Frage von mathefreak4ever, 53

Als ich mich hingekniet hab, gab mein Knie ein schabendes Geräusch von sich und seitdem reagiert es auf Druck sehr empfindlich.Soll ich zum Arzt?

Zur Erklärung: Ich habe schon lange immer mal wieder verschiedene Knieschmerzen, die vor allem beim Joggen und nach längerem Sitzen auftreten. Als ich mich heute auf den Boden gekniet habe, war es als würden verschiedene lose Stücke im Knie übereinander reiben und gaben dabei ein Knarschen wieder. Dies geschah, sobald ich mein Knie auf dem Boden belastet hatte. Das Ganze tat auch ziemlich weh und ich konnte kurze Zeit nur unter starken Schmerzen laufen, was sich aber nach einiger Zeit gelegt hat. Jetzt habe ich einen blauen Fleck an der Stelle, der vorher ganz sicher nicht da war, und die Stelle schmerzt bei Berührung. Ich weiß, Ferndiagnosen sind schwierig, aber vielleicht weiß ja trotzdem jemand , was das sein könnte. Meint ihr, ich soll zum Arzt. Ich bin 15, also denke ich mal nicht, dass ich Arthrose habe.

Antwort
von Wissenstrieb, 16

Mal ganz generell: Es kann sehr wohl sein, dass eine Ferndiagnose zufällig richtig gestellt ist. Doch was bringt dir das? Ich sehe in einer Ferndiagnose nur Nachteile.

1. Du gehst zum Arzt und dort wird eine Diagnose gestellt. Du hast spezifische Fachinformation aus 1. Hand - fühlst dich sicher. Wenn nicht, besprich das mit dem Arzt.

2. Du erhältst eine Ferndiagnose und gehst trotzdem zum Arzt. Dort erfährst du, dass die Ferndiagnose das bestätigt was der Arzt diagnostiziert ODER dass die Ferndiagnosen (Achtung Mehrzahl) was anderes behaupten als die Diagnostik im Krankenhaus.

3. Eine Ferndiagnose hält dich vom Arztbesuch fern. Du hast trotzdem was und dein Knie ist in 5 Jahren im Ars*h.

Punkt 2 (mit Ferndiagnosen) birgt die Gefahr, dass du dich trotz richtiger Diagnose im KH nicht gut behandelt fühlst. Das ist meiner Meinung nach ein großer Nachteil für dich und hat auch Auswirkungen auf deine Gesundheit.

Punkt 3 erklärt sich von selbst.

Wenn du Fragen hast, kannst du sie dem Arzt stellen. Er wird sie beantworten, soweit es ihm möglich ist.

Antwort
von Synthetic74, 26

Nein, ich würde warten bis dein Knie so weit anschwillt, bis es kaum noch aushaltbar ist, damit du später eine Amputation bekommst.

Mal ganz ehrlich, solche Fragen sind völlig hirnlos. Wenn du große Schmerzen hast oder gewisse Stellen am Körper stark auf Druck reagieren, schadet es doch nicht zum Arzt zu gehen, oder?

Kommentar von mathefreak4ever ,

Ich bin halt niemand, der bei jedem kleinen Piep zum Arzt rennt, außerdem meint meine Mutter, dass das nicht nötig ist. Ich wollte halt da nicht hingehen und mich völlig blamieren, weil doch nichts ist außer, dass ich mich blöd bewegt habe, oder so. Aber danke für die Antwort

Kommentar von Wissenstrieb ,

Du hast geschrieben, dass "das Ganze ziemlich WEH tat" und du konntest "nur unter STARKEN SCHMERZEN laufen", hast jetzt einen blauen Fleck. Dann sagst du "es ist doch nichts". Also ich glaube du denkst es ist was, kannst es nur nicht einschätzen, kann das sein? Und du benötigst ein wenig Motivation um zum Arzt zu gehen.

Hier meine Motivation: Geh zum Arzt, sag "das Ganze hat ziemlich weg getan, ich konnte dann nur mehr unter starken Schmerzen laufen. Jetzt ist dort ein blauer Fleck." - er wird dir helfen: er kann es einschätzen, das ist sein Job. Wenn rauskommt, dass es harmlos ist, erfreu dich an deiner Gesundheit. 

Vergiss bitte, dass um-Hilfe-bitten blamabel ist; das ist nur eine Erscheinung von Selbstüberschätzung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten