Allgemeine Studiengänge: Gut oder Schlecht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Nur Maschinenbau" ???
Was soll das denn bedeuten?
Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Maschinenbau-Studium sind die Job- und Verdienst-Aussichten sehr gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe seinerzeit "Grundlagen des Maschinenwesens" an der RWTH Aachen studiert, habe also keine indiustrielle Fachrichtung gewählt. Die damaligen Studieninhalte waren breit gefächert. Auch wenn es Wahlmöglichkeitren gab, war es doch eher ein General-Studiium.

Ich habe es nicht bereut, denn ich konnte mich auf immer auf viele Stellenanzeigen bewerben.

Allerdings: Im Laufe des Berufslebens wist du dich spezialisieren müssen, denn sonst bist du immer hinter jenen zurück, die ein FAchgebiet schon lange beackern.

Zu bedenken ist auch, dass es auch beoim Querschittsstudium Fächer geben kann, bei denen nicht die wahre Freude auf kommt. Bei mir war das die Ähnlichkeitstheorie . . . .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen lieber nicht spezialisieren. Hierzu solltest du aber mit frischen Absolventen sprechen.

Schau mal nach Alumni einer Maschinenbau-Arbeitsgruppe. Schreibe die Absolventen per mail an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich studiere dieses Fach nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass du ab einem bestimmten Semester die Möglichkeit für Wahlmodule hast, spätestens im Master.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?