Frage von savvatou, 27

Als Physiotherapeut zwei Arbeitsstellen bzw. zwei Teilzeitstellen,möglich oder welche Variante ist die bessere?

Hallo zusammen,bin von Beruf Physiotherapeut und fahre seit ca. 2 Jahre jeden Tag 60km zur Arbeit,arbeite 38,5 Std in der Woche.Möchte gerne die Tätigkeit dort nicht komplett aufgeben,dachte aber vielleicht mein Arbeitspensum aufzuteilen,das bedeudet Arbeitsstelle 1,wo ich 60 km fahre 3 Tage arbeiten,25 Std und Arbeitsstelle 2,Ort wo ich wohne zwischen 10 und 15 Std. in der Woche.Mein Butogehalt liegt ungefähr zur Zeit bei 2650Euro.Meine Frage ist ,wie muss ich nun rechnen das ich auf diesen Gehalt komme? Ich meine sollte ich Arbeitsstelle 2 eine Teilzeitstelle annehmen oder ein Minijob?Und wie sollte ich die Differenz berechnen?Mit einem Stundenlohn?Oder kann ich als freier Mitarbeiter arbeiten?Ich frage,weil sehr oft darüber diskuttiert wird den freien Mitarbeiterstatus wieder abzuschaffen.Vielleicht habt ihr eine Anregung wie ich meinen Gedanken auf Vordermann bringe .

Danke im Voraus

Antwort
von FrauFriedlinde, 22

Du kannst frei Mitarbeit mit Angestellt super kombinieren! Sagen wir du brauchst tausend netto. Bei Stelle 1700/1200€ und 800 freiberuflich. Pro Arbeitstunde auf freiberuflicher Basis 32 Euro ( das entspricht dem Gehalt) mal 80 Stunden Monat und du kommst auf mehr als 2000 netto, da du Kranken/ Renten und Arbeislosengeld sparst. Bei einer 450 Euro stelle arbeitest du  allerdings nur 25 h pro Monat ( statt 80) hast aber nur netto Ca 1650,-.

Antwort
von Kuestenflieger, 20

ein guter masseur findet auch dichter dabei eine vollanstellung ,

oder nimmt eine kl. wohnung.  die finanziert sich  durch mehrstunden - denn berufstätige kommen lieber am abend zur behandlung .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community