Als minderjährige arbeiten bei Hartz 4 , Freibetrag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den Antrag auf Erhöhung des Freibetrages kannst du natürlich stellen. Nur glaube ich, dass das nicht viel bringt.

Du bekommst die kompletten 170 € ausgezahlt und dafür bekommen deine Eltern 54 € von eurem gemeinsamen Harz 4 Betrag abgezogen.

Trotzdem ist das Arbeiten für dich ja nicht kontraproduktiv, immerhin bekommst du ja 114 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dancextos
24.09.2016, 13:57

ja aber 54 sind viel geld und meine eltern ziehen mir dann die 54 euro ab vom lohn was blöd ist aber ich kanns ja auch komplett verstehen weil sie ja für alles bezahlen zuhause (mein lohn geht ja aufs konto meiner eltern) und dann verdiene 114 statt 170 das sind 6 stunden arbeit :(

0

Wenn 54.- € 6 Stunden Arbeit sind, dann verdienst du mit deinem Schülerjob recht gutes Geld.

Die 100.- € Regelung kannst du leider nicht umgehen. Und dein Frust ist
verständlich. Aber im Vergleich, könntest du von 170.- € auch nicht
deinen Lebensunterhalt bestreiten. Der wird von der steuerzahlenden
Allgemeinheit bezahlt- und das sind in der Regel nicht die Leute mit
wirklich viel Geld, sondern die kleinen Arbeiter und Mittelständler.

Du gibst mit diesen 54.- € also der Allgemeinheit einen Teil von dem zurück, was sie derzeit für dich bezahlen.

Was du allerdings machen kannst ist, dir einen Ferienjob suchen.

Dafür gibt es eine Sonderregelung. Du kannst einmal im Jahr einen Monat voll
arbeiten und 1200.-€ anrechnungsfrei verdienen. Die restlichen 11 Monate
kannst du deinen Schülerjob wie gehabt mit 100.-€ anrechnungsfrei
weiter machen.

Allerdings dürfen der Ferienjob und der  Schülerjob NICHT innerhalb ein und derselben Firma ausgeübt werden und  er darf auch nicht monatsübergreifend ausgeübt werden- also z.B. 14 Tage im Juli und 14 Tage im August. Es gilt nämlich auch hier das  Zuflussprinzip.

Meine Tochter hat sich auf diese Weise das Geld für die AuPair Organisation verdient, und es gab einen  Riesenaufstand, weil sie Schülerjob und Ferienjob in einem Betrieb gemacht hatte, wenn auch in 2 verschiedenen Zweigstellen und völlig unterschiedliche Arbeit.

Wir mussten hart dafür kämpfen, dass sie das Geld behalten durfte- also mach nicht den gleichen Fehler.

Aussage der Sachbearbeiterin damals: Ich kann ihren Ärger nachvollziehen und gerecht ist das auch nicht, aber in den Statuten sind solche Fälle nicht
vorgesehen. Also, dass Harz4 Kinder Abi machen und dann ein Jahr ins Ausland wollen, kommt anscheinend nicht so oft vor.

Wir haben mit der Aktion damals in unserer Gemeinde einen Präzedenzfall geschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du zählst zur Haushaltsgemeischaft. Aus diesem Grund wird dein Einkommen bei der Bedarfsermittlung mit hinzugerechnet.

Dein Verdienst bleibt dir, allerdings wird das ALG II deiner Eltern gekürzt.

Da ist die Strafe bei ALG II, wenn man zuviel verdient.

Denn eigentlich verdient man es ja nicht mehr, wenn es im Nachhinein wieder abgezogen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dancextos
24.09.2016, 14:01

okay das ist ja blöd danke 

0
Kommentar von konzato1
24.09.2016, 14:06

Wieso ist es bei einem Verdienst unter Hartz 4 eine "Strafe", wenn der Satz entsprechend angepasst wird?

0

Was möchtest Du wissen?