Frage von Rebellionn, 10

Als Ex-Bulimiekranke trotzdem das Best möglichste mit dem Training rausholen?

Hab mal gelesen u gehört,dass Ehemalige Essgestörte nie mehr richtig gesund werden. Ich merke das bspw wenn ich mal n' Cheatmeal gegessen hab u dann denke “Eigentlich hättest du das nicht gebraucht,du hättest so leichter dürr werden können.“ Und dann ertappe ich mich mit dem Gedanken,dass ich gerne so spindeldürr wäre und magersüchtig anbei,die Kontrolle zu haben. Anorektische Phasen gab es auch bei mir,sodass ich weil ich so wenig gegessen hatte,morgens fast nicht aufstehen konnte u mir schwindelig war u Alles schmerzte. U vor Schmerzen nicht schlafen konnte. War nie in Therapie dafür,hab das auch niemandem so gesagt. Bin zwar in Therapie,aber erwähne das nicht mehr,weil's ja vorbei ist u das Andere nur Frustgedanken sind.

Nun bin ich von Adipositas auf leichtem Übergewicht oder Normalgewicht,da ich auch ein wenig Muskeln aufgebaut habe. Habe das Ziel generell definierter aussehen zu wollen u fühle mich auch unwohl,dass ich nen Bauch habe und Beine,die nicht so toll sind. Irgendwie bin ich kurvig und meine Figur ist so weich u rundlicher. Aber es gefällt mir so nicht wirklich. Bzw schäme ich mich so noch öfters.

Wäre es möglich nicht wieder ins Kranke zu fallen,nur weil ich stark dran trainiere,fitter zu werden u besser auszusehen ? Früher hatte ich irgendwie den Zwang Sport zu machen u auf meine Ernährung zu achten. Es kommt aber beim Sport glaub ich wieder so und bei der Ernährung. Wobei ich das als normal finde,nur hat mir mal früher seine Sichtweise dazu erläutert. U mein Körper ist mir sehr wichtig. Bzw Liebe ich Sport und blühe darin auf und ansonsten Les ich manchmal u halte per Schreiben Kontakt zu Freunden. Manchmal treffen wir uns,also würde ich nicht sagen,dass ich essgestört bin. Essen tue ich in der Schule einmal in der Woche beim Kochunterricht wie Alle mit. Aber sonst esse ich eben meine Sachen und würde am liebsten nicht in der Schule das Essen essen. Einfach,weil das abweicht von meinen Sachen.

War jetzt ein Hintergrundtext und Stellung wie es jetzt so in meinem Leben aussieht. Vielleicht kann man die Frage so besser beantworten. Ich empfinde mich momentan als fettleibig. Wenn ich liege habe ich keinen Bauch,wenn ich stehe schon. Und laufe immer mit eingezogenem Bauch und bekomme davon Bauchschmerzen-und Krämpfe,wobei ich nicht so rumlaufen will,so dick. U so ist's halt nicht so peinlich.

Mich würden Meinungen dazu interessieren,danke im Voraus.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von sonders, 1

Moin. Donnerwetter, Sie, haben es nicht leicht. Was, Sie, ALLES müssen,  nicht müssen, wollen, nicht wollen???! !???  Markenzeichenvonmir. So ungefähr, sieht's bei Ihnen, aus. Bitte, stellen Sie sich vor ein Spiegel.

Was, sehen Sie???! Falsch. Sie, sehen sich, in Ihrer Schönheit. Stimmt. Sie, können mit, Ihrem Verstand, Ihrem Gehirn, positive Entwicklungen beeinflussen. 

Denken, Sie, immer  positiv. Denn das negative, kommt automatisch dazu. Es muss beides geben, denn sonst Funktioniert das Ganze nicht.

SIE, dürfen dieses Schreiben, Ihrer Ärztin bzw Arzt vorlegen. Meine Einwilligung, haben Sie.  In diesem Sinne sonders OhneGewähr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community