Frage von Medium999, 43

Als Rentner mehr als 450€ an Feiertagen?

Hallo bin 63, und in Rente. Verdiene mir monatlich fest 450€. Nun besteht die Möglichkeit 200€/mtl. zusätzlich durch Sonntagsarbeit zuverdienen. Soviel ich weiß ist das sonst steuerfrei bzw von der Steuer begünstigt, wie ist es jedoch in meinem Fall als Rentner. Muss ich das beim Rententräget bzw Finanzamt angeben. Wird es besteuert bzw von meiner Rente abgezogen?(es geht hier wirklich speziell um zusätzlich zu den steuerfreien 450€, der Hinzuverdienst an Feiertagen) Danke Klaus

Antwort
von turnmami, 17

Natürlich bist du verpflichtet, es umgehend deiner RV mitzuteilen, wenn du den Hinzuverdienst von 450 Euro überschreitest. Hier ist es der RV egal, ob der "neue" Teil steuerfrei ist oder nicht. Für die Rv zählt nur der Hinzuverdienst. Somit würde deine Altersrente schon bei 451 Euro um mind. ein Drittel gekürzt werden. Die genauen Hinzuverdienstgrenzen findest du in deinem Rentenbescheid ganz am Ende.

Antwort
von kevin1905, 21

Da du noch nicht in Regelaltersrente bist, ist ein Hinzuverdienst von mehr als 450,- € auf deine Rente anzurechnen (Die Argumentation dahinter ist einfach, dass du nicht hättest Rente beantragen müssen, wenn du weiterhin mehr als geringfügig arbeiten kannst bzw. willst).

Eine Pauschalversteuerung von Arbeitseinkommen über 450,- € ist nicht möglich. Du wärst zur Abgabe der Einkommensteuererklärung verpflichtet, wenn du deinen Plan umsetzt.

Antwort
von Johnbobs, 22

Ich glaube alles was über 450 Euro im Monat verdient wird, wird vom Staat versteuert. Aber um wirklich eine aussagekräftige Antwort zu erhalten würde ich einfach beim Finanzamt anrufen. Die sind je nach Amt meist sehr freundlich und kompetent.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten