Frage von gequ3104, 79

Als GbR-Gesellschafter in der Einkommens-Steuererklärung Werbungskosten/ Telefon o.A. absetzen?

Schönen Guten Tag liebe Gute-Frage-Community, ich sitze das zweite Mal an meiner privaten Steuer, daher die vielleicht die etwas unbedarfte Frage:

Umstände: Ich bin zu einem viertel Gesellschafter einer GbR und verdiene ausschließlich über diese GbR mein Geld. Die Buchhaltung übernimmt ein Kollege und die steurlichen Belange übernimmt ein Steuerberater (sind leider einige Wochen nicht zu erreichen...). Für die Steuererklärung 2015 habe ich eine "Gesonderte und einheitliche Feststellung von Besteuerungsgrundlagen" (Einkunftsart: Gewerbebetrieb) bekommen.

Frage: Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich Werbungskosten, insbesondere Fahrweg zum Büro bzw. meinen privaten Computer nicht absetzen bzw. abschreiben, da ich meine Einnahmen nicht als Arbeitnehmer sondern als Gewerbetreibender versteuern muss. Ist das korrekt? Soweit ich das verstehe, kann man diese Werbungskosten nur in der Anlage N (Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit) angeben und da falle ich als Gesellschafter nicht drunter.

Wie verhält es sich denn über dem privaten Telefon / Internetanschluss, ggf. das Handy? Soweit ich weiß machen wir das nicht in der GbR geltend, gäbe es eine Möglichkeit diese privat abzusetzen?

Ich würde mich über jeden Hinweis/ Tip freuen. Ich weiß, dass es sich hierbei um ziemlich einfache Fragen handelt, aber als junger Selbständiger sollte ich solche Dinge lernen und eine Online Recherche verunsichert mich manchmal.

Vielen Dank soweit.

Ps.: Ich weiß, dass sich ein paar Steuerberater auf den Schlips getreten fühlen, wenn in diesen Fragepotalen quasi eine kostenlose Beratung eingefordert wird. Ich will mir in meiner Situation gerne selber etwas Wissen aneignen und keineswegs den Beruf des Steuerberaters diskreditieren. Vielen Dank für das Verständnis.

Antwort
von 123dieanni, 62

Die genannten Aufwendungen sind Sonderbetriebsausgaben. Diese müssen in der Feststellungserklärung der GbR als solche berücksichtigt werden. Du solltest hierzu Rücksprache mit dem Steuerberater halten. 

Antwort
von wurzlsepp668, 55

diese Ausgaben sind Sonderbetriebsausgaben.

und diese sind ausschließlich in der Feststellungserklärung ansetzbar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community