Frage von Bobcatlynx, 65

Als Amerikanerin British English lernen?

Hi! (Erst mal ne kleine Erklärung, weil es sonst etwas seltsam klingen könnte)

Da meine Eltern(Geborene Schweizer) sich in den USA kennengelernt haben, bin ich dort geboren worden und habe eine somit eine Amerikanische Staatsbürgerschaft. Als ich zwei Jahre alt war, sind wir dann in die Schweiz zurückgezogen. Mir wurde zuhause das Amerikanische Englisch beigebracht und habe auch in der Schule und Freizeit nur solches geredet (Wenn ich halt Englisch redete). Damit war ich eigentlich bis vor Kurzem auch ziemlich zufrieden.

Aber seit einiger Zeit interessiere ich mich sehr für England und den Akzent der Briten. Ich würde auch liebend gerne mal nach London ziehen, allerdings fände ich es komisch dort als Schweizerin Amerikanisch zu reden (Ich hoffe ihr versteht, wie ich das meine) Ich würde so gerne einen britischen Akzent lernen (Mir ist bewusst, dass es viele verschiedene gibt).

Meine Frage : Findet ihr das komisch, oder ist das machbar? Habt ihr vielleicht Tipps für mich, wie ich das am Besten lernen kann?

Sorry für die lange und umständliche Frage, ich hoffe ihr könnt mir trotzdem irgendwie helfen :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von liesl1303, 25

Als Brite, finde ich Deine Frage nicht komisch. Ich empfehle, dass Du viele buecher von britische Autoren liest, und lerne,was fuer Woerter eine andere Meinung auf AE haben - trunk, fanny, suspenders, usw; bemerke die verschiedene Grammatik; hoere BBC radio, wenn moeglich, oder kaufe DVDs von britische Sendungen wie zB Downton Abbey. Und mache den Urlaub in GB (nicht nur in London und Suedost England!), wobei du eine grosse Vielfaetigkeit britischen Akzente und Dialekte hoeren kannst.

Viel Glueck!

Kommentar von liesl1303 ,

Herzlichen Dank fuer den Stern!

LG

PS Muss ehrlich sagen, ich finde den deutsch-amerikanisch Akzent haesslich!

Antwort
von Accountowner08, 29

nein, mach das ruhig. als nicht-englischsprachiger kann man es eh nicht so genau hinkriegen mit einem ganz klaren Akzent, da wundert sich niemand, wenn man es etwas mischt... eher wenn man sehr stark british oder us-english redet...

Antwort
von inicio, 12

wie du schon richtig sagst es gibt auch in england sehr unterschiedliche dialekte und eben nicht nur den typischen BBC akzent...

mein deutsches englisch wurde in sommerset immer weicher.. : ) trotzdem bleibt auch bei menschen, die sehr lange in UKr lebten ein rest heimaltiche akzent zurueck.. (boris becker ist so ein beispiel)

es ist sehr unterschiedlich meine grosstante , die in canada lebt, spricht "frankfuerterisches" englisch... meine englische freundin,, die lange in deutschland lebte hat bei manchen worten eine etwas deutsche aussprache  : )..

ein freund aus berlin, der seit ueber 30 jahren bei london lebt -spricht englisch besser als deutsch. man hoert ihm seine herkunft nicht mehr an..

also die wenigen aussprache- und wortwahl unterschiede zwischen amerikanischen und britischen englisch wirst du bald intus haben -beim akzent haengt es von deinem gehoer und sprachbegabung ab...

Antwort
von cMbta, 47

Lern die Unterschiede vom Britischem und Amerikanischem Englisch. Den Akzent lernst du nur gut wenn du bereits dort bist.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 15

Nein, das finde ich nicht komisch.

Du wirst es sicher im Land selbst ganz schnell lernen, dich sprachlich ein wenig anzupassen - wenn du das denn möchtest. Von der "toumeitou" zur "toumahhhto" zu kommen, ist nicht sonderlich schwierig. Auch die etwas andere Sprachmelodie kann man sich normalerweise schnell aneignen.

Es schadet aber auch nicht, wenn du schließlich eine Art "Mid-Atlantic Accent" sprichst. 

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten