Frage von Bambushamster, 32

Alltag ändern und schlechte Angewohnheit abgewöhnen.?

Hallo Liebe Community,

jetzt mal eine Frage an alle Raucher und unflexiblen Mitglieder. Wie kann man schlechte Angewohnheiten wie das Rauchen abgewöhnen und mit dem Sport Anfangen was sollten die Beweggründe seien und wie habt ihr es geschafft. Ich finde es aktuell ziemlich schwer die Motivation zu finden. Da ich momentan 40 Stunden die Woche arbeite und 3 mal die Woche Abends studieren gehe von 17:30 bis 21:15, ist es schwer sich auf etwas einzulassen. Die Uni findet nie an den selben Tagen statt und ist mal Mo, Di und Mittwochs oder ganz anders. Der Schwerpunkt ist alles unter einen Hut zu bringen, die Wochenende werden teilweise zum lernen genutzt. Dann muss man noch Zeit mit der Freundin hinzu und Freunden. Momentan sehen meine Abende einfach so aus, dass ich mich mit freunden treffen und Wasserpfeife Rauche was schon sehr oft vorkommt, gerade zwischen Arbeit und Uni dazu noch das schlechte schnelle essen dazwischen. Aber ich weiß wie schädlich das ist und versuche eine Alternative zu finden bzw mich endlich aufzurappen etwas anders zu machen. Oder wie kommt man morgens früher aus dem Bett? das würde schon helfen dann würde ich meine Gleitzeit nicht von 9-17 Uhr nutze sondern 7-15 und mehr Luft habe gerade für so etwas wie Sport oder Richtig Essen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SaraKocak, 9

Hey Bambushamster! 

Ich selbst habe mein komplettes Leben umgekrempelt und 30 kg abgenommen, daher verstehe ich dich und weiß wie schwer gerade der Anfang ist! 
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und eine Veränderung braucht ca. 66 Tage, bis sie zu einer Gewohnheit wird!
Ich kann dir nur raten, konzentriere dich erstmal auf eine Sache, die du ändern möchtest. Fang erstmal klein an. Z.B. beim Sport, fang an, erst einmal einmal in der Woche für 30 min zum Sport zu gehen. Zieh das zwei Wochen durch und dann fängst du an zweimal die Woche zu gehen usw...wenn das klappt und du das Gefühl hast es läuft, fängst du an die nächste Sache anzugehen. Beim Rauchen dann halt ein erstmal ein Limit an Zigaretten pro Tag setzen, was am Anfang mach bar ist! Zum Beispiel anstatt 5 Zigaretten am Tag eine Woche lang jeden Tag 3 Zigaretten. Nach einer Woche dann 2 Zigaretten pro Tag usw...

Dann ist das ganze auf jedenfall eine Sache der Einstellung und deines Willens! Stell dir die Frage wie sehr du es willst und setze deine Prioritäten! Ich kenne Menschen die es schaffen neben einer 40Std. Woche in Schichtarbeit trotzdem zum Sport gehen und das 4-5 mal in der Woche! Es ist also alles machbar, wenn man denn will! Du hast ja auch Zeit oft mit deinen Freunden Shisha zu rauchen! Die Zeit könntest du auch nutzen um Sport zu machen! ;) 
Um früher und fitter aus dem Bett zu kommen, kann Ernährung eine große Rolle spielen und vor allem natürlich früh ins Bett und gesunden, erholsamen Schlaf haben!

Ich hoffe ich konnte dir damit erstmal helfen! Viel Erfolg beim erreichen deiner Ziele ;) 
LG Sara 

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für Genuss, Liquid, e-zigarette, ..., 10

Hallo,

es ist alles eine Frage der persönlichen Motivation, bzw. des eigenen Willens.

Was das Rauchen betrifft. Das lässt sich relativ leicht und einfach ändern.

Steige um auf E-Zigaretten.

E-Zigaretten sind im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten, laut einer Studie des britischen Gesundheitsministeriums zu ca. 95% weniger schädlich.

Schädigende Stoffe fallen grundsätzlich weg, bzw. entstehen auch nicht, da es keinen Verbrennungsprozess gibt. Es gibt auch keine krebserregenden Stoffe.

Die maximal 5 Bestandteile (in EU hergestelltes Liquid) von Liquid gelten in der Dosierung alle als allgemein unbedenklich, auch das Nikotin.

Zudem ist das vom Nikotin ausgehende Suchtpotential, bei E-Zigaretten nur gering, da die vielen Zusatzstoffe von herkömmlichen Zigaretten fehlen.

Mit einer vernünftigen E-Zigarette und einem passenden, mit entsprechender Nikotinmenge versehenen Liquid gibt es keine Entzugserscheinungen. Das macht einen Umstieg erfolgreich und relativ einfach.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort
von claubro, 10

Hey,

also sich damit noch mehr zu stressen, ist auf jeden Fall keine gute Strategie. Es darf kein Zwang und zusätzlicher Ballast werden. Ansonsten wirst du keinen Spaß dran haben und damit auch nicht durchhalten.

Also: bei deinem Pensum, sei nicht zu streng mit dir!

Vielleicht kannst du zwei Sachen zusammen bekommen? Gemeinsam mit Freunden oder der Freundin Sport treiben? Wenn du am WE lernst, ist es hilfreich zwischendurch eine Pause zu machen und sich zu bewegen - ist nachweislich besser für das Gehirn. Also könntest du das lernen für 1-2 Stunden unterbrechen und dann effektiver lernen.

Mir hilft es, direkt von der Arbeit zum Sport zu gehen. Keinen Umweg nach Hause!!! Dann entfällt das "aufrappeln".

Zum Rauchen: das muss man wollen. Es wird einfacher, wenn man die Routine durchbricht - also Situationen meidet, in denen man raucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community