Frage von glaubesnichtmir, 21

Als ich würde hinter dem Mond leben?

Ich mache seit kurzem ein Jahr, wo ich freiwillig sozial aktiv bin. Ich war in den Ferien Probearbeiten und eigentlich hat es mir gut gefallen. Aber ich habe das Gefühl, dass ich ein wenig so behandelt werde als würde ich hinter dem Mond leben. Zum Beispiel wurde ich in einem unmenschlichen Ton angepampt, weil ich nicht wusste wo etwas ist. Dabei war es mein 1.Tag und da sind auch andere Beispiele, wo ich mich ziemlich fremd gefühlt habe und weggeschickt wurde. Als wäre es nicht richtig, dass ich dort wäre. Ich fang langsam nachdenken, ob es die richtige Entscheidung dort das zu machen. Ich hätte mir die Sache ein wenig anders vorgestellt. Was soll ich denn machen? Im Grunde gebe ich nicht gleich auf aber irgendwie habe ich keine Freude das zu machen unter den Umständen...

Antwort
von Psylinchen23, 11

Vl. legt sich das ja nach ein paar Tagen oder Wochen. Die müssen sich auch an dich gewöhnen. Oft haben die in Sozialen bereich einen raueren Ton um gleich die Leute daran zu gewöhnen das es kein Kinderspiel hier ist. 
Ich würde sagen das du erst den ersten Tag hier bist und natürlich nicht alles wissen kannst. 
Ich finde arbeiten macht sowieso nicht immer Freude!

Antwort
von Virginia47, 5

Vielleicht waren auch nur einfach deine Erwartungen zu hoch. 

Immerhin warst du in den Ferien probearbeiten. Da könntest du schon Einiges mitbekommen haben. Jetzt wirst du vielleicht schon zu sehr als gleichwertiger Mitarbeiter angesehen. 

Mein Rat: Sprich mit den Leuten, anstatt ängstlich den Kopf einzuziehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten