Als geschiedener Mann, habe ich eine neue Lebenspartnerin, die von meiner Verwandtschaft kaum akzeptiert wird. Nun möchte ich mich zurückziehen wie schreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wem möchtest du schreiben, dass du dich zurückziehst :

  • der Verwandschaft
  • oder der neuen Partnerin
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie liebst, nicht nur einfach aufgeben, schließlich bist du mit ihr zusammen und nicht die Verwandtschaft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir Deine Frage in Kombination mit den Themen durch lesen, möchtest Du Deinen Namen ändern lassen, weil Du Dich durch Deine Verwandtschaft wegen Deiner Lebensgefährtin gedemütigt fühlst, richtig?

Die einfachste Lösung wäre hier wohl Hochzeit und Du nimmst ihren Namen an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claudietta
09.06.2016, 12:03

..dann bist du keinen Mann!!! Musst du einfach erlich sein und das in Gesischt sagen! 

0

Von wem willst du dich zurückziehen, von deiner Lebenspartnerin oder der Verwandtschaft?

Auf beide Seiten tut man das nicht schriftlich, das ist unterste Schublade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Undsonstso
09.06.2016, 12:07

Hartes Urteil, mit dem ich nicht ganz mitgehe.

Es sollte selbstverständlich sein, dass man sich von Partnern nicht per Nachricht trennt.......

Aber jeden angeheirateten Schwippschwager dritten Grades persönlich aufzusuchen um zu sagen, dass man zur Partnerin hält und sich aufgrund der Nichtakzeptanz den Kontakt zu ihm  abricht, ist auch überzogen..... Da finde ich es gerechtfertigt, dass man das maximal schriftlich handhabt.

0

Was möchtest Du wissen?