Frage von mmadike, 37

ALs Modelscout für eine ausländische Modelagentur arbeiten- wie sieht es dann mit Steuern etc. in Deutschland aus?

Hallo zusammen,

ich würde gerne als Modelscout für eine Modelagentur arbeiten (keine Sorge- es ist eine ECHTE Agentur, mit seriösen Zielen und ECHTEN Erfolgen, also spart euch die Mühe mit den ganzen "und wenn es ein Eskorte-Service ist"-Kommentaren).

Problem dabei ist, dass die Modelagentur sich in einem Land befindet, dass nicht zur EU gehört. Die ganze Arbeit kann natürlich auf der Distanz erledigt werden, aber ich weiß nicht, ob ich in Deutschland dann iwelche Papiere vorlegen soll, und wie es dann mit dem Lohn aussieht (man bekommt für jedes angeworbenes und "bestätigtes" Model etwa 30 Euro. Die Bezahlung erfolgt wöchentlich, also je mehr Models in der Woche, desto höher ist der Lohn. Außerdem werden dem Scout 5 Prozent von jedem Job des angestellten Models zugeschrieben). Soll ich also irgendwas beim Finanzamt vorlegen?

Zu der Agentur:

  • Man unterschreibt ein Arbeitsvertrag mit der Agentur und wird bei ihnen auch als Scout angestellt, also braucht man kein Gewerbeschein.
  • Über den Umfang der Arbeit entscheidet der Scout selbst. Es kann als kleine Nebentätigkeit betrieben werden, oder auch als ein Vollzeitjob.
  • Die Agentur hat kein Sitz in EU.

Und zu mir:

  • Ich habe keine deutsche Staatsbürgerschaft, habe aber ein unbefristetes Visum.
  • Ich bin schon 18 Jahre alt.

LG, @mmadike

Antwort
von wfwbinder, 25

Das ganze kann man nur beantworten, wenn man das Land kennt, in dem die Modelagentur, also der Arbeitgeber sitzt, denn man muss sich ansehen, was das DBA (Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung) dazu sagt.

Sonst grundsätzlich, Du hast einen Wohnsitz in Deutschland, also bist Du hier unbeschränkt einkommensteuerpflichtig mit Deinem Welteinkommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community