Frage von emmi0510, 16

Als schwangere Hilfe vom Amr erwarten?

Ich habe vor kurzen erfahren das ich schwanger bin. Ich mache im Moment ein EQ im Kindergarten was ich aber jetzt leider wegen der Schwangerschaft werden abbrechen müssen. Mein Freund (er bezieht Arbeitslosengeld 2) und ich wollte nun zusammen ziehen, da ich vom EQ einen BAB Antrag habe und meine Miete übernommen werden würde.. Ich wohne derzeit noch bei meinen Eltern bzw bin ich dort gemeldet, normalerweise bin ich nur bei meinem Freund (der eine 16m2 Wohnung bewohnt). Meine Frage jetzt welche Hilfe ich vom Amt erwarten kann? Denn das BAB kann ich ja vergessen weil ich mein EQ ja nicht weiter machen kann. Und man kann ja auch nicht sagen das ich mit dem Kind bei meinen Eltern wohnen soll und nicht mit dem Vater des Kindes zusammen ziehen darf!?

Ich hoffe ihr konntet mir einigermaßen folgen :D und danke schon einmal für eure antworten :)

Antwort
von Kaffeemaus96, 6

Meiner Erfahrung nach zu folge bekommst du Hilfe vom Amt!

Dass du deine Ausbildung so nicht beginnen/fortsetzen kannst ist aufgrund der Schwangerschaft ja gerechtfertigt denke ich. Aber um ehrlich zu sein würde ich dir hier gerne raten zum Jobcenter ( Arbeitslosengeld 2) oder der Agentur für Arbeit ( Arbeitslosengeld 1) zu gehen und dich dort beraten zu lassen. Diese werden dir höchstwahrscheinlich helfen. Beim Jobcenter kannst du auch noch andere Sachen annsprechen wie zum Beispiel die Erstausstattung wenn du in deine erste Wohnung ziehst beziehungsweise zu deinem Freund oder die Baby Erstausstattung d. H.  Eine finanzielle Hilfe für Mobiliar und Babykleidung beziehungsweise sogar Umstands Bekleidung. 

Falls du vor dem EQ jedoch länger berufstätig was so ist die Agentur für Arbeit für dich zuständig also wie gesagt da wir hier den Fall nicht persönlich kennen empfehle ich einfach um einen Termin zu bitten.

P.s. niemand wird erwarten dass du bei deinen Eltern wohnen bleibst. 

LG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten