Frage von kreide64, 116

Als arbeitsloser Konto bei norisbank eröffnen (selbstständig oder nicht)?

Ich bin 18 Jahre alt und möchte mir mein erstes Konto zulegen. Dafür wollte ich ein wirklich kostenloses Angebot finden und bin dadurch auf die norisbank gestoßen. Dort steht jetzt allerdings, dass man als Selbstständiger kein Konto führen darf. Ich bin derzeit aus der Schule raus und unbeschäftigt, suche mir allerdings einen Minijob (dafür benötige ich aber erstmal ein Konto). Zählt arbeitslos jetzt als selbstständig oder darf ich mein Konto einrichten?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Paguangare, 80

Seit dem 19.6.2016 hat in Deutschland jeder Bürger das Recht auf ein Girokonto.

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/jedermannkonto-101.html

Es gäbe auch keinen Grund, warum ein Selbstständiger kein Konto führen können sollte. Aber selbst Arbeistlose, Obdachlose und Flüchtlinge dürfen ein Guthaben-Girokonto besitzen.

Will eine Bank den Kontoeröffnungsantrag eines Volljährigen ablehnen, dann muss sie das schon gut begründen können, z.B. wenn derjenige bereits früher stark verschuldet gewesen ist oder in kriminelle Machenschaften verstrickt ist.

Kommentar von martinzuhause ,

hier soll es aber ein kostenloses konto sein. da ist die bank nun wieder nicht zu verpflichtet wenn nicht mit hohen geldeingängen zu rechnen ist.

die bank kann da aber schon sagen das sie ein konto eröffnet, dieses aber nicht kostenlos ist. und es kann natürlich auch ein konto auf guthabenbasis sein.

Kommentar von Paguangare ,

Banken können die Kostenlosigkeit eines Kontos durchaus daran knüpfen, dass es gewisse monatliche Zahlungseingänge gibt. Sie dürfen aber auch nicht wuchermäßige Kontoführungsgebühren erheben, um damit armen Leuten den Kontozugang quasi zu versperren.

Antwort
von beglo1705, 48

Nein, du bist im Minijob ein Arbeitnehmer und somit nicht selbstständig, auch nicht mit ALG. 

Oder hast du irgend ein Gewerbe angemeldet?

Antwort
von Jewi14, 61

Bei der Norisbank bin ich auch, seit 8 Jahren. Das Konto war und ist gebührenfrei und arbeitslos ist KEINE Selbstständigkeit.

Vor ein paar Jahren hat die Bank aber eine gebührenfrei Kreditkarte mit ins Programm bekommen und daher bekommen Leute, die bereits eine negative Schufa haben, dieses gebührenfreie Konto nicht. 

Sofern du nicht schon mit 18 Jahren in der Schufa stehst, sehe ich aber für dich kein Problem.

Bei der Norisbank gibt es keine Bedingung für das gebührenfreie Konto, kein Mindestumsatz oder Mindest-Geldeingang.

Kommentar von martinzuhause ,

"Bei der Norisbank gibt es keine Bedingung für das gebührenfreie Konto, kein Mindestumsatz oder Mindest-Geldeingang."

aber auch diese bank möchte geld verdienen. und es gibt keine zusicherung das jeder ein "kostenloses" konto bekommt.

Kommentar von Jewi14 ,

Vorschlag: Meinen 2. Absatz noch mal durchlesen!

Antwort
von Kuestenflieger, 60

                             kostenlos ist der blick aus dem fenster .

überall arbeiten menschen die geld verdienen müssen um ihre kinder - wie dich - und sich zu versorgen . auch bei banken . also muß dienstleistung geld kosten .

das einige gebührenfreie konten haben , ist an andere bedingungen geknüpft -- vorallem in dieser zeit der null-zins situation .

Antwort
von ninamann1, 57

Arbeitslos ist keine Arbeit  und kein  Gewerbe ,das Du selbständig betreibst um Geld zu verdienen

Antwort
von Hoegaard, 51

Natürlich bist du nicht selbstständig. Die wollen nur verhindern, dass es Leute als Geschäftskonto benutzen.

Antwort
von ArminSchmitz, 52

Privatgirokonto ist das Gegenstück zum Geschäftsgirokonto und um für letzteres qualifiziert zu sein muß man irgendeine Art von Geschäftsbetrieb haben und den hast Du nicht.

Kommentar von beglo1705 ,

Selbstständig hartzen mit Gewerbeschein...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community