Frage von raoulbaum167, 65

Muss man als Kind vorm Gericht vor dem Täter aussagen?

Hallo ich bin verzweifelt mein Kumpel hat eine Sache Hintersich als Geschädigter und ich soll Zeuge im Gericht sein habe aber schon bei der Polizei ausgesagt und wurde aber auch selber bedroht vom Täter bin 13 und habe Angst muss ich vorm Täter aussagen also mit ihn im Saal oder gibt man verzweifelte Kinder ein Einzelgespräch?:(

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaxBohn, 36

Hallo,

Ich kann dir hier deine Sorgen Glücklicherweise nehmen.

Der Richter wird sich mit dir in einen gesonderten Raum zurück ziehen, in welchem nur hoheitliche Personen, zusammen mit dir, sein werden. Dort kannst du deine Aussage geschützt und vorallem geheim machen.

Du wirst dem Täter im Ideal Fall im Gericht nicht begegnen.

Mit bestem Gruß,

Max

Kommentar von raoulbaum167 ,

Danke mache mir echt sorgen da stand auf der Einladung sie sind als Zeuge für Nötigung was heißt das für den Täter ?

Kommentar von MaxBohn ,

Dass bedeutet, dass du in einer Verhandlung aussagen musst, in der dem Täter eine "Nötigung" vorgeworfen wird.

Der Richter entscheidet während dem Prozess, mit seinen Schöffen, ob die Anklage des Staatsanwaltes (welcher dem Täter die Nötigung vorwirft) richtig ist oder nicht. Dies geschieht unter anderem durch die Befragung von Zeugen, wie du einer/eine bist.

Somit kannst du durch deine Wahrheitsgemäße Aussage dazu beitragen, dass der Täter seine verdiente Strafe erhält.

Antwort
von kekomio, 43

Denke das du alleine mit der Richterin und dem Staatsanwalt sprechen kannst. So hab ich's halt oft bei der Barbara gesehen

Antwort
von theorickman, 24

Du solltest in jedem Fall aussagen, aber dem Richter die Situation schildern

Antwort
von Hackfleischmann, 29

Wenn Ich mich richtig entsinne, werden Zeugen immer einzeln befragt. Ich kann aber für nichts garantieren. Ich rate dir aber auf jeden Fall, auszusagen, damit der Täter seine Quittung für die Bedrohung bekommt. Kannst ja mal den nächsten GRW (Gemeinschaftskunde, Rechtserziehung, Wirtschaft o.ä.), oder wie auch immer das bei dir heißt Fragen. Es gibt auch Websites, wo man Anwälten Fragen stellen kann.

Kommentar von MaxBohn ,

Das stimmt schon, jedoch tritt bei Minderjährigen das JuSchG in Kraft, welches eine Einzelvernehmung gerechtfertigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten