Frage von MaiMaiInJapan, 157

Als Deutsche in der Schweiz zur Schule gehen?

Für diejenigen die nur die Frage wissen wollen ohne den Hintergrund: Muss man in der Schweiz für die Schule bezahlen wenn man eine Deutsche Staatsbürgerschaft hat?

Der Hintergrund: Hallo! Ich bin (noch) 16 Jahre alt und momentan in einem Austauschjahr in Japan. Meine Schule in Deutschland die ich zuvor besucht habe, hat mich nicht richtig gefordert und meine Mitschüler waren extrem asozial. Aus diesem Grund will ich auf gar keinen Fall wieder zurück an meine alte Schule. Dummerweise kann ich aber nicht innerhalb Deutschland die Schule wechseln weil meine Eltern mich nicht alleine in einer anderen Stadt leben lassen wollen. Mein Freund, der nur ein halbes Jahr älter ist, hat mir mit seiner Mutter zusammen angeboten zu ihnen in die Schweiz zu kommen und dort meine Schulausbildung zu beenden. In der Schweiz kosten Schulen jedoch und deswegen würde ich gerne Fragen: Glaubt ihr ich muss mit einer Deutschen Staatsbürgerschaft in der Schweiz etwas bezahlen um dort zur Schule gehen zu können?

Mit lieben Grüßen Maimai

Antwort
von Clarissant, 42

Wo wohnst du? (Bundesland?) 

Ich denke, das ist ein entscheidender Faktor. Wenn du in der Nähe der Grenze wohnst, ist es zum Beispiel nicht so schwierig, in einem anderen Land in die Schule zu gehen. Es gibt einige Kinder in Deutschland und der Schweiz, die im jeweils anderen Land zur Schule gehen, weil ihre Eltern das so wünschen. 

Mein Freund, der nur ein halbes Jahr älter ist, hat mir mit seiner Mutter zusammen angeboten zu ihnen in die Schweiz zu kommen

Heißt das, du würdest bei ihm wohnen? Erlauben deine Eltern dies denn?

Falls du das machst, kannst du auf alle Fälle eine Schule in der Schweiz besuchen. Sobald du dort wohnhaft bist, hast du ein Recht darauf. 

Die Frage ist doch eher, wie ihr das geregelt kriegt, dass du zu ihm ziehst. Das stelle ich mir schwieriger vor, als einfach nur die Schule zu wechseln. Öffentliche Schulen werden in der Schweiz mit Steuern bezahlt. 

Habt ihr keine Ortschaft in der Nähe, die eine Schule hat, auf die du wechseln könntest? Warum möchtest du es dir kompliziert machen und in einem anderen Land zur Schule gehen? Du stehst am Ende deiner Schulzeit, da halte ich es eher für "riskant", das Land wechseln zu wollen, da man sich an ein neues Schulsystem auch immer erst gewöhnen muss. 

Antwort
von Goodnight, 25

Mit 16 bist du der normalen Schulpflicht entwachsen.

Bist du auf dem Gymnasium, kannst du mit deinem Zeugnis und deinem Lehrplan Gymnasien in der Schweiz anfragen, ob sie dich aufnehmen.

Der Besuch eines öffentlichen Gymnasium ist kostenlos. Bücher, Schulmaterial  und Ausflüge etc. müssen selber bezahlt werden.

Dann brauchst eine Bestätigung des Gymnasiums, dass du einen Platz hast, eine Zusicherung, dass deine Eltern oder deine Bekannte ganz für deinen Unterhalt aufkommen. Krankenkasse (obligatorisch), Wohnraum, einfach alles.. Erst dann bekommst du eine Aufenthaltsbewilligung.

Antwort
von Wakeup67, 50

Du kannst auch in Deutschland die Schule wechseln. Nur in der Grundschule gilt, dass man am Wohnort die Schule besuchen muss. Und selbst da gibt es Ausnahmen. In der Sekundarstufe darfst du ( innerhalb deiner Schulart natürlich) den Schulort frei wählen. Dann musst du nicht erst in die Schweiz. 

Aber mal ganz ehrlich..., deine Mitschüler hassen dich, weil du türkisch bist? Wir haben auch Migrationshintergrund und einen ganz offensichtlich fremdländischen Namen... noch nie hatten wir Probleme damit in Deutschland. Und das, obwohl alle ziemlich gut in der Schule und erfolgreich in ihrem Studium sind. Könnte es nicht vielleicht doch an dir liegen? 

Kommentar von MaiMaiInJapan ,

Ich wüsste nicht was ich meinen Mitschülern angetan haben könnte - Ich verteidige sie vor den Lehren wenn die wieder unfaire Noten verteilen, wenn sie ein aliegen haben versuche ich das zu klären weil ich ja die Klassensprecherin bin und ansonsten joa, ne normale Schülerin. Ich läster nicht einmal mit den anderen Mädchen weil ich soetwas nur unnötig finde. Das einzige was ich mir noch denken könnte ist, dass sie mich nicht ausstehen weil mein EX meinte ich sei eine Hu*e und das überall rumerzählt hat o: (er war sauer weil ich nicht mit ihm Schlafen wollte und dann hab ich halt Schluss gemacht)

Kommentar von Wakeup67 ,

Vielleicht hältst du dich auch als Klassensprecherin aus den Angelegenheiten einzelner Mitschüler raus und setzt dich nur für Themen ein, die die ganze Klasse betreffen. Das ist die Aufgabe eines Klassensprechers. Du nimmst dich viel zu wichtig und das merken die anderen, selbst wenn du es gut meinst. 

Deinen Freunden kann es ja egal sein, was dein Ex erzählt. Die kennen dich doch besser, oder nicht?

Sonst wechsel halt die Schule, aber bleib bei deiner Familie. Wenn das mit deinem Freund in der Schweiz nicht gut geht, dann hast du echt ein Problem. 

Antwort
von frageantwort543, 49

Die schweizer wirst du warscheinlich schwer verstehen^^Bin selber Schweizer und wir sprechen nur im Unterricht Deutsch.Unterreinander wird Schweizerdeutsch gesprochen ,nur damit dus weisst die Schweizer denken gar nicht erst daran mit dir Deutsch zu sprechen;)Aber zu deiner Frage öffentliche Schulen sind kostenlos wie in Deutschland auch.

Kommentar von Fclerli ,

Also erstens wir sprechen im Unterricht fast nie Hochdeutsch ;)
Und zweitens die Schule wir in der Schweiz mit den Steuern finanziert und darum weiss ich nicht wie das bei ihm wäre weil er ja keine Steuern in der Schweiz zählt bzw. seine Eltern.

Antwort
von Finafa, 20

Hi
Es kommt darauf an, in welchem Kanton du leben wirst/willst und auf welcher Schule du gehst. Ich, beispielsweise, habe auch eine deutsche Staatsbürgerschaft und lebe in Zürich. Da ich ein öffentliches Gymnasium besuche, muss ich nichts bezahlen (ausser die Bücher). Aber eben, es kommt auf die Ortschaft an. Bei weiteren Fragen helfe ich dir gerne.
Lg

Antwort
von handballerin123, 25

Ich bin 15 und komme in 3 Tage  aus der schule (schweiz). In der Schweiz solltest du mit 16 eine Lehre machen (oder an der Kanti sein) und nicjt mehr zur Schule gehen...

Kommentar von Clarissant ,

solltest du mit 16 eine Lehre machen (oder an der Kanti sein)

Wahrscheinlich ist sie auch in Deutschland auf dem Gymnasium. 

Aber ja, du der Wechsel an ein Gymnasium aus der Schweiz könnte tatsächlich schwierig sein. Von einem Kumpel, der in die Schweiz gezogen ist, weiß ich, dass viele schweizerische Gymnasien auf die Aufnahmeprüfung bestehen … und für die ist die Fragestellerin ja eigentlich zu alt. 

Antwort
von malour, 60

In der Schweiz kosten Schulen etwas? Privatschulen , aber doch nicht Öffendliche der sek.Stufe 1

Kommentar von MaiMaiInJapan ,

Doch mein Freund musste irgendwie so etwas wie Steuern für bezahlen und er war auf einer öffentlichen Schule :/ Ich war am Anfang auch sehr verwundert

Kommentar von malour ,

Wie wäre es dennn wenn du deine Gastgeber bittest , sich bei entsprechender Schule kundig zu machen?

Kommentar von Fclerli ,

Ja die Schulen müssen ja schliesslich auch finanziert werden. Dies passiert per STEUER.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community