Frage von Tageslohn, 10

Als Schüler zu Unrecht behandelt?

Moin. Mein Problem ist das uns Gestern mitgeteilt wurde das uns Heute 4 Stunden im Stundenverzeichnis Hinzugefügt werden und und diese als "Workshop" gelten. Dieser "Workshop" handelt darum wie man sich einen Lebenslauf für die Zukunft auf einen Computer bzw. Laptop erstellt. Das Problem liegt darinn dass ich schon einen habe und ich das notwendige dazu habe um einen zu erarbeiten deshalb fragte ich einen unserer Proffessoren ob es unbedingt notwendig währe daran teilzunehmen, darauf wurde mir geantwortet das dieser freiwillig sei, also ging ich auch davon aus das ich die Schule ohne Probleme verlassen konnte. Doch als ich im Elektronischen Klassenbuch nachsah wurden mir (220!!!) Fehlminuten eingetragen. Ist sowas überhaupt möglich? Und dürfte ich an so einen sogennanten "Workshop" ohne die Einverständnisserklärung meiner/es Erziehungsberächtigten/er teilnehmen?

Antwort
von hugyou, 9

hört sich ein bischen komisch an.

du hast gestern gehört das du heute ausserplanmäßig 4 stunden(am stück) länger in der schule bleiben sollst? ohne das deine eltern darüber schriftlich informiert wurden?

ich schllage vor mit deinen eltern und dem zuständigen lehrer ein persönliches gespräch zu führen. nimm am besten deinen eigenen lebenslauf mit um zu demonstrieren was du kannst. ich hoffe du hast da nichts falsch verstanden. waren alle ausser dir aus deiner klasse bei dem kurs oder haben noch andere gefehlt?

wenn es wirklich so passiert ist wie du beschrieben hast ist das allerdings nicht sehr fair. wäre ja möglich das du heute einen termin hattest.

ich hoffe ich habe die sachlage richtig verstanden

Kommentar von Tageslohn ,

Soweit ich weiss wurden meine Eltern nicht weder schriftlich noch irgendwie informiert und bezüglich meiner Mitschüler, sind die Hälfte nicht gekommen

Antwort
von Laury95, 10

Das wurde aber ganz schön schnell entschieden, mit den Extrastunden. Sowas wird doch eigentlich viel früher besprochen. Reich eine Entschuldigung für die Fehlstunden ein, damit diese wenigstens nicht unentschuldigt sind und weise dann darauf hin, dass dir gesagt wurde, dass das Ganze auf freiwilliger Basis wäre - und du dachtest, du könntest dann gehen. Der Lehrer wird dir dann schon sagen, ob du dich für alle Stunden dann entschuldigen müsstest, aber das wäre ja Schwachsinn. Frag am besten deine Eltern, vielleicht haben die noch einen Tipp

Antwort
von zeytinx, 9

Ja da es eine schulische versnstaltung ist darfst du auch ohne deine eltern teilnehmen da es kein geld kostet.

Kommentar von zeytinx ,

Auserdem unterschreibt man heutzutage zwar nicht an alles schul aber meistens einen vertrag wo sowas drin steht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten