Frage von anonymized1234, 59

Als Noch-Nicht-Praktikant soll ich Unterlagen übers Wochenende durchlesen?

Hallo,

ich hatte vorhin ein Vorstellungsgespräch bei einem Unternehmen. Ab Montag soll ich erstmal zwei, drei Tage zur Probe arbeiten, ob das denn auch wirklich etwas für mich ist. Ok, alles cool.

Vorhin hat mir mein potentieller Chef gleich noch via Mail geschrieben, dass ich "am Wochenende nochmal einige Unterlagen zum durchlesen von" ihm bekommen werde.

Mein Praktikum beginnt erst ab Montag und auch nur für einen Teilzeitjob, der auch nicht so mega bezahlt wird. Ich hatte zwar schon lange aus Krankheitsgründen keinen festen Job mehr,, aber deswegen muss ich mir ja sicherlich nicht alles gefallen lassen.

Also, hat er Recht oder nicht? Darf er sie mir gegeben und muss ich sie durchlesen?

Ich will ihm eigentlich gleich sagen, dass meine freie Zeit zum erholen da ist. Insbesondere ein Sonntag. Samstag wird dort gearbeitet. Mein Praktikum beginnt - wie gesagt - erst Montag.

Herzlichst

rasmusol

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Steffile, 33

Wenn die Unterlagen am Wochenende kommen, bedeutet das ja nicht, dass du sie sofort lesen musst. Wahrscheinlich hat dein Chef keine Zeit, sie frueher zu schicken.

Kommentar von anonymized1234 ,

Ja, das kann durchaus sein. Bzw. ich kann es so verstehen...danke...ich war sofort verärgert als ich es las.

Antwort
von Sanja2, 19

Also verstehe ich das richtig, du hast dich für einen richtigen Job beworben und sollst dort ein paar Tage zum Probearbeiten kommen. Dann ist das kein Praktikum, sondern eben Probearbeiten. Und wenn du dann dem Chef gleich mit so einer Ansage kommst, dann kannst du dir sicher sein, dass du den Job nicht bekommst. Ich finde es jetzt ehrlich gesagt auch nicht zu viel verlangt das man gewisse Grundlagen vorher durchliest. Sollte das zum Dauerzustand werden, dass man Sachen am Wochenende zu Hause machen soll, dann kann man immer noch was sagen.

Kommentar von anonymized1234 ,

Ich suche halt die Antwort eines Juristen. Aber da bin ich hier wohl falsch.

Mich interessieren solche Dinge, ich habe mir früher halt eine Menge gefallen lassen (müssen).

Kommentar von johnnymcmuff ,

Ich suche halt die Antwort eines Juristen. Aber da bin ich hier wohl falsch.

Da bist Du hier definitiv falsch, wir dürfen keinen juristischen  Rat geben.

Selbst auf Anwaltsseiten wie:

frag-einen-anwalt.de

 ist das eingeschränkt!

Antwort
von Novos, 35

Hoffentlich wird Deine Zeit der Vorstellung auch bezahlt, damit Du für den Job keine freie und private Zeit einbringen mußtest. Sage ichm gleich, dass der AG die Zeit zum lesen des Arbeitsvertrages als Arbeitszeit zu bezahlen hat.

Antwort
von Apolon, 22

Darf er sie mir gegeben

Aber sicher - wer sollte es ihm verbieten?

und muss ich sie durchlesen?

Nein - wer sollte dich dazu zwingen.

Aber ich vermute, dass wenn du die Unterlagen nicht durch liest, wirst du dir eine andere Praktikanten-Stelle suchen müssen, denn wer soll den potentiellen Chef zwingen dich zu nehmen.

Antwort
von johnnymcmuff, 34

Ich will ihm eigentlich gleich sagen, dass meine freie Zeit zum erholen da ist. Insbesondere ein Sonntag. Samstag wird dort gearbeitet. Mein Praktikum beginnt - wie gesagt - erst Montag.

Super so eine Einstellung zum Einstieg ins Berufsleben. @I@.

Ja sag es ihm sofort, dann hast Du Montag wahrscheinlich frei und die nächste Zeit auch noch.

Man, er ist nicht auf Dich angewiesen.

Vielleicht sind es aber relevante Sachen die Du lesen sollst.

Also schau erst mal was er Dir schickt.

Kommentar von anonymized1234 ,

Auf solche Antworten kann ich verzichten, danke.

So eine Einstellung hat mich ja gerade krank gemacht. Aber was weißt du schon!

Kommentar von Apolon ,

Tja nach deiner Einstellung kann man nur treffend sagen,

Du bist für das Arbeitsleben nicht geschaffen!

Kommentar von anonymized1234 ,

Weißt du eigentlich was du da schreibst, mann???? Du bist derjenige der nicht dafür geschaffen ist mit anderen menschen auch nur annähernd wohlwollend zu kommunizieren!!

Überleg dir nochmal, was du da geschrieben hast!

Kommentar von johnnymcmuff ,

Aber was weißt du schon!

Mit 50 Jahren und drei Ausbildungen um einiges mehr als Du.

Das Leben  ist kein Zuckerschlecken und man muss auch mal geben und nicht nur nehmen.

Dein Arbeitsleben und Deine Erfahrungen haben ja noch gar nicht angefangen.

Bald gibt es nicht mehr Hitzefrei und freche Worte kannst Du Dir direkt nach der Ausbildung auch nicht mehr leisten, da bist ganz schnell Deinen Job los.

Antwort
von marenka111, 36

Hallo, also ich kenne ein Praktikum nur von der Schule her und das für höchstens drei Wochen. Es soll dazu dienen, einen Einblick in den jeweiligen Job zu bekommen, um zu entscheiden ob ihm dieser gefällt. Und dieses Praktikum wird nicht entlohnt. Firmen scheinen das nun ähnlich zu machen, bevor man mit ihnen einen Vertrag machen kann. Wie das verrechnet wird, weiß ich in dem Fall nicht.

Aber wenn du den Job haben willst, auch wenn er nur Teilzeit ist, dann würde ich schon das machen, was der Chef verlangt. Wenn du das nicht machst, dann kannst du dir wahrscheinlich den Job an den Nagel hängen. Denn wenn du noch nicht mal am Wochenende einige Unterlagen durchlesen willst, nur weil deine freie Zeit zum erholen da ist, dann ist das schlicht und einfach sehr  bequem und faul. So wird der Chef das auch sehen, denn in dieser Firma, wo auch samstags gearbeitet wird , könnte es  sein, dass du dann fehl am Platz bist.

Kommentar von anonymized1234 ,

Du solltest dir auch mal wirklich überlegen, was du da schreibst!!!

Kommentar von marenka111 ,

Wer eine Frage stellt, erwartest doch eine Antwort, so wie der Leser deine Situation sieht. Da musst du dir auch klare Worte gefallen lassen. Aber wie ich schon in deiner Frage und deinen Kommentaren gelesen habe, kannst du nicht mit Dingen umgehen, die dir nicht passen. Anstatt wenigstens mal darüber nach zu denken. Und übrigens überlege ich immer was ich schreibe, denn ich versuche hier nur Rat zu geben, oder wenigstens zum Nachdenken anzuregen. Wenn das jemand nicht verstehen will, dann ist das nicht mein Problem.

Kommentar von johnnymcmuff ,

So ist es Null kritikfähig und sich verhalten wie ein Schuljunge.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Du solltest dir auch mal wirklich überlegen, was du da schreibst!!!

Komisch nur, dass alle sowas in der Richtung schreiben und Du der einzige bist, der sich beschwert.

DU solltest mal überlegen was Du da schreibst. Mit so einer Einstellung kommt man nicht weit im Leben.

Aber in 5 Jahren hast Du garantiert eine andere Einstellung oder bist dann einer der sich vom Staat aushalten lässt.

Kommentar von anonymized1234 ,

Ihr seid 5 oder 6 und nicht alle!!!

Die Frage steht zum Löschen bereit, ich hoffe bald!!!

Und mich als faul und bequem zu bezeichnen ist echt schon krass, was wisst ihr schon von meinem Leben anhand ein paar zeilen!

Kommentar von johnnymcmuff ,

Hinweis:

Fragen werden nur bei berechtigtem Grund gelöscht, Nur weil ein Fragesteller es will ist kein ausreichender Grund.

Und mich als faul und bequem zu bezeichnen ist echt schon krass, 

Gehe unter die entsprechende Antwort auf die drei Punkte, dann auf melden, Beleidigung antippen und im Textfeld begründen warum die Antwort gelöscht werden soll.

Kommentar von marenka111 ,

Ich glaube, wir sollten bei der Fragestellerin etwas nachsichtiger sein und es gut sein lassen.  Denn wer er so starke psychische Probleme hat, der sieht alles in einem falschen Licht und kann oder will es auch nicht anders sehen und verstehen. Wenn da Fachärzte in Kliniken schon nicht helfen können, dann wir bestimmt nicht. Das ist leider  sehr traurig und kann einem nur leid tun. Aber ein Sprichwort sagt,  wem nicht zu raten, dem ist auch nicht zu helfen. Da ist was Wahres dran und dem kann ich nur beipflichten.

Kommentar von anonymized1234 ,

by the way, ich hartze jetzt schon :D

und ich war schon viermal in Kliniken wegen Selbstmord, Burnout und Depressionen! :D

bei euch weiß ich echt nicht, ob ich heulen oder weinen soll.

Kommentar von anonymized1234 ,

Wenn fünf oder sechs AfD Wähler einem Schwarzen sagen, er sei hier nicht Willkommen, heißt das nicht, dass alle so denken!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community