Allgemeine fragen zur praktischen fahrprüfung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das hättest du eigentlich für deine Theorieprüfung lernen sollen.

Kontrollleuchten:
Nebelschlusslicht: Gelb
Nebelscheinwerfer: Grün
Fernlicht: Blau
Abblendlicht: Grün

Standlicht schaltet man, wie der Name schon sagt, ein, wenn man irgendwo länger steht. Also nicht an Ampeln.
Abblendlicht schaltest du ein, wenn es die Sicht Verhältnisse erfordern und bei Tunneleinfahrten.
Die Nebelscheinwerfer kannst du bei Starkem Schneefall, Nebel einschalten, also bei extrem schwacher Sicht.
Bei Sicht unter 50m musst du die Nebelschlussleuchte einschalten und darfst ab dann nur noch mit 50 Fahren.

Es gibt bei manchen Autos Tagfahrlicht. Das kannst du anmachen. Du kannst bei guten Sicht Verhältnissen tagsüber auch komplett ohne Licht oder mit Abblendlicht fahren.

Die Flüssigkeiten sind: Motoröl, Hydrauliköl, Wasser, Kühlflüssigkeit, Treibstoff und Bremsflüssigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiwiKuchen
10.03.2016, 22:33

Danke dir! Also schalte ich direkt das Abblendlicht ein wenn ich am tag losfahre?

0
Kommentar von Alex97191
10.03.2016, 22:33

Kannst du machen, ist nichts falsch dran.

0

Also ich wurde bei meiner ersten Fahrprüfung nix gefragt und bei meiner zweiten auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das alles nicht weißt, hast du noch nicht mal in einer FahrSTUNDE etwas verloren, von der praktischen Prüfung gar nicht zu reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiwiKuchen
11.03.2016, 17:19

Habe ich irgendwas davon geschrieben, dass für mich eine Prüfung ansteht? Nein, also!

0

Was möchtest Du wissen?