicht mal antworten. Aus welcher Gegend kommst du?

Antwort
von Zain1234, 11

Du könntest:

1.

Bei Büchertreff.de einen Eintrag machen und werben

2.

In Flyern u Zeitungen Werbung drucken.

3.

Auf Facebookseiten....

4.

An Schulen z.B. Vorträge halten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community