Frage von Matrjoshka, 52

Als Introvertin mit dem Umfeld klarkommen?

Hey Leute,

ich habe folgendes Problem: Ich bin leider eine stark ausgeprägte Introvertin... Im Gegensatz zu meinen Eltern und Freunden bin ich immer die jenige, die lieber alleine ist, ich bin öfters "in sich verfallen", sehr nachdenklich. Auch gehe ich ziemlich selten aus - eine Sache ist es, was mir auch Spaß macht, mir besten Freunden irgendwo zu sitzen und zu labern. Andere Sache sind Partys , Discos - ich bin war mit meinen 23 Jahren nur zwei Mal feiern, und das wars exterms schlimm für mich. Dagegen bin lieber in Ruhe, lese, höre Musik, gucke eien Serie und sonst was, wo man nicht viele Menschen braucht. Das schlimmste ist, wenn ich auf einer Party mit fast nur unbekannten Menschen bin - vor einieger Zeit war ich auf so einer - und mein größter WUnsch war wirklich, einfach irgendwo zu verkriechen wo mich kaum jemand kennt. Klar, ich rede gerne mit neuen Leuten, aber nicht wenn es 10-15 auf ein Mal sind.

Nur, die meisten sehen es falsch. Ich wurde öfters als arrogant, eingebildet oder sonst wie beschrieben. Bei einer Freundin habe ich Angst, das wir keinen Kontakt haben werden da sie das Gegenteil von mir ist und meine Einstellung nicht versteht. Das selbe kann auch übrigens von anderen Freunden und meiner Familie erzählen, die mich kaum verstehen.

Kann man es irgendwie den anderen erklären? Dass nich jede Person 20-30 Freunde braucht? Nicht ständig auf Partys gehen will? Als ob ich nicht selbst von meinem introvertiertem Charakter leide, aber die Umwelt macht es noch schlimmer :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeVau, 20

Da hilft nur, dein Umfeld darüber aufzuklären, was introvertiert bedeutet. Das Problem liegt nämlich nicht bei Dir, sondern bei deinem unwissenden Umfeld.

Vielleicht hilft dir das hier:

http://www.dottobi.de/blog/?page_id=12188

Das kannst du denen, die dir wichtig sind, mal zu lesen geben. Da steht nämlich fast alles drin, was man dazu wissen sollte.

Und dann noch ein Tipp von mir (selbst introvertiert). Mach auch mal bei Dingen mit, auf die du weniger Lust hast und die für dich etwas anstrengend sind. Das ist gut für dein Sozialleben und wird von allen, die wissen, was das für dich bedeutet, umso mehr geschätzt werden.

Kommentar von Matrjoshka ,

Danke dir :)
Klar, ich versuche auch da mitzumachen, wo ich auch keine Lust habe :)
Danke auch für den Link, vielleicht werden die Freunde Familie es eher verstehen, wenn sie es leden :)

Kommentar von PeVau ,

Danke für den Stern, Matrjoshka! :-)

Antwort
von Lemmy73, 22

Also mit deinen Eltern solltest du doch relativ einfach darüber reden können.

Ansonsten schau mal welche Freunde dir wirklich wichtig sind und erklär es ihnen so wie du es hier uns erklärt hast. Und sag ihnen das sie eben etwas besonderes für dich sind aber du eben gerne auch mehr Zeit alleine verbringst.

Wenn du ihnen das erklärst können sie auch besser nachvollziehen wenn du mal eine Einladung o.ä. ablehnst. 

Geht mir übrigens ähnlich wie dir, ich dachte du beschreibst mich😀  Ich habe nur wenige aber dafür sehr gute Freunde. (Kein Facebook o.ä. und in meinem Telefon stehen gerade mal 11 Nummern)

Kommentar von Matrjoshka ,

Hey :)
Ne, gerade meine Eltern verstehen es gar nicht, da auhc sie selbst das Gegenteil sind und im Studienzeit zum Beispiel bei jeder Party im Mittelpunkt standen und überall engagiert waren :/
Okay, ich habe Facebook, und etwas mehr Nummern :) Aber es ist trotzdem cool, Menschen zu kennen, die gleich ticken :)

Kommentar von Lemmy73 ,

Ok "verstehen" brauchen deine Eltern das ja nicht, welche Eltern verstehen schon das verhalten ihrer Kinder😊

Aber akzeptieren sollten sie dich so wie du bist😀

Antwort
von Christel5, 6

Ja, das ist schlimm. Warum kann es keiner verstehen, wenn man sein eigenes Ding tut. Zum Beispiel gerne alleine spielen, Dinge in der Natur zu schauen.

Aber auch Lust zu haben, mit anderen Party zu machen - eben wenn es einem passt. In Kindheit und auch jetzt: Ich brauche Freiheitsgefühl.

Verwandtschaftsbesuche traditionsgemäß ein Graus.

Halte zu Dir selbst, Matrjoshka, mache Dir keinen Kopf, Du weißt bestimmt, mit welchen Menschen Du gerne zusammen bist. Alt genug dafür bist Du. Hold on.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community