Als Au pair in Amerika mit 210h Kinderbetreuung möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey du :) ich habe auch nächstes Jahr nach meinem ABI vor mit AIFS als au Pair nach Amerika zu gehen! 

Also ich glaube, dass deine Chancen mit 210 Stunden vielleicht schlechter sind, als die von jemandem mit 2000 Stunden, aber ich glaube nicht, dass du keine Familie finden wirst :) Es gibt bestimmt Familien, die eher auf die Stundenanzahl gucken, aber dafür gibt es auch viele, denen ein passender Charakter und die richtige Einstellung wichtiger sind. Ich weiß jetzt nicht, ob du deinen Bruder schon in die 210 Stunden mit einberechnet hast, aber wenn ja, dann würde ich ihm auf jeden Fall  mehr Stunden zurechnen, weil auch wenn du vielleicht mal nicht aktiv mit ihm gespielt hast oder so, hast du ja eigentlich immer auf ihn aufgepasst wenn eure Eltern nicht da waren (so ist es zumindest bei mir).

Vielleicht hast du ja auch irgendwelche ehrenamtliche Arbeit gemacht, auch wenn sie vielleicht nicht mit Kindern ist (im Altenheim o.ä.). Dann würde ich die auf jeden Fall  erwähnen, weil so ehrenamtliche/soziale Sachen kommen immer gut! :D

Die Zeit die dafür verwenden würdest, die ganze Bewerbung nochmal für eine andere Agentur zu machen, würde ich eher in noch mehr Stunden investieren.  Ich verstehe gut, dass du wegen dem Abi nicht so viel Zeit hast (geht mir ganz genau so), aber wenn du angst hast wegen deiner Stundenanzahl, kannst du ja vielleicht iwas kleines machen, z.b. Nachhilfe oder so, da hast du bei einer Stunde die Woche für ein Jahr schon um die 50 Stunden mehr.

Ich weiß nicht, ob ich dir groß weiter helfen konnte, aber wenn du noch Fragen hast, kannst du gerne fragen und ich kann dir versuchen zu helfen. Für mich ist das ja alles aber auch noch sehr neu :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Ich war auch Au-Pair in den USA, allerdings mit Ayusa-intrax. Kann dir auch sagen, dass 210 Stunden ziemlich wenig sind im Vergleich zu vielen anderen Bewerbern.

Was deine Chance natürlich auch steigern könnte wäre dich bei einer zweiten Organisation zu bewerben, wie du sagst,da kann ich dir Ayusa-intrax sehr empfehlen. Ich war rundum zufrieden während meines Jahres in den USA.

Und was die Stunden angeht kannst du es ja mal mit Betreuung im Ferienlager probieren, das macht wirklich Spaß und man bekommt schnell viele Stunden zusammen :) Oder auch Nachhilfe. Es geht ja nicht nur allein um die Stundenanzahl sondern auch dass du dich sicher fühlst im Umgang mit Kindern und je mehr du da vor der Ausreise an Erfahrung sammelst desto sicherer bist du natürlich auch.

Hoffe das hilft dir etwas,

lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung