Als ich noch gearbeitet habe habe ich einen Handyvertrag gemacht. Jetzt bin ich Arbeitslose und der Vertrag läuft noch 1 und halb Jahre?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist der Nachteil an subventionierten Telefonen :(

Seitdem ich 'Groß' bin und mich nicht mehr mit so Spielzeugen profilieren muss komm ich mit meiner 9,95€ Euro all net Flat incl 1gb online Volumen aus und Kauf mir alle 4-6 Jahre ein neues  iPhone (meistens ein auslaufmodell für einen top preis. Seit letztem Jahr hab ich ein iPhone 5s und hab 340€ dafür bezahlt... als "Vertragshandy" hätte derselbe Vertrag 24,95 plus  149€ für das Telefon gekostet

Also 24x 15€ im Monat mehr Grundgebühr macht schonmal 360 plus 149€ Einmalzahlung... und schon ist das Telefon Schlappe 150-160€ teurer...da Spar ich mir das Geld dich lieber im Vorfeld zusammen..,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
01.11.2016, 12:47

15€ im Monat Grundgebühr für einen iPhone Vertrag ist zu niedrig angesetzt.

0

Kann ich den Vertrag früher kündigen ?

Nope.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt im Ermessen des Anbieters. Es gibt einige, die so kulant sind, z.B. auch bei Privatinsolvenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laury95
02.11.2016, 20:11

Das bedeutet natürlich, dass du das Handy dann sofort abbezahlen müsstest.

0

nein, arbeitslosigkeit ist kein grund für so etwas. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider nein. Seine Arbeit zu verlieren ist kein Kündigungsgrund. Die Mindestvertragsdauer von 24 Monaten gilt nach wie vor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das juckt den Mobilfunkanbieter nicht wirklich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung