Frage von MotorradLover, 206

Alpi Fährt... Verhalten?

Hallo,

Mich würde es interessieren was ihr von Alpi Fährt hält. Er war ja in der Stadt über 100 km/h schnell. Dann hat er einen 75 jährigen Rentner erwischt der leider starb. Aber wer weiß wer Schuld war? Der aufm Bild war Alpi Fährts Freund. Der hat genauso viel verrücktes gemacht wie Alpi Fährt... Was meint ihr? Wie findet ihr Alpi Fährts Verhalten?

Antwort
von RuedigerKaarst, 141

Verurteilung wegen Totschlag finde ich gerechtfertigt.
Wer mit ca. 100 km/h in einer geschlossenen Ortschaft fährt, handelt vorsätzlich.
Man muss sich im klaren darüber sein, dass man andere und sich gefährdet.

Antwort
von KSchm, 97

Hallo Leute,

ich bin ebenfalls aus Bremen und ich kenne Alpi und auch seinen Freund auf dem Foto persönlich! Wir sind vor einigen Jahren zusammen zur Schule gegangen! Alpi und ich hatten sogar die gleichen Leistungskurse. Nach der Schule haben wir uns allerdings aus den Augen verloren.

Als ich zum ersten Mal davon gehört hatte, dass ein Motovlogger namens "Alpi fährt" einen schweren Verkehrsunfall verursacht hatte, war ich zunächst skeptisch, ob es sich wirklich um "meinen Alpi" handelte. Da ich mich weder für Motorradsport interessiere, noch besonders oft auf Youtube aktiv bin, wusste ich noch nicht einmal, dass er inzwischen zu einer Art Youtube-Star avanciert ist. Doch als ich dann seine Videos sah und seine Stimme hörte, war es für mich klar: Diese Stimme und diese Lache habe ich sofort wieder erkannt!

Ich weiß, dass viele von euch mir nicht glauben werden, aber sei's drum - Die Leute glauben letzten Endes ja eh, was sie wollen...

Je mehr ich über den Fall recherchierte, desto mehr missfiel mir das einseitige Bild, das insbesondere Sender wie RTL von ihm zeichnen. Mir war Alpi immer sehr sympatisch. Ehrlich, er ist ein netter, lustiger und extrovertierter Typ. Ich würde ihn auch keinesfalls als dumm bezeichnen - Er ist ein Draufgänger, der sich gerne in Situationen stürzt, ohne sich über Risiken und Konsequenzen Gedanken zu machen, aber diesen Charakterzug findet man auch bei intelligenten Leuten! Vielleicht hat es auch deswegen so viel Spaß gemacht, mit ihm abzuhängen. Und wenn RTL Reporter, die ihn nie persönlich getroffen haben, ihn dann als "intellektuelles Vakuum" bezeichnen, finde ich das nicht einfach nur unangemessen, es ist auch fern ab von der Sachlichkeit, die von Journalisten erwartet werden darf!

Bedauerlicherweise hat die Leichtigkeit, mit der er das Leben angeht (angesichts der Tatsachen darf wohl von Leichtsinnigkeit gesprochen werden) nun ein Menschenleben gefordert. Und das ist eine schreckliche Tragödie, sowohl für die Angehörigen des Rentners, als auch für Alpi und seine Freunde!

Ich will sein Verhalten nicht in Schutz nehmen - Was er getan hat, war absolut verantwortungslos, doch er ist kein kaltblütiger Mörder! Die Heraufstufung der Anklage der Staatsanwaltschaft, auch wenn sie juristisch begründbar sein mag, finde ich daher einfach falsch. Ich bin sicher, dies ist nur aus dem öffentlichen Druck heraus entstanden, an diesem jungen Mann ein Exempel zu statuieren - ganz im Sinne Machiavellis.

Sollte er bestraft werden? Natürlich! Ein Mensch ist tot - so etwas muss Konsequenzen haben! Doch sollte er das Ziel einer Hetzkampagne werden? Nein, denn jeder junge Mensch, der in jugendlichem Leichtsinn einen Fehler begeht, verdient eine zweite Chance. ...wenn auch erst in ein paar Jahren.

Wie seht ihr das? Ich freue mich auf eure Antworten!

Kommentar von DerGrillator ,

Sehe es mal mit den Augen des gewöhnlichen "Zeitzeugen" der von diesem Typ erst etwas gehört hat nachdem er jemanden getötet hat.

Er hat in der Ausübung seines Hobbys in Kauf genommen dass er jemanden über den Haufen fährt. Einen Passanten den er fast umfuhr verhöhnte er als "Hasen".

Ein Mensch mit klarem Verstand überdenkt dann sein Tun.

Wenn du Hinterbliebener eines durch Spaß zu Tode gekommenen wärst, würde dir das von dir geschriebene nicht behagen.

Ich nehme mir das Recht über ihn scharf zu urteilen ohne ihn zu kennen.

Da pfeif ich auf die Meinung eines früheren Kumpels.

Die Hetzkampagne hat er sich verdient. Die zweite Chance bekommt er automatisch, so steht es im Gesetz.

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 155

Er wird vermutlich wegen Fahrlässiger Tötung angeklagt.

Darauf stehen bis zu 5 Jahre Haft oder Geldstrafe.

Über die Höhe der Schuld und das Strafmass entscheiden dann 3 Richter und 2 Schöffen

Ohne die genauen Akten und Fakten zu kennen, kann man nur Mutmaßungen machen, und das führt zu nichts.

Kommentar von 19Michael69 ,

Er wurde schon angeklagt - und zwar nicht wie erst angedacht nur wegen fahrlässiger Tötung, sondern wegen Todschlag.

Darauf stehen dann nicht unter 5 Jahre Haft.

https://www.youtube.com/watch?v=veWlG-FPXs8

Bei dem Kanal lohnt es sich übrigens wirklich, sich diesen regelmäßig anzusehen.

https://www.youtube.com/channel/UCb75GFHvRRlejMehKQzTYjw

Gruß Michael

Antwort
von RobinsWelt, 134

Ich hoffe das Alpi sein Freund nun das Hirn einschaltet

Antwort
von Sporadic, 101

mit 100kmh in die Ortschaft ist einfach dumm und gehört härter bestraft, ich hab kein Problem damit wenn jemand 300o.ä auf der Landstraße fährt aber innerorts hört der spaß auf

Antwort
von DerGrillator, 115

Ist die Frage ernst gemeint?

Sagt Dir Pietät etwas. Hat was mit Respekt vor Toten zu tun.

Dein 4. Satz wirkt provozierend. War bestimmt nicht so gemeint.

Die Strafe wird zu mild ausfallen, fertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community