Frage von antiochus, 69

Als m, kein Sex vor der Ehe, Meinungen?

Hallo ich bin ein Mann und bin 28 Jahre alt, ich lehne aus religiösen Gründen (griechisch-orthodox) vorehelichen Sex ab, ich steh voll und ganz dahinter und kann nicht verstehen wie leichtfertig manche Menschen mit ihrem Liebesleben umgehen, es ist auch echt schwierig geworden eine Frau mit ähnlichen Ansichten und Vorstellungen zu finden, ich höre sonst viel positives, mich würde interessieren wie einige von euch darüber denken

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sex, 64

KEINE EHE VOR DEM SEX!
Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.


Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... .

Aus Sicht eines Religionsstifters ist Sex ja nur eine unerwünschte Ablenkung vom
Wesentlichen (nämlich zu beten, missionieren usw.) und daher zähneknirschend zur Vermehrung (der Gläubigen) geduldet. Dies ist auch der Grund warum Verhütung, Abtreibung usw. meist ebenfalls verboten ist. Da man die Menschen in den Betten meist häufiger "Oh Gott!" rufen hört, als in der Kirche, lässt sich dieses Konkurrenz-denken gut nachvollziehen ;-)

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste
Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").
Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich Viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber
eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von KattaLoewe ,

Top Antwort!

Antwort
von Krampe82, 69

Hallo,

viele hier werden dich mit Sicherheit nicht verstehen. Ich kann dich verstehen und finde deine Einstellungen auch sehr gut. Letztendlich will man ja auch nur eine Frau haben und mit ihr dann bis in die Ewigkeit zusammen sein. Ich selbst finde es eckelhaft, wenn eine Frau mehrere Männer im Bett hatte. Komme irgendwie selbst nicht klar damit. Natürlich hat jeder verschiedene Ansichten, die ich auch respektiere.

Es ist auch nicht einfach, Menschen zu finden, die genauso denken. Die neue Generation sieht die Sache ganz locker und lebt wie es einfach kommt. Will man Sex haben, so hat man es einfach.

Kommentar von antiochus ,

Danke für den Kommentar, sehe ich genauso

Antwort
von ShatteredSoul, 53

Ich finde deine Einstellung gut! Man muss vielleicht nicht bis zur Ehe warten, aber man kann ruhig erstmal 6 Monate oder 1 Jahr mit dem Partner zusammen sein bevor man Sex hat. Heutzutage hat der Sex für Viele leider einen höheren Stellenwert in einer Beziehung als die Liebe selbst. Und das ist schon sehr bedenklich. Für Viele der jüngeren Generation steht nur noch der Spaß im Vordergrund. Jedes Wochenende geht man feiern und prahlt vor seinen Kumpels damit, welches Mädel man schon wieder flachgelegt hat. Ich gehöre auch noch zu der jungen Generation, aber mich persönlich stören solche Leute total und sie machen mich innerlich wütend. Ich habe für so eine Lebenseinstellung kein Verständnis. Die Leute können zum Teil mit Ende 20 immernoch nicht auf eigenen Beinen stehen. Auf Beziehungen wird sich auch oft eingelassen, obwohl der Partner vielleicht gar nicht zu einem passt und man sich von der Optik blenden ließ. Man achtet gar nicht mehr auf den Charakter, sondern nur noch auf das Äußere. In Zeiten von Dating-Apps wie Lovoo oder Tinder sortiert man potentielle Partner einfach aus, weil sie einem optisch nicht ganz zusagen. Oder man weiß selbst nicht, was man eigentlich möchte und wie der Partner ticken sollte. Wenn mal ein Kind dabei entsteht, dann wollen sie spätestens nach einem Jahr nichts mehr davon wissen, weil sie keine Verantwortung übernehmen können. Und woran liegt es? Man hat heutzutage lieber 10 Beziehungen oder noch mehr, anstatt wert darauf zu legen, dass man erst eine Beziehung eingeht, wenn man sich wirklich auch sicher ist, dass der Partner zu einem passt. Letztendlich leidet nur das Kind darunter, das dann unter Umständen mit nur einem Elternteil aufwachsen muss. Das kann sich später auch auf die schulischen Leistungen auswirken. Ein Teufelskreis.

Was natürlich auch noch dazukommt ist das ständige Jammern über Deutschland. Wie schlecht es uns allen doch geht. Und das, obwohl wir in unserem Land doch wirklich alles bekommen und niemand hungern muss. Die deutsche Leidkultur eben. Mich verärgert sie.

Sorry, dass ich jetzt ein bisschen abgeschweift bin. Aber das hatte ich einfach auf dem Herzen und musste es loswerden :)

Antwort
von sepki, 51

Man muss eben nachvollziehen können, dass Sex für viele Menschen eben nichts mehr so vollkommenes, privates, intimes mehr ist.

Sex ist eine schöne Sache, manche können nicht genug davon bekommen.

Im Zweifel wird dieser Spaß eben mit verschiedenen Leuten geteilt.

Daran ist nichts schlechtes und verwerfliches.

Aber am Ende heißts eben, jeder wie er möchte.
Gibt genug Damen die auch wie du denken, auf dieser großen Welt dauert das Suchen aber manchmal ein bisschen. ;p

Antwort
von Wuestenamazone, 54

Wenn du das so für dich beschlossen hast dann ist das in Ordnung. Nur muß man auch sexuell zusammen passen. Bist du erst mal verheiratet dann ist es rum. So und nun passt das nicht. Dann hast du ein Leben lang schlechten Sex sie das mal von der Seite

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Sex, 42

Hallo! es ist ganz einfach eine persönliche Entscheidung - nicht mehr und nicht weniger.

Solltest Du allerdings damit nicht glücklich sein so stimmt was nicht

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von gnampfi, 50

Also ich respektiere das für mich wäre es aber niemals was und ich denke du verpasst was und meiner Meinung nach ist das im 21. Jahrhundert auch etwas übertrieben ich meine man hat ja nichts davon aber wenn es für dich gut ist dann ist das auch super dass du dazu stehst😊

Antwort
von najadann, 51

"ich kann nicht verstehen wie leichtfertig manche Menschen mit ihrem Liebesleben umgehen"

Aus deiner Fragestellung geht hervor, dass du körperliche Lust (Sexualität) mit Liebe verwechselst.

Sexualität ist ein Bedürfnis wie ein feines Essen,.../ bei den einen ausgeprägter bei den anderen weniger. Sie gehen nicht leichtfertig mit ihrem Liebesleben um, sondern mit ihrer Sexualität, und ich denke sie haben ihren Spaß.

Liebe und Zusammenhalt ist eine andere Geschichte. Man muss ein Mensch nicht lieben, um mit ihm guten Sex zu haben. Aber man kann ein Mensch auch lieben, ohne mit ihm Sex zu haben.

Es gibt Menschen die machen miteinander leidenschaftlichen Sex, mit stetigem Partnerwechsel, wie sich andere miteinander zum essen verabreden. 

Jeder so wie er will und es für ihn gut ist.

Antwort
von leucolone, 54

Jede Meinung ist verschieden...
Manche finden es gut und manche schlecht, zwei negative Punkte die ich habe sind, dass wenn man nach der Ehe den ersten Sex hat, ist es oftmals sehr frustrierend wenn der Sex total schlecht ist oder sogar ekelhaft für einen der beiden. Dann ist das Liebesleben oftmals stark beschädigt.
Zum anderen Punkt, ist das erste Mal meist schlecht oder pannenreich und ich finde die Hochzeitsnacht sollte etwas schönes sein und zum einen nicht schlecht sein und zum anderen nicht nur 10-60 Sekunden gehen, finde ich.

Antwort
von Shenlong22, 51

So wie dich andere akzeptieren sollten, so solltest auch du die akzeptieren die vor der Ehe Sex haben. Für mich wäre das nichts, aber ich bin auch Atheist und hätte dazu keinen Grund. Von mir aus soll das jeder so handhaben wie er möchte, ist ja sein Leben.

Antwort
von BrightSunrise, 56

Für mich wäre das nichts.

Sex macht Spaß und ist gesund. Ich hab gerne Sex und würde ungern so lange darauf verzichten wollen.

Auch bin ich der Meinung, dass eine Beziehung dauerhaft nur klappt, wenn es auch im Bett stimmt. Sicher ist Sex nicht alles, aber ein unbefriedigtes Sexleben wirkt sich auch auf die Laune und somit auch auf die Beziehung aus. Wenn ich erst nach der Hochzeit merke, dass es im Bett nicht passt, dann ist das denkbar schlecht.

Allerdings muss es jeder selbst wissen. Es ist ganz allein deine Entscheidung und ich finde es gut, dass du dazu stehst.

Grüße

Kommentar von leucolone ,

Exakt meine Meinung!

Kommentar von gadus ,

Ich schliesse mich an.   LG  gadus

Antwort
von NadimFalastin, 46

Es ist deine Ansicht und deine Lebensweise, die du für richtig empfindest. Da wären mir andere Meinungen relativ egal.

Allerdings kann ich dir hier mal eine Erfahrung meiner seits nahe bringen:

Bin ein paar Jahre jünger als du. Vor zwei drei Jahren, habe ich mal ein Mädel kennen gelernt. Ich fand sie megaaa süß. Sie hatte ne top figur, schöne Haare, war gepflegt. Alles das was mich an einem Mädel anspricht. Dazu war sie auch noch sehr intelligent, wir konnten uns prima unterhalten und waren auf einer Wellenlänge.

Wir haben uns dann einige male getroffen und sind zusammengekommen. Es war alles cool und nach einigen Wochen haben wir zum ersten mal miteinander geschlafen.

Es war absolut schlecht!! Ich kann dir gar nich sagen warum genau... Es hat einfach überhaupt nicht gepasst. Und war schrecklich. Kurze Zeit später wars dann vorbei.

Sex is nich alles, definitiv nicht. Aber es is ein Teil in einer Liebesbeziehung. Es muss auch im Bett passen und es heißt nicht zwangsläufig, dass das so is, wenn man sich gut versteht und sich attraktiv findet.

Wenn ich mir jetz vorstelle, ich hätte sie vorher geheiratet... dann wär das nich so cool gewesen.

Antwort
von StopTheBull, 43

Leben und leben lassen. Es ist dein Lebensentwurf, warum ist es so wichtig, wie andere das bewerten?

Antwort
von peterobm, 48

Persönliche und Religiöse Einstellung eines Jeden. 

Wie es Jeder einzelne handhabt bleibt Ihm überlassen. 

Aber in deinem Alter noch eine Jungfrau zu finden, so gut wie Aussichtslos; ein Volltreffer im Lotto ist da wahrscheinlicher

Antwort
von xXBaPeXx, 59

Also im Islam findest du sehr viele Frauen die deine Ansicht teilen :)

Kommentar von antiochus ,

bei östlichen Christen und bei evangelikalen Christen aber auch

Kommentar von xXBaPeXx ,

Dann kannst du ja dort suchen :)

Kommentar von antiochus ,

Danke, werde ich tun

Antwort
von Widde1985, 13

Hallo antiochus,,

wenn du schon selbst schreibst, du würdest nur Positives über deine Einstellung hören, ist deine Frage doch eigentlich schon beantwortet!

Ich selbst, könnte nach dieser Einstellung nicht leben! Sex gehört zu einer Beziehung einfach dazu und soll auch Spaß machen. Ich vermute mal, dass es sonst viele Unzufriedenheiten in einer Beziehung gibt! 

Nur bin ich der Meinung, dass man  nicht sagen sollte, dass Menschen, die in einer Beziehung, aber noch nicht verheiratet sind, leichtfertig mit ihrem Liebesleben umgehen. Wenn sie den Sex in ihre Beziehung mit einbeziehen, ist dies eben so und das sollte von anderen nicht kritisiert werden!

Lg. Widde1985

Antwort
von CasyFoster, 44

Diggah was loss`???

Antwort
von Dummie42, 37

Und ich verstehe nicht, wieso sich manche Menschen heute noch vom Popen so eine seltsam verkrampfte Einstellung zu Sex einreden lassen.

Was machst du denn, wenn du in deiner Ehe dann feststellst, dass ihr sexuell gar nicht harmoniert?


Antwort
von Zumverzweifeln, 54

Warum? Du hast deine Meinung.Steh dazu!

Wenn dir hier die engagierten 12-jährigen erklären, dass sie das anders sehen- kann dich das umstimmen?

Dann hättest du ein Problem- aber nur dann!

Kommentar von BrightSunrise ,

Oh nein, ich bin aus Versehen auf den Pfeil nach unten gekommen. :(

Antwort
von Feuerherz2007, 45

Du gibst dir die Antwort selber, lehnst es aus religösen Gründen ab und findest kaum jemand, der das auch so sieht. Was schließt du daraus, du solltest nicht immer auf deine Ansichten beharren und andere Leute das tun lassen, was sie mögen. Ob das aus deiner Sicht gut oder schlecht ist, das ist deine eigene subjektive Meinung, die nicht für alle gilt! Ich finde Sex vor der Ehe im normalen Umfang völlig in Ordnung!

Antwort
von Danii177, 44

Trau dich! Das ist das geilste Gefühl, das man haben kann 👅💋💦

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community