Frage von Chinola86, 44

Allg. Wasser ?

Darf der Vermieter das allgemeine Wasser einfach abschalten? Wir haben hier im Haus 4 Parteien, zwei mit Kindern zwei ohne bzw alleinstehend. Der Garten soll mittels Regentonne bewässert werden. Wir haben im Sommer wenn's hoch kommt 2-3 mal das planschbecken befüllt von dem Wasser Anschluß im Keller, Regentonne ist für Kinder zu kalt. Nun hat Vermieter den Wasser Anschluß abgeschaltet. Darf der das?

Antwort
von chanfan, 26

Ihr habt also den Wasser vor euren Wasserzählern abgezapft. Das Wasser durchlief also nur den Hausanschluss?

Ist euch klar, das dieser Wassererberbrauch der Eigentümer zahlen muss?

Natürlich darf er das Wasser nicht so einfach abstellen, aber der ist jetzt erst mal sauer. Einigt euch friedlich, wie ihr die Differenz (Hauszähler > Wohnungszähler) bezahlen wollt. :)

Ich habe gerade gesehen, das es sich nur um den Wasserhahn im Keller handelt? Den kann er dann natürlich abstellen.


Kommentar von bastidunkel ,

Und noch jemand, der die Frage nicht verstanden hat.

Kommentar von chanfan ,

Ich hab´mich noch verbessert, weil ich irgendwie nicht gelesen habe, das nur das Kellerwasser abgestellt wurde. :)

Antwort
von bastidunkel, 19

Es ist üblicherweise nicht erlaubt, Planschbecken über den Allgemeinanschluss zu befüllen. Dann zahlen ja alle Mieter für das Vergnügen deiner Kinder mit. Da hat der Vermieter offensichtlich die Notbremse gezogen, da du so dermaßen uneinsichtig bist und nicht das Regenwasser aus der Tonne verwenden willst. Wenn du so weichgespülte Kiddies hast, musst du das Wasser von DEINEM EIGENEN ANSCHLUSS eben eimerweise in den Garten tragen. 

Der Vermieter hat alles richtig gemacht. Du allerdings nicht.

Antwort
von Dog79, 17

Ja, ein Allgemeinanschluß ist, wie der Name schon sagt, zur allgemeinen Nutzung wie z.B. Rasensprengen oder Blumen gießen da und nicht um euer Planschbecken kostengünstig zu füllen.

Antwort
von Glyxo, 23

Kommt drauf an... Ist es ein Abschluss der vorbei am Wasserzähler geht, kann er das.... Wenn ihr aber kein Wasser in allen 4 Wohnungen habt, kann er das nicht machen

Kommentar von Chinola86 ,

Jede Wohnung hat ihren eigenen Wasseranschluss mit Zähler. Es ist doch aber echt unmöglich dann jedes mal per Gießkanne Wasser aus der Wohnung in Garten zu bringen. Der Keller liegt direkt zum Garten die Wohnungen liegen oben.

Kommentar von bastidunkel ,

Deine Kiddies sind Warmduscher und du bist zu faul, das Wasser nach unten zu tragen? Ich lach mich tot. Da hat der Vermieter alles richtig gemacht.

Kommentar von Dog79 ,

Mag für dich unmöglich sein, ich finde es unmöglich das die Allgemeinheit für das Vergnügen deiner Kinder aufkommen soll und du zu uneinsichtig bist zuzugeben das du einen Fehler gemacht hast. 

Kommentar von Glyxo ,

ja... dann ist dieser Anschluss wohl entweder für alle gleichermaßen gedacht, oder eben nur für den Notfall wenn kein Regenwasser mehr da ist, ggf. taucht dieses Wasser auf keiner Rechnung der Wohnungen auf. Und ja... es kann sein, das du mit der Gießkanne oder mit Eimer das Wasser in den Garten bringen musst. Tipp: gibt so Anschlüsse die man an dem Wasserhahn vom Waschbecken anschließen kann. daran dann nen Schlauch hängen und das Becken füllen

Antwort
von ersterFcKathas, 20

ihr zahlt doch das wasser ??  mtl mit abschlag ??  .. wasser ist ein grundbedürfniss... das darf er nicht abdrehen...

Kommentar von bastidunkel ,

Du hast wohl die Frage nicht gelesen??? Er hat den Allgemeinanschluss im Keller abgestellt, weil der Fragende sich da unerlaubter Weise am Allgemeingut "bedient" hat. 

Antwort
von josef050153, 5

Leg von deiner Wohnung einen Schlauch in den Garten. 60m kosten an die 40 Euro und das Problem ist gelöst.

Antwort
von krizzyyy, 23

Nein das darf er nicht

Kommentar von bastidunkel ,

Klar darf er das. Der Mieter hat verbotenerweise sich das Wasser aus dem Allgemeinanschluss geklaut.

Kommentar von krizzyyy ,

Es hat sich doch niemand das Wasser "geklaut" sie bezahlen ja immerhin auch für diesen allgemeinen anschluss... zwar werden die Kosten auf alles Mieter gleichermaßen verteilt, aber wenn alle zahlen kann der das nicht einfach abstellen !

Kommentar von chanfan ,

@krizzyyy

Nee, da liegst du leider falsch. Den Wasserverbrauch, den der Mieter zu zahlen hat wird durch den Zähler in den Wohnungen abgelesen.

Dieser Wasserverbrauch kann vom gesammten Wasserverbrauch des Hauses abgezogen werden. Die entstehende Differenz zahlt dann der Vermieter. Wenn also durch die Entnahme z.B. im Keller 8 Kubikmeter Differenz entstanden sind, dann ist das schon ärgerlich für den Vermieter.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten