Frage von CelikZenica, 75

Kann ich als Nicht-EU-Bürgerin (Serbin) in einem EU-Land (Österreich) dauerhaft leben aufgrund von Familienzusammenführung mit einem EU-Bürger (Kroate)?

Schönen guten Abend!

Ich hoffe sehr dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich wohne in Deutschland, habe einen unbefristeten Aufenthaltstitel mit serbischen Pass und möchte mit meinem Verlobten (Kroate) nach Österreich auswandern. Wir haben vor ab Februar dahin zu ziehen, sind uns aber unschlüssig über die Gesetzeslage. Er hat bereits eine Zusage für einen Job in Wien und wird als EU-Bürger gleichgestellt wie ein Österreicher. Jedoch bin ich Serbin und dürfte mich nur 90 Tage dort aufhalten. Wie verhält es sich jedoch nach Ablauf der 3 Monate, da ich ab dem Zeitpunkt im 7. Monat schwanger wäre. Dürfte man mich ohne weiteres abschieben oder habe ich das Recht auf Verbleib in Österreich aufgrund von Familienzusammenführung und der Unzumutbarkeit zu diesem Zeitpunkt, abgeschoben zu werden aufgrund der geänderten Situation?

Und wie verhält sich die Situation bei einer Eheschließung?

Würde mich über kompetente & hilfreiche Antworten sehr freuen!

Antwort
von himako333, 75

 Es kommt darauf an, welchen Aufenthaltstitel die Frau  aktuell besitzt.

 mit  Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU kann sie  direkt in das andere EU-Land reisen und vor Ort eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

wendet Euch vorab an die österreichische Vertretung hier, zwecks Klärung der exakten Bedingungen  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community