Frage von roofrock, 70

Als gläubiger Christ leider geschieden. Was ist als Katholik noch erlaubt?

Ich bin leider seit geraumer Zeit geschieden. Ich bin aber ein sehr gläubiger Christ. Was ist noch erlaubt? Ich weiss dass ich leider nicht mehr zur Kommunion gehen darf. Gibt es weitere Einschränkungen die ich beachten muss?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von drachenfreund, 41

Als Geschiedener hast Du , so weit ich weiß, mit keiner Einschränkung zu rechnen. Die Probleme treten erst auf, sobald Du ein zweites Mal geheiratet hast und Deine erste Ehe nicht nach kath. Recht geschieden wurde.

Kommentar von drachenfreund ,

Nachtrag: Falls es nicht klar sein sollte,. Dein Satz

Ich weiss dass ich leider nicht mehr zur Kommunion gehen darf.

gilt nicht bei "nur" Geschiedenen. Erst in 2. Ehe lebst Du "in Sünde". Ich habe auch keine anders lautenden Informationen dazu finden können. Mehr Infos dazu findest Du z. B. unter:

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Ehebruch

Antwort
von aicas771, 17

Ich sehe das so:

Für mich als Christ ist allein das Wort Gottes maßgebend, nicht die Lehrmeinung irgendeiner Kirche.

Als Christ darf ich mit allem was ich tue oder unterlasse direkt zu Gott kommen. Wenn ich mit ihm im Gebet im Reinen bin, dann ist alles gut.

Deshalb lasse ich mir auch von keiner Lehrmeinung vorschreiben, was ich darf oder nicht darf.

Wenn ich an einem Gottesdienst teilnehmen will, dann suche ich mir einen, der mir gefällt. Und wenn ich Gott in Brot und Wein begegnen will, dann gehe ich dorthin, wo das möglich ist.

Antwort
von Hannibu, 50

Grundsätzlich ist Glaube das, was du daraus machst. Wenn du für dich findest, dass du erst eine Weile warten musst, oder denkst, du dürftest nicht mehr zur Kommunion, dann ist das in Ordnung. Sprich doch mit dem Pastor in der Kirche, der wird dir deine Fragen beantworten.
Ich persönlich glaube nicht an Gott, bin aber in einem katholischen Haushalt aufgewachsen und wenn ich in der Kirche gesehen hab wer alles so zur Kommunion geht... Da wäre die Scheidung eine Kleinigkeit

Antwort
von ririririri, 24

Freund, das ist alles so veraltet Ich glaube auch an gott.. aber deshalb muss ich mein privatleben nich einschränken.. fakt ist einfach, dass gott nicht schlecht sein kann und ich bin mir sicher, er würde dir vergeben.. für jede scheidung gibt es gründe und was du machst ist richtig..

Antwort
von ListigerIvan, 48

zum normalen menschen konvertieren, nen neuen lebensparter finden und glücklich sein.

Kommentar von Fantho ,

Was ist ein unnormaler Mensch?

Gruß Fantho

Antwort
von psawyer, 37

Ich würd evangelisch werden. :D

Antwort
von winherbyx, 36

Sprich mit dem Pfarrer, der kennt sich aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community