Frage von LegendenTraum, 148

Allgemeine Koffeinunverträglichkeit, gibt's das?

Hallo zusammen

Ich bin absolut kein Kaffeetrinker (mehr)! Vor über 3 Jahren hat es angefangen, damals in der 1. Ausbildung täglich zu viel Kaffee getrunken, nach 3 Monaten kam es zum Ergebnis von Kreislaufstörungen, Herzrasen, Hitze- und Kälteschauer am ganzen Körper. Hab einen selbsternannten kalten Entzug durchgeführt und über 4 Monate Kaffeepause gemacht. Danach habe ich wieder angefangen, allerdings mit max. 2 Kaffees (in irgendeiner Form) täglich. Nebenbei trank ich noch gerne Schwarztee mit Milch :) Das Ganze lief soweit gut, aber weitere 6-7 Monate später das selbe Theater wie auch schon: Kreislaufstörungen vom Feinsten (spätestens 10min nach dem Konsumieren von Koffein), Hitzewallungen und Kälteschauer, Schwindel, Herzrasen. Hab dann ganz aufgehört mit Kaffee. Wenig später auch mit Schwarztee, da es die Selben Auswirkungen auf meinen Körper hatten. Ausserdem bekam ich dazu eine Art "innere Anspannung" nach jeden Kaffee/ Schwarztee. Und eigentlich konnte ich auch immer Cola trinken. Aber nun geht das auch nicht mehr (mit Energydrinks habe ich seit einiger Zeit aufgehört, obwohl ich diese vertragen konnte, sie schmeckten mir vom einen auf den anderen Tag einfach nicht mehr).

Heute nach der Pause trank ich eine kleine Cola. 10min danach wurde mir ganz Schlimm; Kreislauf war irgendwo, die Anspannung kam.... ich bin total verwirrt.

Meinen Hausarzt sehe ich wegen was anderes in 2 Tagen, aber dennoch: Gibt es eine Koffeeinunverträglichkeit? Oder kennt jemand das Problem auch?

Bin für jede Antwort dankbar :o) !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiselotteHerz, 123

Ja, das gibt es. Du solltest weder schwarzen Tee, noch Grüntee, noch Cola, noch Kaffee trinken. Hier die Erklärung dazu: Schuld daran ist eine Genvariante, die sich nicht mit Koffein verträgt. Das Aufputschmittel blockiert in diesem Fall Rezeptoren im Gehirn und verhindert, dass entspannende Botenstoffe andocken können. Der Körper der Betroffenen befindet sich folglich nach dem Kaffee-Genuss in einem Alarmzustand.

Herzrasen, Schweißausbrüche, Rastlosigkeit und Einschlafprobleme sind deutliche Anzeichen für eine Koffein-Unverträglichkeit. lg Lilo

Kommentar von LegendenTraum ,

also damit ich das richtig verstehe: Es könnte bei jedem Mensch auftauchen? Denn bis vor 3 Jahren konnte ich Kaffee/ Schwarztee in irgendeine Art trinken und es hat mir nichts ausgemacht...

Antwort
von xJarven, 120

Allgemein ist das zum einen Gewohnheit. Wer viel Kaffee trinkt, benötigt auch morgens mehr Tassen. Wer viel Alkohol trinkt wird auch nach zwei Bier nicht betrunken usw. Ich trinke mein ganzes Leben kein Koffein, keinen Kaffee, keine Cola und kein Energy. Darum schaffe ich es auch ohne aufzustehen. Trinke ich jetzt Cola, bin ich aufgedreht und kann nicht schlafen, was für die meisten lächerlich klingt. Es gab mal diese Wick-Energy Bonbons, darin war pro Bonbon etwa eine Tasse Kaffee, die waren auch total bitter. Als ich davon zwei gegessen hatte, bekam ich Herzrasen und eine Koffeinüberempfindlichkeit, da mein Körper es einfach nicht kennt oder gewohnt ist. Ich trinke auch kaum Alkohol und fühle mich schon nach zwei Bier recht angeduselt nenne ich es mal. Dann gibt es noch einen anderen Punkt einer besonderen Sensibiltät, wo man nichts wirklich verträgt, aber dies ist eine etwas ausführliche Angelegenheit. Die wird hier aber vermutlich nicht der Fall sein, sonst würdest Du es auch bei ganz vielen anderen Dingen merken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community