Frage von freezylicious, 80

Als Muslim christliche Gebete rezitieren haram?

Hallo! Ist es einem Muslim eigentlich gestattet, christliche Gebete zu rezitieren? Eine Kopftchträgerin aus meiner Klasse rezitiert in schwierigen Situationen das Gelassenheitsgebet. Ein anderer, muslimischer Mitschüler sagte, dass das "haram" sei. Stimmt das? Wenn ja, wieso? Es stammen doch alle vom selben Gott ab, oder nicht? Und im Prinzip predigen doch alle Bücher dasselbe .. Danke im Voraus:)

Antwort
von Gaskutscher, 36

Wird unterschiedlich ausgelegt.

In der Regel ist es nicht als verflucht und unheilig angesehen. Aber wie heißt es so schön: »Jeder Jeck ist anders«. Gilt auch bei Muslimen.

Antwort
von Falbe, 10

Bitte lies doch den Koran und die Bibel , dann weißt du , daß ein sehr großer Unterschied ist zwischen Alah und Gott und dann weißt du , wie unterschiedlich beide Bücher sind . 

Antwort
von minaray1403, 28

Ist doch ihre Sache, sie muss auch als Muslima nichtmal auf den Koran hören.

Antwort
von Duhaa, 13

Es ist nichts schlimmes dabei christliche Gebete zu rezitieren, aber es kommt auf den Inhalt an. Wenn der Inhalt eines christlichen Gebetes dem Islam widerspricht und bspw. Dinge enthält, wie die Anbetung der heiligen Maria (a.s) und Jesus (a.s), oder Gebete in denen Jesus als Gottes Sohn beschrieben wird, dann sollte man es lassen, denn der Islam lehnt diese Praktiken und Ansichten vollkommen ab.

Ansonsten kann man aber ruhig jedes Gebet rezitieren was man möchte. Es spielt keine Rolle aus welcher Religion.

Antwort
von earnest, 22

Jedes Gebet, das einem guten Zweck dient, ist eine gute Tat. Genau wie jeder gute Wunsch für einen Mitmenschen. 

Wer anderes behauptet, ist ein intoleranter religiöser Fanatiker. 

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten