Frage von Lovley98, 74

Als ich 17 wurde am 1.3.15 warf mich meine Mutter raus heute lebe ich immer noch bei meinem freund ohne das sie oder mein vater kindergeld oder etc zahlen?

Sie zahlt seid fast einem jahr kein kindergeld an mich und mein Vater da sie getrennt leben und er selbst weiß das ich bei meinen freund seid dem lebe auch kein unterhalt an mich zahlt bekomme ich nachzahlungen oder habe ich in dem fall pech? Ich hab das glück das ich ne ausbildung habe und deshalb nicht ganz ohne geld bin aber trotzdem frage ich mich das ?

Antwort
von peterobm, 46

warum geht man nicht zum Jugendamt? würde da schnellstens aufschlagen. Auf Antrag kann das KK direkt an das Kind gezahlt werden.

Nachzahlung? Das Geld hat deine Mutter bekommen, Nachzahlung fällt für dich aus. 

Antwort
von svenja20, 43

Eine Nachzahlung solltest du bekommen.
Du solltest aufjedenfall zu einem Anwalt.
Am besten ist du gehst aufs Amtsgericht erzählst das und fragst was du machen sollst bzw. Kannst.
Gerichtskosten beihilfe solltest du beantragen da du wie ich minderjährig bist!
Das bedeutet wenn es zur Verhandlung kommt das du nichts bezahlen musst sondern deine Eltern.
Dann kannst du auch wegen verletzter Sorgepflicht anklagen und Auf Schmerzensgeld.
Ich habe das alles schon durch.
Viel Glück und Kopf hoch!

Kommentar von peterobm ,

Eine Nachzahlung solltest du bekommen.



vom WEM; das Geld wurde an die Mutter gezahlt, ob DIE das Geld freiwillig rausrückt


Kommentar von svenja20 ,

außerdem ist das Kindergeld für dich also das Kind gedacht und da du nicht daheim bist darf sie esnicht beziehen.

Kommentar von peterobm ,

woher soll das Amt davon Kenntniss erlangen? Geschieht nur auf Antrag

Sie lebt bei der Mutter, SIE ist Unterhaltspflichtig

Kommentar von Lovley98 ,

Dazu muss ich sagen das ich eig. Einen sehr tollen chef habe der hat sich mit dem jugendamt in verbindung gesetzt da er das nicht gut fand eigentlich wollten wir alle uns treffen aber bis heute kam nichts mehr. Also das jugendamt wurde also schon in kenntniss gesetzt

Kommentar von svenja20 ,

Frag sie anständig und schau was sie sagt..

Antwort
von Herb3472, 20

Geh doch zum Jugendamt und schildere Deinen Fall! Ich denke, dass man Dir dort sicher weiterhelfen kann und wird, denn Dein Vater ist sicher unterhaltspflichtig, und Deine Mutter bekommt ja wohl Kindergeld für Dich, das eigentlich Dir zustünde.

Antwort
von Welux, 23

Geh zum Jugendamt und konsultiere parallel dazu einen Anwalt. Das ist DEIN Kindergeld. Theoretisch könntest du dir das einklagen und das dürfte deine Mutter wissen. Das heißt wenn dein Anwalt einen freundlichen Brief mit der Zahlungsaufforderung schreibt, und erwähnt, dass es bei Verweigerung vor Gericht geht, ist das Druck genug. 

Darf ich Fragen warum sie dich rausgeschmissen hat?

Kommentar von Lovley98 ,

Hab ab und zu mal Gras konsomiert und damit hatte sie voll ein Problem. Zu meiner verteigigung muss ich sagen das ich mit 15 meine 1 ausbildung angefangen habe und sehr unter stress war da ich immer ne 7 tage woche hatte.

Kommentar von Welux ,

Sie hat dich nur rausgeschmissen, weil ab und zu mal Gras geraucht hast? Das ist ja lächerlich, die hat se ja nicht mehr alle.

Kommentar von Lovley98 ,

Das hat sie als grund genannt. Versteh ich auch nicht. Das problem sie ist ziemlich verlogen und als ich sie mal gefragt hab ob sie mir nicht mal mein geld überweisen kann hat sie gesagt sie bekomme gar keins mehr. Leider hat das neue jahr begonnen und meine mutter hatte leider nichts vorweisen mehr können das ich da noch lebe und was ich mache da sie mein ausbildungs vertrag nicht hat. Allerdings hatte sie dann meinen chef gefragt ob sie nicht eine kopie des Ausbildungsvertrag ihr schicken könnte für die krankenkasse. Er war so freundlich und hat mich vorher gefragt das problem ist nur das ich allein versichert bin wenns um krankenkasse geht auserdem bin ich schon bei einer ganz anderen als sie. Diese frau ist zu allem bereit hauptsache das geld fließt noch bei ihr..

Kommentar von Welux ,

Die vom Kindergeld melden sich aber auch^^ Wahrscheinlich hätte sie den Ausbildungsvertrag auch gebraucht, um weiterhin Kindergeld zu bekommen.

Antwort
von NomiiAnn, 40

Du hättest dich längst ans Jugendamt wenden sollen/müssen. Die hätten dir helfen können. Du kannst da auch jetzt noch hin und nachfragen, was du am besten machen kannst.

Kommentar von Lovley98 ,

Genau das habe ich schon die sehen allerdings gar keine lösung für mich. Auch so sagen die das ich noch zurück könnte da meine Mutter mich ja aufnehmen muss. 

Kommentar von greendayXXL1 ,

Schwachsinn... Das Jugendamt ist verpflichtet dir zu Helfen! 

Kommentar von NomiiAnn ,

Nur weil sie verpflichtet sind, heißt das nicht dass sie ihrer Pflicht auch immer nachgehen. Das wäre ja auch nicht das erste Mal.

Kommentar von NomiiAnn ,

Klar könntest du zurück, theoretisch. Da deine Eltern bzw deine Mutter dich aber rausgeworfen hat geht das aber nicht. Ob dir Unterhalt zusteht ist eh noch mal eine andere Sache, aber das Kindergeld musst du auf jeden Fall bekommen.

Ich würde noch mal zum Jugendamt und Streß machen. Kannst denen ja sagen dass du von deinem Ausbildungsgehalt nicht leben kannst, nicht genug zu essen hast und nur ein Dach über den Kopf hast, weil dein Freund dich aufgenommen hat. Und wenn die sich dann querstellen, dann sagst du ganz einfach, dass du nicht länger bei deinem Freund wohnen kannst und dann obdachlos und mehr oder weniger mittellos bist.

Antwort
von habakuk63, 15

Geh sofort zum Jugendamt! Deine Eltern sind zum Unterhalt verpflichtet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten