Frage von joshmnl, 8

Als ich aus dem Urlaub kam wollte ich wieder pc zocken beim laden eines Spieles schaltete er sich aus und wieder an (lest lieber unten den Text) danke?

beim laden eines Spieles schaltete er sich an und wieder aus beim hochfahren kam folgende Meldung--- Spannungsspitzen, die während des vorherigen Einschaltens erkannt wurden. Asus Anti-Surge wurde ausgelöst, um das System vor instabilem Netzteil zu schützen Drücken Sie F1, um SETUP auszuführen -- habe ihn dann heruntergefahren uns jetzt geht er nicht an grafikkarte und LEDs leuchten normal bis auf die cpu ...am Netzteil kann es eigentlich nicht liegen da ich als erstes ein fsp 600 w hatte und ich als der PC nicht meher an ging ein bequiet pure Power 700w geholt habe .. Meine Komponenten i5 6600k ,asus maximus hero,gtx 970 , 8gb hyper x ,fsp hyper 600w (befohr ich neue geholt hatte ) was machen damit wieder funktioniert?

Antwort
von Uulzos, 7

Also dein System meldet Notabschaltung aufgrund von Spannungsspitzen.

Asus eigene Software meldet sogar verursacher.

Und der Grund aus dem du nun diese Meldung bezweifelst ist....du hast ein neues Netzteil geholt. Und das kann also warum nicht defekt sein und Spannungsspitzen verursachen?

Du hast ein Einsteigermodell der Bequiet serie. Vorgänger war bekannt für Spannungsspitzen, laut hersteller ist das neue modell "ganz toll davor geschützt". Aber gut, ist ne Hersteller Angabe.

Eine Saubere Spannung ohne Spitzen zu produzieren ist die Hauptaufgabe eines Netzteils, dass es hier Probleme geben kann ist absolut glaubhaft.

Nun hast du aber das Netzteil ja schon ausgeschlossen....warum auch immer....

Also ich persönlich wrde das neue Netzteil nehmen und deinem vertrieb zurücksenden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community