Als Anfänger 30 Minuten joggen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! Auch Könner haben so angefangen. 
Eine Bekannte läuft Ultramarathon - 100 km, sogar in den Bergen, auch mal über 10 Stunden ohne Pause. Sie hat beim ersten Versuch auch nur 2 Minuten geschafft, ist dann gegangen - nie stehen geblieben - und dann langsam weiter gelaufen. Genau so ist es richtig.

Also langsam, Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können. Über die Fortschritte wirst Du staunen - sie kommen viel schneller als zum Beispiel beim Krafttraining.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um wirklich mal nur deine Frage zu beantworten: Nein!

Wenn dein jetziger Trainingsstand tatsächlich so ist wie oben beschrieben, wirst du deine Ausdauer niemals innerhalb von drei Tagen so sehr steigern.

Deine Ausdauer kannst du zwar so schnell nicht steigern, aber du könntest ja eine schlaue Taktik entwickeln ;) du musst ja nur 30 min durchlaufen und es ist egal, wie weit du in dieser Zeit kommst oder? Dann musst du einfach richtig schleichen und so wenig Energie wie möglich in den Lauf stecken :D wenn man langsam läuft, wäre man zwar im Gehen schneller, aber einwenden können die Lehrer dagegen eigentlich nichts - Laufen ist es ja nun einmal trotzdem!

Falls in Zukunft jedoch nochmal ein solcher Lauf ansteht, kannst du dich ja etwas langfristiger darauf vorbereiten :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte sich langsam steigern und die Zeiten Tag für Tag erhöhen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, um die Ausdauer zu erhöhen, müsstest du öfters joggen gehen, da dein Körper aber noch regenerationszeit braucht und dies auch noch in eine Paar Tagen sein soll, wirst du es jetzt nicht schnell schaffen eine Ausdauer von 30min zu gewinnen.

Du könntest langsamer laufen, aber dafür länger, um jetzt noch einbisschen Ausdauer zu gewinnen.

Ansonsten darfst du doch die 30min in der schule auch Langsam laufen oder? Ist ja kein gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alter haben mich diese Antworten gerade motiviert :D Ich war schon am verzweifeln und trainiere in letzter Zeit auch, wegen Panik vor diesem Lauf!!! Freu mich dass du es geschafft hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da müsstest Du schon ein bisschen früher anfangen.

Aber dazu hab ich eine Frage: Brauchst Du dafür eine bestimmte Zeit? Eine bestimmte Geschwindigkeit? Eine Strecke die Du zurücklegen musst?

Falls ja, dann gib einfach Dein bestes. (Aber nicht auf den ersten 100 Metern sofort alles geben so das Deine Kraft Reserven aufgebraucht sind. Du darfst nicht vergessen, dass es hierbei um Ausdauer geht. Also spar Dir immer Kraft bis zum Ende.)

Falls nein, jogge so langsam wie möglich. Du musst ja nicht "laufen". Joggen ist wirklich nicht so schwer, da das Tempo ja nicht vorgegeben ist. Daher kannst Du auch mit einem sehr langsamen Tempo joggen.

Ich empfehle Dir in diesen 2 bzw. 3 Tagen zweimal pro Tag zu joggen. Einmal 5-10 Minuten, aber mit einer bisschen schnelleren Geschwindigkeit (Aber nicht zu schnell, Du sollst die 5-10 Minuten wirklich auslaufen). Danach machst Du eine Pause (solange wie Du brauchst) und joggst noch einmal 30 Minuten lang. Aber mit einem sehr, sehr langsamen Tempo.

Ich denke, dass Du dann etwas vorbereitet bist. Trotzdem kommst Du damit etwas spät.
Hättest Du uns früher bescheid gegeben, hättest Du Deine Ausdauer schon viel mehr verbessert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist schon vorbei, aber danke für die antworten (bin ganz langsam gelaufen und habs geschafft :D)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Tag: 10 Minuten joggen (durchbeißen!)

2. Tag: 15 Minuten durchjoggen (Muskelkater ignorieren)

3. Tag: 20 Minuten durchjoggen (Sauerstoffzelt bereithalten)

Schule: durchziehen, locker laufen, von Freunden pushen lassen (nur nicht übermütig werden!), so gut wie's geht versuchen.

Kommt natürlich ein bisschen auf die körperlichen Vorbedingungen an, aber mit entsprechender psychischer Motivation ist der menschliche Körper zu angeahnten Leistungen fähig. Geh immer über deine Grenzen- nur ignoriere bitte keine medizinischen Notsignale! Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung