Als Notfall in irgend ein Krankenhaus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Notfall (sofortige Aufnahme, bzw binnen kurzer Zeit) muss sie in die Klinik, die für ihren Kreis oder ihre Stadt zuständig ist.

Auf lange Sicht, wenn sie noch 3-6 Monate Wartezeit aushalten kann, darf sie in jede Klinik in Deutschland.

Dafür muss sie sich eine Ein-/ oder Überweisung vom Arzt für ein Krankenhaus holen, damit sie da eine stationäre Therapie machen darf.

Aber: ihre Erziehungsberechtigte Person muss die Unterlagen in der Klinik unterschreiben. In beiden Fällen. In einer akuten Gefährdung für sich oder andere kann das aber auch ein Richter entscheiden.

Ich selbst bin mit 17 in ein anderes Bundesland in eine Klinik (offene Station) gekommen, weil ich zu Hause unbedingt raus musste. Ich war dann freiwillig 3 Monate da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht erziehungsberechtigt bist, kannst du sie natürlich nicht zu dir holen und noch weniger in ein Krankenhaus bringen. Du hast keinerlei Rechte diesbezüglich. Das ist Sache der Familie.

Im übrigen mußt du hier auch mit unerwünschten Antworten rechnen. Wenn du willst, daß man dir nach dem Mund redet, solltest du vielleicht über einen Papagei nachdenken ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie müsste in eine jugendpsychiatrie. Ich weiß nur wie es bei normalen psychiatrischen einrichtungen ist, da wird man wenn man ein notfall ist direkt in der regionalen aufgenommen. Die MUSS einen dann aufnehmen. Wenn es nicht die regionale ist ist es gut möglich dass man auf ne warteliste kommt wenn aktuell kein platz frei ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das geht leider nicht, da du das Einverständnis ihrer mutter brauchst. und vor allendingen, will sie es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aleyiasi
10.07.2016, 14:47

Als Notfall kann man schon ohne das Einverständnis der Eltern in eine Psychiatrie. So viel weiß ich. Eine Überweisung kriegt man auch ohne die Eltern. Und ja sie würde es auch so wollen.

0
Kommentar von Aleyiasi
10.07.2016, 15:09

Kann sie eben schon. Wie oben geschrieben hab ich ähnliches durch, daher weiss ich das. Ich habe mich damals auch mal ohne das Wissen oder das Einverständnis meiner Eltern einweisen lassen. Die wurden erst später kontaktiert. Und ich bin 21. Mein Fall ist aber schon knapp 6 Jahre her.

0