Frage von Rinachen92, 97

Als "frischer" Nichtraucher keine Konzentration mehr und langeweile?

Hallöchen, ich habe am 6.6.2016 um 24 Uhr meine letzte Kippe ausgemacht, nachdem ich ca. 4 Jahre lang Raucherin war, mit ca. 30 Kippen am Tag !!! Nun ist es so, dass ich mich zwar versuche abzulenken, mir aber gewisse Dinge echt schwer fallen. Und zwar das lernen - hier habe ich immer irgendwie eine geraucht !!! Nun bin ich die ganze Zeit am Tagträumen damit ich mich irgendwie von den Kippen ablenken kann...Fazit ich bekomme derzeit nichts gerlent für mein Abitur.

Und auch ansonsten ist mir relativ viel langweilig. Ich arbeite derzeit nichts, da ich wie gesagt mein Abi nachhole und ja ... habe zwar nen Hund und auch Fitnessgeräte daheim, aber ja trotz alledem kommt langeweile auf.

Im Haushalt gibt es nichts mehr zu tun, außer 1x am Tag saugen ... das wischen etc. habe ich bereits am Montag im Schnelldurchlauf gemacht und joar ... es fällt einem echt schwer. Mein Ehemann hat mit mir aufgehört, ihm scheint es etwas besser zu gelingen als mir.

Nach diesen 4 Jahren rauchen, weiß ich schon gar nicht mehr, was man den ganzen Tag denn so als Nichtraucher nun macht?!?!?!?!?!

Habt ihr Tipps, wie lange das ganze anhält, wie ich mich noch ablenken könnte, wie ich wieder besser zur Konzentration finde fürs lernen?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Malavatica, 63

Da gewöhnst du dich dran. 

Versuche es für den Anfang mit Kaugummi. 

Bloß nicht wieder anfangen aus Langeweile. Such dir Nichtraucher Freunde. 

Lerne eine Fremdsprache, lese Bücher oder mach agility mit dem Hund. 

Das wird schon, durchhalten! 

Kommentar von Rinachen92 ,

Kaugummi kaue ich derzeit schon.

Allerdings bringt es derzeit nicht viel. Irgendwie ist heute ein ganz ganz komischer Tag muss ich zugeben.

Lesen tue ich vor dem zu Bett gehen schon immer ....
Fremdsprache muss ich lernen wegen dem Abi...

Joar, aber wie gesagt die Konzentration fehlt mir für diese Dinge.

Kommentar von Malavatica ,

Das ist am Anfang wohl so. Kannst ja deine Wände neu anstreichen. Dann verschönerst du auch noch was. Mit ner Freundin zusammen macht das auch Spaß. 

Antwort
von uknown, 56

Lass Zeit vergehen , es wird besser. Nichtraucher finden ja auch was zu tun und du wirst zu einem von denen werden. Ich rauche auch seit 4 Jahren und kann dich absolut verstehen. Ich wünschte Ich könnte aufhören aber aufgrund von meinem Freundeskreis ist es eher nicht möglich. Halte durch , du weißt selber wie schädlich rauchen ist

Kommentar von Rinachen92 ,

Gut, Freundeskreis habe ich keinen mehr. Nur einen Bekanntenkreis. Die sind aber auch alle Raucher. Die werde ich also somit die nächsten Wochen meiden.

Antwort
von player176, 35

Das geht nie weg! Sucht ist sucht! Ich würde dir empfehlen so lange noch zu rauchen bist du dein Abitur hast weil sonst schaffst du es ja nicht wegen der Konzentration! Und höre danach dann auf wenn du dein Abi geschafft hast! Viel Glück!

Antwort
von Misrach, 37

Sprich doch mit deinem Mann frage ihm was ihm hilft.

Kommentar von Rinachen92 ,

Er meint, er könne das "Gefühl" eine zu rauchen unterdrücken. Joar ... lol ...

Kommentar von Misrach ,

Ja, das ist wirklich nicht so hilfreich. Hm, vl solltest du dich belohnen bei jeden Tag den du rauchfrei durchhälts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community