Frage von Nutzer1494, 38

Als Minijobber Zuschläge im Nachhinein erhalten?

Ich (18) arbeite bereits seit einem Jahr in einem Gastronomiebetrieb und muss oftmals an Feiertagen,Sonntagen und an Spätschichten arbeiten. Als ich den Arbeitsvertrag unterzeichnet habe war ich 17 Jahre alt und im Arbeitsvertrag steht, dass ich keine Zuschläge bekomme und auch kein Urlaubsgeld bekomme. Nun ist es aber so, dass meine Kollegen die in Vollzeit oder Teilzeit angestellt sind diese Zuschläge und das Urlaubsgeld bekommen. Die Frage nun ist es nicht rechtens, dass man die Mitarbeiter anders behandelt ? Kann ich mir die ganzen Zuschläge des Jahres "einklagen" ? Wenn ja wie gehe ich da dann am besten vor und wohin muss ich dann gehen ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Kuestenflieger, 18

zuviel §§ tv gesehen?

das gilt was im vertrag steht .  auch wenn tip nicht drin steht , den dürfens behalten .

wie stehts mit regulärer festanstellung ?


Kommentar von Nutzer1494 ,

http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/millionen-von-minijobbern-werden-rec...                                                                                          Warum kommentiert man eine Frage wenn man sich überhaupt nicht mit dem Gebiet auskennt ?

Antwort
von putzfee1, 3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community