Als 15jähriges Mädchen alleine mit Zug von Bremen nach Hannover & zurück?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich wüsste nichts, was gegen eine so kurze und einfache Eisenbahnfahrt sprechen würde. Wenn deine Mutter dich zum Zug bringt, kann doch nichts passieren. I

m Zug setzt du dich in ein Großraumabteil, wenn dich einer belästigt, sagst du einfach ganz laut: "Lassen Sie mich in Frieden" und fünfzig Leute hören das, da sind bestimmt Helfer dabei oder jemand holt den Schaffner. Allerdings habe ich noch nie erlebt, dass im Zug von Bremen nach Hannover irgendetwas in der Richtung vorgekommen wäre. (Ich fahre die Strecke häufiger).

Sollte dein Handy geklaut werden (was ja auch unwahrscheinlich ist), meldest du es dem Schaffner oder bei der Bahnhofspolizei. Die lassen dich dann telefonieren, damit deine Mutter (die eigentlich keinen Grund für Ängste hätte) dich vom Bahnhof abholen kann.

Du siehst, die Fahrt ist sicher. Und du musst mit deinem Bekannten ja nicht nach Hause gehen oder in einsame Gegenden. Ihr könnt in Hannover viel gemeinsam erleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe, dass deine Mutter dich nicht alleine zu einem Fremden lassen möchte. Wie wäre es wenn ihr abmacht, dass ihr nicht zu ihm geht sondern in der Öffentlichkeit bleibt (Innenstadt, Caffee, Kino,...). Oder du könntest eine Freundin mitnehmen, damit du nicht mit ihm alleine bist (oder zwei und ihr verliert euch "aus Versehen" aus den Augen und trefft euch erst später wieder)

Ich fahre sehr oft Zug (21,w), auch schon als ich jünger war,und öfter mal die Strecke Bremen-Hannover. Mir ist noch nie so ein Zwischenfall passiert und ich habe auch noch nie sowas mitbekommen.

Das einzige was ich gesehen habe waren DEUTSCHE (zumindest waren sie hellhäutig und sparen sehr gutes Deutsch) die extrem betrunken da rumgenervt haben. Das war aber wie gesagt nur nervig, die haben nie jemanden angegriffen (außer es war ne Horde Fußballfans gegen Fans der anderen Mannschaft). Ich wurde nur mal unfreiwillig mit Bier geduscht...

Ich wurde auch noch nie von nem fremden Mann belästigt oder sonstiges. Die Gefahr dass das passiert ist vermutlich genau so groß wie wenn du nach der Schule nach Hause gehst. Naja evtl. da sogar höher, weil Pädophile in der Nähe der Schule warten könnten, zu den Schulschlusszeiten.

Die Angst vor Flüchtlingen finde ich lachhaft. Die sind genau so kriminell wie die anderen Leute in Deutschland. Viele sind hier, weil sie vor Armut und Gewalt fliehen wollten, nur wenige klauen und benehmen sich daneben. Das dann auf alle zu übertragen ist unfair, es ist ja auch nicht jeder Deutsche kriminell, obwohl es hier einige Diebe gibt. Ich kenne nur nette Flüchtlinge (habe ehrenamtlich kurze Zeit geholfen, dann ging es zeitlich nicht mehr). Ich denke es ist da genau so gefährlich Zug zu fahren wie durch die Stadt zu gehen. Der Dieb kommt nämlich im Zug nicht so schnell weg!

Das alleine nach Hannover fahren finde ich daher in keiner Weise kritisch und würde ich meiner Tochter auch erlauben, du musst ja nicht mal umsteigen...

Nur das alleine einen fremden Jungen treffen würde ich nicht gut finden. Man weiß ja eben nie wer er wirklich ist, wobei er auch ein Psychopath sein könnte, wenn deine Mutter ihn kennt und nett fand...

Deine Mutter will dich ja nicht ärgern, sie macht sich einfach Sorgen um dich...

  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke schonmal an alle, aber dass er hierher kommt ist etwas doof, da ich etwas weiter von Bremen weg in einem kleineren stadtteil wohne. Hier kann man spazieren gehen und einkaufen, nicht sehr viel mehr und shoppen gehen in Bremen ist bei so einem Treffen eher weniger günstig, vor allem, da ich für sowas zu knapp bei kasse bin...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da übertreibt deine Mutter aber schon ganz schön. Passieren kann immer und überall etwas. Auch in Bremen gibt es nicht nur "nette" Leute.

Meine Tochter ist mit 15 auch viel unterwegs gewesen. Auch in andere Städte gefahren um Freunde zu besuchen. z.B. nach Hamburg zum Hafengeburtstag. Auch zur Kieler Woche war sie alleine mit Freuden unterwegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann deine Mutter verstehen.. Sie hat die gleichen Ängste wie andere Eltern. Unzwar das du Missbraucht wirst. An deiner Stelle würde ich ihn zu dir nach hause einladen und wenn deine Mutter ihn dann besser kennen lernt. Vertraut sie ihm bestimmt besser ;) wenn nicht soll er dich halt öfters besuchen. Spätestens dann sieht deine Mutter das du ihm was bedeutest und er dich nicht nur ins Bett kriegen will. Das ist dann auch noch mal ein Test für dich um zu sehen ob er nur das will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln beträgt die Distanz von Hannover nach Bremen

124 Kilometer.

Die Fahrzeit wird auf

1 Stunde, 37 Minuten

geschätzt.

Hello,

auch wenn eine gute Verständigung vorhanden, solltest Du Dir das genau überlegen. Er ist 17J. und evtl. auch flexibler um diese (gegoogelte) Strecke einfacher zu bewältigen. Wenn er gesteigertes Interesse hat, wird er die Zugfahrt gerne auf sich nehmen. So hat dann auch Deine Mutter die Gelegenheit den Knaben unter die Lupe zu nehmen.

Später kannst Du dann immer noch -mit mehr  Gelassenheit- zu ihm fahren.

Deine Zugfahrt allein wird nicht der ausschlaggebende Mittelpunkt für Deine Mutter sein. Mit Sicherheit macht sie sich Sorgen was Dich dort erwarten könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne dein Problem.. War bei mir mal so ähnlich. Aber wie wäre es denn, wenn er dich in Bremen besucht? Vielleicht würde deine Mutter euch das ja erlauben und sie würde ihn besser kennenlernen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund soll nach Bremen fahren.

Eine andere Möglichkeit ist, dass Deine Mutter Dich während der Zugfahrt

2 bis 3 Mal anruft.

Du sagst alles ist OK und sie ist beruhigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung