Als Minderjähriger Diebstahl begangen und die Strafe erst nach 6 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Erstmals solltest du uns schildern wie und was du gestohlen hast. Entscheident ist nämlich ob sie einen Diebstahl oder einen schweren Diebstahl begangen haben. 

Diebstahl:



 § 242 StGB
[Diebstahl]

"....(1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar....."



§ 243 StGB
[Besonders schwerer Fall des Diebstahls]

"....(1) In besonders schweren Fällen wird der Diebstahl mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

§78 StGB [ Verjährungsfristen]

Taten, die im Höchstmaß mit lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht sind, verjähren in 30 Jahren,Taten, die im Höchstmaß mit 10 Jahre bedroht sind, 

verjähren in 20 Jahren,Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafen von mehr als 5 Jahren bedroht sind, verjähren in 10 Jahren,

Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafe von mehr als einem Jahr bedroht sind, verjähren in 5 Jahren.

Alle übrigen Taten verjähren in drei Jahren.


Hierbei sollte ich erwähnen, das ich mich hierbei auf Erwachsenenstrafrecht beziehe und es in diesem Fall wohl eher das Jugend- oder Heranwachsendenstrafrecht herangezogen wird und somit der Diebstahl nicht mehr geahndet wird.

Der Diebstahl wird auch ohne Strafantrag des Opfers verfolg ,weil es sich um einen Sachwert von über 50 Euro handelt. 

ACHTUNG: Mit dem versuchten Verkauf des Diebesgutes , ist der Tatbestand der Hehlerrei erfüllt ! Das hab ich hier nicht berücksichtigt

Alle Angaben ohne Gewähr.

Lg Tobi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht sicher aber Diebstahl und der Weiterverkauf von Diebesgut sind zwei verschiedene Straftaten. D.h. Das der Diebstahl nicht mehr so im Vordergrund steht da er weit zurückliegt, der Verkauf jedoch erst jetzt passierte und du somit strafbar geworden bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Richter es als besonders schweren Diebstahl sieht wirst du wohl eine Strafe bekommen. Da du die Ware anscheinend gewerbsmäßig verkauft hast trifft hier der Tatbestand "besonders schwerer Diebstahl" zu.

"Normaler" Diebstahl würde nach 5 Jahren verjährt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube nicht, aber du wirst mit dem alter zu der damaligen Zeit - sofern es zum Gericht kommt - dann also mit Jugendrecht behandelt. Dürften paar Sozialstunden rausspringen, außer es wird doch noch fallen gelassen..

Nur interessenhalber: 13€ oder 13000€?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bekomme kein Anwalt, da es sich um ein Bagatellfall handelt, heisst es im Brief. Veruntreuung und Diebstahl, steht noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag einen Anwalt ich weiß nur das es Jahrzehnte dauern kann bis etwas verjährt ist kommt halt auf den Fall usw an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung