Als Moslem eine Beziehung haben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wo lebst du denn? In Deutschland? Dann lassen sich deine Fragen folgendermaßen beantworten:

Meine Fragen: ob man als Moslem einen festen Freund oder Freundin haben darf?

Ja, natürlich. Warum auch nicht?

Wenn ja ...Ab wann (z.b alter ) ?

Wenn es eine reine Freundschaft ist, gibt es keine Altersbeschränkung.

Und wie muss oder sollte der Beziehungspartner sein ?

Er sollte, wenn du es auch bist, ein ehrlicher, anständiger, gütiger und zuverlässiger Mensch sein.

Also sollten er /sie Moslem sein?

Nein, warum auch? In Deutschland herrscht religiöse Freiheit und zugleich die Pflicht zur Toleranz. Außerdem sind vor Allah/Gott alle Menschen gleich und werden nach ihrem Tod von Allah/Gott nach ihrem Charakter, nicht nach ihrem speziellen Glaubensbekenntnis beurteilt und entsprechend von Ihm die Bösen in die Hölle, die Guten ins Paradies verwiesen.

Außerdem falls es erlaubt ist wie nah dürften sich beide kommen?(das mann kein Geschlechtsverkehr haben darf ist mir bewusst)

Wenn aus der Freundschaft mehr wird, nicht nur Sympathie, sondern Liebe, dann dürfen beide Partner alles tun, was sie wollen, besonders dann, wenn sie 18 Jahre und älter, also erwachsen sind. In Deutschland sind alle Menschen frei und dürfen nur in besonderen Ausnahmefällen durch die Staatsgewalt - aber sonst Niemanden! - in ihrer Freiheit beschränkt werden. Sie sollten sich möglichst vorher darüber Klarheit verschaffen und sorgfältig überlegen, ob sie überhaupt eine feste Beziehung miteinander eingehen wollen, die Dauerhaftigkeit beabsichtigt. Zwar kann kein Mensch garantieren, dass eine Beziehung funktioniert, aber das gehört zu den normalen Lebensrisiken in einer freien Gesellschaft.

Und nun: habe den Mut, auf Allah/Gott zu vertrauen und auf andere Menschen zuzugehen!  :-)

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.Uneheliche Beziehungen sind verboten
D.h. du musst eine Muslima Bsp. Erst heiraten dann darfst du sie berühren, umarmen etc, erst dann gehört sie dir ,früher ist das alles verboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das darf man nicht, voreheliche Beziehungen sind im Islam verboten. Wenn sich jemand kennenlernt dann darf man sich ein-zwei mal mit Begleitung der Freundin oder Schwester treffen und in den Treffen wird dann kennengelernt und ausgemacht wie es weitergeht d.h verloben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von josef050153
12.06.2016, 09:04

Bist du eigentlich ein Fan des Islamischen Staats? In welcher Traumwelt lebst du eigentlich? Oder bist du nur im falschen Land und verwechselst Deutschland mit Saudi-Arabien?

0
Kommentar von AchsooOk
12.06.2016, 13:30

Nein ich bin gegen den IS und lebe wie du auch im wunderschönen Deutschland :)

0

also denk nicht so kompliziert, mein freund ist moslem und seine familie ist sehr streng, trd haben sie mich herzlich aufgenommen, sex vor der ehe geht garnicht, die meisten ausländer passen sich auch an, also dem eltern meines freundes wäre es egal ob ich deutsche, russin, croatin oder sonstwas wäre, sonder es ist wichtig das benehmen, respekt, meine ausbildung & das die beziehung zur ehe führen wird... nicht wie ich aussehe wie alt ich bin oder woher ich komme.gibt natürlich auch familien bei denen der sohn/die tochter möglichst einen partner aus dem gleichen land haben soll. am anfang unserer beziehung war das auch schwer für mich, alle haben geredet und ich gar nichts verstanden. seine mutter hat mir druck gemacht und immer wieder gesagt ich soll ihre sprache lernen um mich mit der oma & opa von meinen freund unterhalten zu können. mittlerweile sind 4 jahre vergangen, ich werde konvertieren & wir ziehen zusammen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf im Islam keine Beziehung vor der Ehe fuehren. Fuer eine Ehe gibt es kein bestimmtes Alter. Zwei Personen koennen heiraten, solange sie die Geschlechtsreife erreicht haben. Es ist immer besser eine glaeubige Person (Muslim) zu heiraten, die ihre Religion auch ernst nimmt.

Wie schon gesagt ist eine voreheliche Beziehung verboten. Selbst eine Umarmung vor der Ehe gilt als Unzucht. (Zina)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Beziehung darfst du nicht haben, du darfst zu fremden männern keinen kontakt haben, und andersrum.
Wenn sich jemand "bewirbt" und du die person auch kennen lernen willst (nur wenn es um heiraten geht) darf man sich unter beaufsichtigung einer dritten person treffen, um sich kennen zu lernen, wenn alles passt geht es zur verlobung, achtung, dein verlobter ist immer noch ein fremder du darfst ihn trotzdem nicht alleine treffen, euer treffen muss immer unter familie oder einen dritten person sein zb ein kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von josef050153
12.06.2016, 09:04

Bist du eigentlich ein Fan des Islamischen Staats? In welcher Traumwelt lebst du eigentlich? Oder bist du nur im falschen Land und verwechselst Deutschland mit Saudi-Arabien?

0
Kommentar von halloschnuggi
12.06.2016, 13:35

Ich habe unter dieser Frage ein Bild hochgeladen sowiel zur IS...

0

ob man als Moslem einen festen Freund oder Freundin haben darf?

Um mit einem Produktnamen zu antworten: du darfst. Wer solles dir verbieten? Vielleicht der Islamische Staat oder seine Proponenten hier im Forum?

Wenn ja ...Ab wann (z.b alter ) ?

Das kommt wohl auf den Menschen an. Manche sind früher dazu fähig als andere.

Also sollten er /sie Moslem sein?

Das ist nicht erforderlich.

Außerdem falls es erlaubt ist wie nah dürften sich beide kommen?

Beziehung ist immer Nähe, die Grenze hast du ja selbst aufgezeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?