Als muslimin von einem Christ entjungfern?

... komplette Frage anzeigen

31 Antworten

Esselamu alejkum
Eine Beziehung vor der Ehe ist haram , du solltest diese unverzüglich beenden .
Nun stellt sich die Frage was ist die wichtiger dein Freund oder Allah s.w.t ?
Wenn dir wichtiger ist was dein Freund denkt und ob er dich behällt als das wie nahe du Allah s.w.t bist und ob er zufrieden mit dir ist dann tu es .
Wenn du keine Angst davor hast was du Allah s.w.t am jüngsten Tag sagen wirst wenn er dich fragt wieso du das getan hast ( der Tag an dem Propheten die sündenfrei sind vor Angst zittern werden ).
Mein Rat als dein Bruder im Islam : Lass es , beende diese Beziehung sie ist haram .
Du darfst in sowieso nicht heiraten das heißt eure bekanntschaft ist sowieso sinnlos.
Folge dem was Allah s.w.t herabgesandt hat wenn du ein glückliches Leben führen willst und zwar in diesem und im nächsten Leben .
Wenn du zu den Muslimen gehörst denen ihre Religion egal ist dann ignoriere meinen Rat .
Möge Allah s.w.t dir helfen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
29.05.2016, 00:08

Die Auszeichnung verdient einen Kommentar.

Said ist als gehorsamer Moslem verpflichtet, einen Glaubensbruder/Glaubensschwester zu ermahnen, wenn er/sie vom rechten Weg abkommt. Das tut er sehr feinfühlig.

Die Auszeichnung durch die Fragestellerin bezeugt mir letztendlich ihre natürliche Frömmigkeit, die sich durch die ganze Diskussion zieht.

Vielleicht trage ich ja Eulen nach Athen, und alle Diskussionsteilnehmer wissen das. Ein kleiner Hinweis seitens des einen oder anderen Molems -sie kamen alle dieser Pflicht nach - wären doch die Kuffar wert gewesen, mit welchen sie im gleichen Land zusammenleben.

2

Ich finde, du gehst vom falschen standpunkt aus... wieso ist immer davon die rede dass "er dich entjungfert" oder dass "du von ihm gef*ckt wirst"?? Wieso kann man es nicht einfach umgekehrt betrachten? Wenn du lust auf sex hast, dann hast du eben sex mit ihm. Danach musst du dich nicht minderwertig fühlen oder sowas... nicht er hat dich gevögelt, sondern ihr habt es zusammen getrieben. Sex beruht auf beiderseitigkeit :) Ich würde das mit der jungfräulichkeit nicht zu ernst nehmen, rfahren hat dazu ja schon eine gute antwort gegeben. Früher hatte es vielleicht mal seine sinnhaftigkeit aber heutzutage nicht mehr. Mach was dein herz dir sagt. Wenn ihr euch liebt, dann ist doch alles gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Islamisch gesehen ist es egal ob er Christ oder Muslim ist, man darf vor der Ehe keinen Sex haben und die Religionszugehörigkeit des Partners ist da irrelevant. Also ist diese Frage islamisch gesehen irrelevant. Du dürftest fragen ob man Sex vor der Ehe haben darf oder nicht, aber das hast du ja selbst beantwortet. 

Also was suggerierst du uns mit der "Frage", immerhin sagst du ja selber das du nicht religiös erzogen wurden bist. Einfach nur Aufmerksamkeit wollen oder bisschen trollen? 

Einige Fragen verstehe ich hier echt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion sollte bei sowas in den Hintergrund rücken, euch sollte es egal sein, was für Religionen ihr habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut dem Islam darf eine Muslima nicht mit einem Christen heiraten. Er müsste so gesehen konvertieren.

Ihr dürft euch auch gar nicht erst treffen oder anfassen solange ihr nicht verheiratet seit.

Du musst am Ende des Tages selber wissen.

Ich will dir nichts raten oder dir nicht abraten.

Du musst für dich wissen ob er der Richtige ist und du musst für dich wissen, ob du danach damit leben kannst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weinberg
27.05.2016, 12:04

Laut dem Islam darf eine Muslima nicht mit einem Christen heiraten.

Da wäre es wohl sinnvoll, wenn das Mädchen Christ würde. Sprich, sich taufen zu lassen.

Dann ist sie ganz sicher keine Muslima mehr und hat die Strafe Allahs nicht mehr zu befürchten. Und kann heiraten, bzw. Beziehungen haben mit wem sie will, egal ob Christ, Buddhist, Moslem oder sonstwas.

Auch wenn bei den Christen dieses oder jenes eine Sünde ist, die Strafen sind jedenfalls weitaus humaner als im Islam...

1
Kommentar von RipeClown
27.05.2016, 12:08

Hat man gesehen in Europa. Reicht sich alleine schon die Geschichte anzugucken.

Wie viele unschuldige getötet wurden unter falschem Vorwand und unter bestialischen Strafen. Die Folter Methoden der Kirche. Alleine schon die Verfolgung der Hexen.

0

Wenn du Lust darauf hast und denkst, er ist der richtige für dein erstes Mal, dann mach es.

Mach es nicht, nur weil du Angst hast, ihn ansonsten zu verlieren. Kann mir nicht vorstellen, dass du dann Spaß daran hättest.

Meine persönliche Meinung als Mutter: 15 ist zu früh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo meine Liebe 

Mutige Frage stellst du, ich hoffe meine Meinung dazu kann dir etwas zu denken geben. 

In deinem Alter ist es natürlich, das so ein Thema langsam aufkommt. Religion sollte da nicht im Vordergrund stehen, solange du dich nicht als religiös betiteln möchtest. Solltest du jedoch später mal den Weg zu Allah finden, wird sich das sehr lange ärgern, dass du keine Geduld hattest. Ob gläubig oder nicht, Sabr, Geduld. Wenn dein Freund wirklich Sex von dir fordert, würde mir das zu denken geben. Warte ab was die Zeit euch bringt, vielleicht entwickelt sich eure Beziehung zu etwas festem und nach langer Zeit kannst du es mit gutem Gewissen tun. Hoffentlich gehst du den richtigen Weg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwester, wenn er dich wirklich liebt wird er nicht Schlussmachen nur weil du nicht mit im ins Bett gehst... Du sagst er ist Christ und du bist muslimin? Dann hat er doch auch nicht das selbe Ziel und die selben Absichten im Leben wie du auch wenn du nicht besonders religiös erzogen wurdest. Ich wurde auch nicht Sooo religiös erzogen aber hab es dann selbst in die Hand genommen und gelernt. :) Ich sag dir tue es lieber nicht entweder wenn er konvertieren möchte dann könnt  ihr beide ja nach der Ehe aber ohne konvertieren hat es doch eigentlich keinen Sinn oder ? Ihr wohnt dann im selben Haus aber 2 unterschiedliche Welten prallen aufeinander .. Ich möchte jetzt nicht behaupten aber was ist wenn er dich nur ins Bett kriegen will und danach ist vorbei ? Und irgendwann findest du dann den richtigen der von Allah für dich bestimmt ist und du  hattest schon geschlechtsverkehr das wäre unfair ihm gegenüber falls er es sich aufgehoben hat für 1 einzige Frau. Liebe bedeutet nicht Sex haben und wenn er damit nicht klarkommt, ganz ehrlich dann ist er es auch nicht wert Traurig aber wahr ! Ich hoffe du gehst den richtigen Weg :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schastar
28.05.2016, 10:17

Warum sollte er nicht schluß machen? Würde sie ihn auch lieben würde sie mit ihm schlafen.

0

Wenn du ihn wirklich so liebst,kannst auch auf eure Hochzeit warten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weinberg
27.05.2016, 11:44

Wenn du ihn wirklich so liebst,kannst auch auf eure Hochzeit warten

Das Mädchen schreibt zwar, daß sie den Burschen liebt und mit ihm Sex haben möchte..

Aber von "Heiraten"  ist doch  keine Rede (mit 15 !!')

0
Kommentar von problem10
27.05.2016, 16:54

Sie soll warten und wenn er der Richtige ist heiraten sie auch

0

Wenn du es auch möchtest, sollte dir deine Religion nicht im Weg stehen, du solltest dich aber auch nicht von ihm zwingen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre irgendetwas anders, wenn er Atheist, Moslem oder sonstwas wäre ?

1.)

Islamisch gesehen, darfst Du gar keine Beziehung haben, und eine Heirat käme sowieso nur mit einem Moslem in Frage.

2.)

Du solltest prinzipiell nur Sex haben, wenn DU es willst, aber nicht aus dem Grund "jemanden nicht zu verlieren"

Wenn er dich liebt... ( egal ob er dich schon "fast nackt" gesehen hat, oder nicht...) wird er ja wohl kaum sagen:

"entweder wir haben Sex, oder ich beende es..."

3.) 

natürlich seid ihr in einem Alter, wo Sexualität eine zunehmend starke Rolle einnimmt.. 

...und es wird wohl auch nicht möglich sein, es jahrelang aufzuschieben, 

...erst recht nicht, wenn man sich zu zweit trifft, Zärtlichkeiten austauscht, und die Gelegenheit dazu hat, "weiter zu machen".. 

..evtl. kann man sich da auch eine zeit lang mit Petting helfen..

4.)

Wenn Du "es" nicht willst, hilft wohl nur ... Situationen zu meiden, wo es dazu kommen könnte....

Es ist nahezu unmöglich, mit einem jungen Mann zusammen zu sein und körperliche Nahe zu haben, aber sexuelle Regungen nicht haben zu wollen.

Jedenfalls scheint er sehr lieb, verständnisvoll, verantwortungsbewusst  und rücksichtsvoll zu sein...

... es würde wohl so einige junge Männer geben, wenn sie dich "fast nackt" bei sich gehabt hätten....

"mit denen der Trieb durchgegangen wäre"... vor allem dann wenn sie dich NICHT liebten, und ihnen deine Gefühle weitgehend egal wären..

_____________________________________________________________

Also sprich mit ihm, sage, dass Du es (noch) nicht willst... und schau, wie er drauf reagiert.

Wenn er Dich liebt, wird er nicht "Schluss" machen

Wenn es ihm lediglich um Sex geht, dann verdient er Deine Liebe ohnehin nicht.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... .


Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . 

Sex ist ja etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.
Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... .

Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waitforit3
27.05.2016, 08:32

hast du deine antworten in einer word Datei abgespeichert und kopierst das ganze immer wieder oder warum lese ich von dir immer die selben antworten?

1
Kommentar von Wurzelstock
27.05.2016, 09:29

RFahren - ich möchte doch noch auf etwas hinweisen: Das, was Du über die zwei Jungfrauen in der Hochzeitsnacht schreibst, erzähl(t)en die Italiener ihren Mädchen, und die glaubten es.

Ich selbst habe beide Versionen erlebt. Deshalb ist es mir unbegreiflich, wie Du zu diesem vergleichenden Werturteil kommst.

0
Kommentar von RFahren
27.05.2016, 12:40

Die Zeitehe gibt erstmal nur dem Mann gewisse Freiheiten und die Möglichkeit zum Experimentieren. Daher sehe ich nach dem bei uns gültigen Verständnis für die Geschlechterrollen eben die Doppelmoral!

Ich hatte schon das "Vergnügen" mit Jungfrauen - den besten Sex aber stets mit erfahrenen Frauen. Lies mal wie viele Fragen hier gestellt werden in denen es sich um Schmerzen, Probleme beim Eindringen und Erektionsprobleme beim "ersten Mal" dreht. Damit beantwortet sich Deine Frage von selbst...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

0

Wenn er dich lieben würde, hätte er dich geheiratet, weil er weiß, dass du Muslimin bist. 

Sei nicht leichtsinnig und vernichte nicht ein Leben wegen ein Kerl. Und begehe die abscheulichste Sünde wie Zina nicht... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im Christentum ist es auch eine Sünde Geschlechtsverkehr vor der Ehe zu haben. Außerdem hat der Geschlechtsverkehr durch das warten einen höheren Stellenwert. Aber vor allem denk dran ob du es 15 Jahren schon möchtest, ich würde sagen dass du noch etwas jung bist für eine solche Entscheidung. Wenn er dich liebt wird er warten bis du bereit bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch im Christentum ist es verboten vor der ehe GV zu haben - es macht trotzdem jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
27.05.2016, 05:17

Nein. Es macht nicht jeder.

1
Kommentar von meijin90
27.05.2016, 05:18

jeder 2te

1

Die Entscheidung kann dir natürlich keiner abnehmen. Wenn du sowieso nicht religiös erzogen wurdest, würde ich meinen Gefühlen nachgeben.

Wie alt bist du? Wie stehen deine Eltern zu dem Thema?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gurl123
27.05.2016, 05:39

Bin 15 und meine Mutter sagt solange ich denke dass er der richtige ist soll ich es tun aber ganz so überzeugend klang sie nicht.. und mein Vater dürfte es nicht erfahren 

1

Du hast so viel mit dem Islam zutun wie 9/11.
Es ist im Islam bereits verboten eine Beziehung zwischen Junge und Mädchen zu führen, ganz zu schweigen von Sex vor der Ehe, bzw Sex/ Heirat mit einem nicht- Muslimen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen haben im Islam einen sehr grossen Wert. Eine Frau ist wie eine Perle und kein Sexobjekt. Es gehoert sich nicht, einfach so mit irgendjemandem zu schlafen. 

Liebt er dich auch unglaublich doll? Moechte er dich auch nicht verlieren? Dann verlangt er kein Sex.

Sage zu ihm, dass du es nicht moechtest/darfst. Wenn er dich richtig liebt, dann verzichtet er darauf.

Uebrigens sind solche Beziehungen aus islamischer Sicht allgemein verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gurl123
27.05.2016, 23:16

er hat mir gesagt wenn ich mich nicht entjungfern lassen will dass sollte ich mir lieber einen anderen suchen der auch so denkt wie ich

1

Salam u aleikum. Mach das nicht. Wenn er dich wirklich liebt wird er das schon respektieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei sowas spielt die Religion keine Rolle, sondern ob ihr euch liebt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung