Frage von t1239999, 31

Als Jugendlicher Krafttraining betreiben, schlecht?

Also ich trainiere schon 9 Monate, seit ich 16 bin. Ich hab gelesen, dass es das Wachstum hemmen kann, stimmt das? Ich trainiere eigenlich nur Bizeps, Trizeps, Brust und Schultern, und zwar durch Lang-und Kurzhanteln.

Antwort
von eMusic, 10

Hey :) 

Soweit ich weiß sollte das mit 16 schon in Ordnung sein. Klar gibt es Risikie und das mit dem Wachstum ist von Person zu Person unterschiedlich. 

Es besteht die Gefahr, dass es das Wachstum stört, aber es muss nicht zwingend auftreten. Mit jüngeren Jahren ist da das Risiko einfach höher. Wenn du beim Training nicht übertreibst und darauf achtest deinem Körper nicht "wehzutun" dann ist das kein Problem. 

Wenn etwas bei bestimmten Übungen wirklich schmerzt (also kein normaler "Anstregungs-Schmerz" sag ich mal) solltest du abbrechen und eventuell deine Ausführung korrigieren lassen. 

Gruß

eMusic

Kommentar von eMusic ,

Was ich noch vergessen habe zu sagen: 

Du solltest darauf achten nicht im Bereich der Maximalkraft zu trainieren, sprich so viel Gewicht wie möglich a 3 - 6 Wiederholungen zu machen. Lieber bei weniger Gewicht belieben und vielleicht selbst da unter den dir möglichen Wiederholungen bleiben, dann bist du recht sicher. 

Kommentar von t1239999 ,

Ok, danke. :)

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Training, 9

Krafttraining mit Augenmaß betrieben stellt, saubere Technik vorausgestezt, kein Risiko dar.

Tatsache ist, dass Krafttraining verletzungsunanfälliger ist als viele andere Sportarten.

http://www.trainingsworld.com/training/krafttraining-sti47291/kinder-krafttraini...

Solange Du bis ca. dem 20. Lebensjahr im Kraftausdauerbereich trainierst, sollte es keine Probleme geben.

Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind unbedenklich.

Aber auch damit kannst Du eine Menge Spaß machen, durch Reduzierung der Pausen kannst Du Deine Workouts sehr anspruchsvoll gestalten.

Ab dem 20. Lebensjahr kannst Du dann die Intensitäten in den Hypertrophiebereich und anschließend in den Maxmalkraftbereich hochziehen, da dann Dein Skelett die notwendige Stabilität erreicht hat.

Kraftausdauerbereich umschreibt die Wahl des Übungsgewichtes so, dass Du dieses in einem Satz sauber 15-20 Mal bewegen kannst.

Vergiß das Bein- und Rückentraining nicht!

Günter

Kommentar von t1239999 ,

Danke für die Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community